3. Liga Analyse

14:15 - 9. Spielminute

Tor 1:0
Pintol
Rechtsschuss
Halle

15:14 - 54. Spielminute

Gelbe Karte
Conrad
Chemnitz

15:18 - 58. Spielminute

Tor 1:1
A. Fink
Rechtsschuss
Vorbereitung Reinhardt
Chemnitz

15:20 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Dem
für Reinhardt
Chemnitz

15:23 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Kleineheismann
Halle

15:24 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Sliskovic
für Tob. Müller
Halle

15:32 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Hansch
für Mast
Chemnitz

15:32 - 72. Spielminute

Gelbe Karte
Gjasula
Halle

15:35 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Stenzel
für Jopek
Chemnitz

15:39 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Wallenborn
für M. Röser
Halle

15:39 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
El-Helwe
für Pfeffer
Halle

15:47 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Barnofsky
Halle

HFC

CFC

3. Liga

Finks Kracher sorgt für die Punkteteilung

Chemnitz verdient sich spät einen Punkt in Halle

Finks Kracher sorgt für die Punkteteilung

Anton Fink

Teilte mit seinem starken Schuss aus der Distanz die Punkte: CFC-Goalgetter Anton Fink. Getty Images

Der Hallesche FC um seinen Trainer Rico Schmitt konnte am ersten Spieltag einen überzeugenden 3:0-Erfolg bei Rot-Weiß Erfurt verbuchen. Gegen Chemnitz musste er auf zwei Protagonisten verzichten: Diring und Lindenhahn fehlten mit muskulären Problemen im Kader, Tobias Müller auf der Doppelsechs neben Gjasula und Ajani auf dem rechten Flügel rückten in die Startformation.

Chemnitz-Trainer Sven Köhler war im Vergleich zum 0:0 gegen Großaspach zu einem Wechsel gezwungen: Danneberg stand Gelb-Rot-gesperrt nicht zur Verfügung, Reinhardt übernahm nach überstandener Krankheit.

Pintol nimmt die Einladung an

Der HFC nahm den Schwung aus dem Erfurt-Spiel mit in die Heimpremiere und übernahm direkt die Initiative. Mit gütlicher Unterstützung der Chemnitzer wurde dieses Engagement früh belohnt. Keine neun Minuten waren gespielt, als Bittroff eine halbhohe Hereingabe per Kopf klären wollte. Quer am Fünfmeterraum entlang bediente er aber so Pintol, der wie schon in der Vorwoche das frühe 1:0 für den HFC erzielte: Flach schob er den Ball an Kunz vorbei ins lange Eck (9.).

3. Liga, 2. Spieltag

Die Hallenser blieben am Drücker und kontrollierten das Spiel. Chemnitz wurde immer wieder an den eigenen Sechzehner zurückgedrängt und kam offensiv nicht zur Entfaltung. So dauerte es genau eine halbe Stunde, ehe der CFC zum ersten gefährlichen Abschluss kam: Frahns Schuss von halbrechts wurde von Keeper Bredlow über die Latte gelenkt. Dies sollte aber auch die einzige Chance der Gäste im ersten Durchgang bleiben.

Großchance zum 2:0 vergeben

Ohne personelle Änderungen ging es in die zweiten 45 Minuten, die auch ansonsten zunächst kaum Neues zu bieten hatten. Halle ließ erst einmal nichts anbrennen und hätte erneut früh treffen müssen. Ajani brach in der 50. Minute stark auf rechts durch, ließ dann aber die nötige Übersicht vermissen: Statt den im Zentrum völlig freien Pintol zu bedienen, versuchte er es aus deutlich ungünstigerem Winkel selbst - Kunz parierte.

Chemnitz blieb damit im Spiel und sollte wenig später im schnellen Gegenstoß nach einer HFC-Überzahlsituation zum Ausgleich kommen. Fink wurde 25 Meter vor dem Tor nicht gestört und zog ab. Dem Rekordtorjäger der 3. Liga sollte man solche Freiheiten nicht anbieten: Fulminant schlug es oben rechts im HFC-Gehäuse ein, Bredlow war machtlos (58.).

Tabellenrechner 3.Liga

Halle greift zu taktischen Fouls - Bredlow muss retten

Chemnitz gestaltete das Spiel in der Folge offener, der HFC musste sich häufiger mit Fouls helfen, die Kleineheismann (63.), Gjasula (72.) und Barnofsky (86.) Verwarnungen einbrachten. Halle mühte sich zwar weiter, in Tornähe fehlte aber die letzte Konsequenz. So hatte Chemnitz kurz vor Schluss die beste Chance zum Siegtreffer: Fink trat einen Freistoß aus 22 Metern stark hoch aufs rechte obere Eck, doch Bredlow kratzte den Ball mit der linken Hand noch raus und an die Latte, ehe die Kollegen klären und damit zumindest den einen Zähler sichern konnten (89.).

Tore und Karten

1:0 Pintol (9', Rechtsschuss)

1:1 A. Fink (58', Rechtsschuss, Reinhardt)

Halle

Bredlow 2,5 - Fl. Brügmann 1,5, Kleineheismann 3 , Barnofsky 3 , Baumgärtel 2 - Tob. Müller 3,5 , Gjasula 2 , Ajani 3,5, Pfeffer 3 , M. Röser 3,5 - Pintol 2,5

Chemnitz

Kunz 3 - Bittroff 4,5, M. Endres 3,5, Conrad 3,5 , Grote 3,5 - Reinhardt 4,5 , Jopek 3 , Türpitz 3, A. Fink 2,5 , Mast 4,5 - Frahn 4

Schiedsrichter-Team

Robert Schröder Hannover

3
Spielinfo

Stadion

Erdgas-Sportpark

Zuschauer

8.716

Schon am Mittwoch geht es für beide Teams in der englischen Woche weiter. Halle ist ab 19 Uhr in Regensburg gefordert. Zeitgleich trifft der Chemnitzer FC zuhause auf den FSV Frankfurt.

Rekordspieler in Liga 3: Quintett über 300