2. Bundesliga 2016/17, 26. Spieltag
14:11 - 54. Spielminute

Tor 1:0
Füllkrug
Rechtsschuss
Vorbereitung Harnik
Hannover

14:19 - 62. Spielminute

Gelbe Karte
Daube
Union

14:24 - 67. Spielminute

Tor 2:0
Kreilach
Eigentor, Kopfball
Vorbereitung Prib
Hannover

14:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Hosiner
für Hedlund
Union

14:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Redondo
für Daube
Union

14:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Zejnullahu
für Kroos
Union

14:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Anton
für Füllkrug
Hannover

14:39 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Karaman
für Klaus
Hannover

14:45 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Maier
für Bakalorz
Hannover

H96

FCU

Kreilach Kreilach (Eigentor)
Kopfball, Prib
67'
2
:
0
Füllkrug Füllkrug
Rechtsschuss, Harnik
54'
1
:
0
Hannover gewinnt das direkte Duell zweier Aufstiegskandidaten gegen Union Berlin mit 2:0. In der zweiten Hälfte war 96 die bessere Mannschaft und stoppte den Lauf der Eisernen durch einen Füllkrug-Treffer und ein Eigentor.
Abpfiff
90' +5
Tschauner krallt sich eine Ecke von rechts.
90' +3
Hosiners Schussversuch aus 20 Metern wird geblockt.
90' +1
Die Niedersachsen stehen sehr kompakt. Die Köpenicker finden kein Durchkommen.
90'
Angezeigte Nachspielzeit: vier Minuten.
89'
Spielerwechsel (Hannover)
Maier kommt für Bakalorz
Breitenreiter nimmt mit seinem letzten Wechsel noch etwas Zeit von der Uhr: Maier löst Bakalorz ab.
88'
Karaman schießt aus 17 Metern zentraler Position knapp rechts vorbei.
87'
96 lauert auf Konter. Schmiedebach steckt für Karaman durch, doch sein Zuspiel ist etwas zu steil.
86'
Hannover überlasst den Eisernen nun die Kugel und verbarrikadiert sich in der eigenen Hälfte. Kein Durchkommen für die Hauptstädter.
85'
Das Engagment ist den Berlinern nicht abzusprechen. Trotzdem kommt Union hier nicht wirklich auf.
84'
Redondo kommt aus 14 Metern zentraler Position zum Schuss - Sané blockt ab.
83'
Spielerwechsel (Hannover)
Karaman kommt für Klaus
Breitenreiter bringt einen frischen Flügelflitzer: Karaman rein, Klaus raus.
81'
Hier brennt derzeit nichts an. Hannover verwaltet den Vorsprung gekonnt.
79'
Spielerwechsel (Hannover)
Anton kommt für Füllkrug
Breitenreiter riegelt ab: Verteidiger Anton kommt für Stürmer Füllkrug.
78'
Spielerwechsel (Union)
Zejnullahu kommt für Kroos
Für Kroos geht es tatsächlich nicht weiter. Für ihn betritt Zejnullahu den Rasen.
77'
Kroos ist angeschlagen und hält sich die rechte Hüfte. Es sieht nicht gut aus für den Union-Kapitän, der bereits eine Auswechslung signalisiert.
76'
Füllkrug will am linken Strafraumeck gegen zwei Gegenspieler in den Sechzehner eindringen, kommt aber nicht vorbei.
74'
Klaus flankt von rechts auf den zweiten Pfosten, wo Harnik nur knapp verpasst.
73'
49.000 Zuschauer sind heute live im Stadion. Damit ist die HDI Arena ausverkauft.
70'
Kommt Berlin hier noch einmal zurück? Aktuell sieht es nicht so aus.
69'
Spielerwechsel (Union)
Redondo kommt für Daube
...außerdem ersetzt Redondo den Gelb-vorbelasteten Daube.
69'
Spielerwechsel (Union)
Hosiner kommt für Hedlund
Keller reagiert auf den 0:2-Rückstand mit einem Doppelwechsel: Mit Hosiner kommt ein frischer Angreifer für Hedlund...
