2. Bundesliga 2016/17, 26. Spieltag
19:13 - 43. Spielminute

Gelbe Karte
O. Fink
Düsseldorf

19:43 - 55. Spielminute

Tor 0:1
Aigner
Kopfball
Vorbereitung Liendl
TSV 1860

19:48 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Iyoha
für Ayhan
Düsseldorf

19:57 - 69. Spielminute

Gelbe Karte
Sobottka
Düsseldorf

20:00 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Neuhaus
für Liendl
TSV 1860

20:01 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Öz. Yildirim
für Bodzek
Düsseldorf

20:06 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Bülow
für Olic
TSV 1860

20:13 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Gytkjaer
für Aigner
TSV 1860

20:16 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Madlung
für Bormuth
Düsseldorf

20:22 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte
Schmitz
Düsseldorf

F95

M60

Fortuna wartet weiter auf den ersten Heimsieg seit Oktober

Ex-Düsseldorfer Liendl leitet den 1860-Sieg ein

Julian Schauerte (li.) im Duell mit Amilton

Umkämpfte Partie: Düsseldorfs Julian Schauerte (li.) im Duell mit dem Münchner Amilton. getty images

Fortuna-Coach Friedhelm Funkel sah nach dem 3:0 vor der Länderspielpause beim Karlsruher SC keinen Anlass, seine Startelf zu verändern.

1860-Trainer Vitor Pereira tauschte nach dem 2:1-Erfolg gegen die Würzburger Kickers zweimal: Wittek und Neuhaus räumten ihren Platz in der Anfangsformation, für sie rückten Busch und Ex-Fortune Liendl in die Mannschaft.

Schmitz lädt Olic ein

In den ersten 30 Minuten waren die Löwen das aktivere Team. Die erste gefährliche Aktion bereits in der vierten Minute: Olic erlief einen zu kurz geratenen Rückpass von Schmitz, umkurvte Rensing, erreichte den Ball aber nicht mehr vor der Grundlinie. Die Münchner waren präsent und taten mehr fürs Spiel. Bei Düsseldorf indes lahmte das Offensivspiel lange.

Da aber auch Sechzig kaum einmal gefährlich wurde, sahen die Zuschauer eine sehr zähe Partie. Einer der seltenen Abschlüsse Mitte der ersten Hälfte: Aigner zog aus rund 25 Metern flach ab, Rensing hatte keine Mühe (22.). Nach rund einer halben Stunde wurden die Rheinländer aktiver und schafften es, das Geschehen in die gegnerische Hälfte zu verlagern. Zu Bebous abgeblocktem Schuss nach einer Viertelstunde kam aber kein weiterer Abschluss hinzu. So ging es nach einer sehr dürftigen ersten Halbzeit torlos in die Kabinen.

2. Bundesliga, 26. Spieltag

Liendl serviert, Aigner köpft - 0:1

Auch nach Wiederbeginn besserte sich das Spiel zunächst nicht. Dann aber gingen die Münchner in Front - bezeichnenderweise nach einem Standard: Liendl servierte einen Freistoß auf den Kopf von Aigner, dieser ließ sich freistehend aus fünf Metern nicht zweimal bitten und nickte ein - 0:1 (55.). Funkel reagierte prompt auf den Rückstand und wechselte Iyoha ein (60.). Kurz darauf die große Möglichkeit zum Ausgleich: Fink steckte für Hennings durch, dieser stand alleine vor Ortega - und zielte aus 15 Metern drüber (66.).

Wenig später eine gute Gelegenheit auf der Gegenseite: Aigner bediente Amilton nach einem Konter im Strafraum, sein Versuch wurde geblockt - und Olics Nachschuss parierte Rensing (68.). Die Partie schien nun unterhaltsamer und temporeicher zu werden, es entpuppte sich allerdings als Strohfeuer.

Madlung vergibt per Kopf

Düsseldorf rannte jetzt zwar an, brachte die Löwen in der Defensive aber kaum einmal in Verlegenheit. Im Gegenteil: Sechzig hatte die Entscheidung auf dem Fuß: Aigner umkurvte Rensing nach einem Konter, schoss aber aus spitzem Winkel vorbei (82.). Erst in der Nachspielzeit bot sich Düsseldorf nochmal eine Chance zum Ausgleich, doch Joker Madlung nickte in Ortegas Arme (90.+2). So gewann 1860 in der Fremde erstmals nach acht Auswärtsniederlagen in Folge.

Spieler des Spiels

Abdoulaye Ba Abwehr

1,5
Spielnote

Zwei harmlose Offensiven brachten nur wenige Chancen zustande, die Münchner waren um einen Treffer bissiger und sortierter.

4
Tore und Karten

0:1 Aigner (55', Kopfball, Liendl)

Düsseldorf

Rensing 3 - Schauerte 4,5, Akpoguma 3, Bormuth 3 , Schmitz 5 - Bodzek 3 , Bebou 3, Sobottka 4 , Ayhan 5 , O. Fink 4,5 - Hennings 5

TSV 1860

Ortega 3 - Boenisch 3, Ba 1,5, Uduokhai 3,5 - Busch 3, Lacazette 3,5, Liendl 3 , Lumor 4, Amilton 3,5, Aigner 2,5 - Olic 3

Schiedsrichter-Team

Manuel Gräfe Berlin

2
Spielinfo

Stadion

Esprit-Arena

Zuschauer

23.778

In der englischen Woche ist die Fortuna bereits am Dienstag (17.30 Uhr) wieder gefordert - auswärts bei Arminia Bielefeld. Die Löwen empfangen am Mittwoch (17.30 Uhr) den VfB Stuttgart.