67'
2:0 Tor für Hannover
Kreilach (Eigentor, Kopfball, Prib)
Prib zirkelt eine Ecke von links in den Gefahrenbereich, wo gleich mehrere Spieler hochspringen. Der Ball kommt aber knapp dahinter runter, wo der völlig überraschte Kreilach ins eigene Tor köpft.
66'
Auf dem linken Flügel hat Prib ein wenig Platz, geht ein paar Meter und schießt dann aus 22 Metern knapp rechts vorbei.
65'
Sané schlägt einen langen Ball in den Sechzehner. Mesenhöler ist als erster da, Füllkrug geht mit gestrecktem Bein auf den Torwart. Eine Karte bleibt stecken.
62'
Gelbe Karte
Daube
Daube grätscht Bakalorz von vorne um. Danach kommt es zu einer Rudelbildung. Daube sieht Gelb.
61'
Union schafft es nach wie vor nicht, Druck aufzubauen.
59'
Schmiedebach mit einem Bodycheck gegen Kreilach. Freistoß für Union vom rechten Flügel. Kroos schlägt den ruhenden Ball vors Tor, wo Tschauner sicher zupackt.
57'
Wie reagiert der Spitzenreiter? Bislang kommt noch keine offensive Antwort von den Köpenicker.
55'
So einfach kann es gehen. Berlins Hintermannschaft war hier komplett ausgehebelt.
54'
1:0 Tor für Hannover
Füllkrug (Rechtsschuss, Harnik)
Klaus köpft ein den Lauf von Harnik, der auf der rechten Außenbahn den Turbo zündet und dann von der rechten Strafraumkante auf den zweiten Pfosten flankt. Dort steht Füllkrug ungedeckt und zieht direkt ab. Mesenhöler ist zwar noch dran, kann den Treffer aber nicht mehr verhindern.
53'
Mit einem Unentschieden könnten die Eisernen deutlich besser leben als die Niedersachsen. Ensprechend tritt Union ein wenig verhaltener auf als noch im ersten Durchgang.
52'
Ein Warnschuss von Hannover: Klaus dribbelt von links zentral vor den Strafraum und schießt. Knapp am linken Pfosten vorbei.
51'
Seit Wiederbeginn ist 96 ein wenig spielbestimmender. Wirklich nach vorne kommt aber keines der beiden Teams derzeit.
50'
Bakalorz ist zurück.
49'
Bakalorz steht wieder und schreitet langsam vom Feld. Der Sechser möchte aber weitermachen.
49'
Bakalorz liegt noch immer. Geht es für den Mittelfeldmann weiter?
47'
Bei einem Luftduell mit Kroos bleibt Bakalorz nach einem Kontakt im Rippenbereich die Luft weg. Die medizinischen Betreuer eilen auf den Rasen.
46'
Die Eisernen hatten sich kurz vor der Pause noch einmal mit ein paar Sprints "aktiviert". Ob das nun zu spüren sein wird?
46'
Keine personellen Wechsel zur Pause. Der Ball rollt wieder.
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeit in Hannover! Die beiden Aufstiegskandidaten liefern sich ein intensives Duell ohne viele Strafraumszenen. Union Berlin agiert mit Pressing und setzt den gegnerischen Spielaufbau schon früh unter Druck. 96 steht gut geordnet und lässt kaum Räume offen. Entsprechend umkämpft ist dieses Spitzenspiel.
Halbzeitpfiff
45' +1
Angezeigte Nachspielzeit: eine Minute.
45'
Bei einem Freistoß für 96 tippt Daube den Ball weg. Der Mittelfeldmann kommt trotzdem ohne Karte davon.
45'
Füllkrug wird mit einem langen Ball gesucht, kommt in einem giftigen Zweikampf mit Leistner aber nicht vorbei.
44'
Beide Trainer stehen in ihren Coachingzonen und versuchen, mit Anweisungen einzuwirken.
43'
Je weiter es Richtung Halbzeit geht, desto mehr werden die Spielanteile der Niedersachsen.
42'
Weder Hannover noch Berlin finden in dieser Phase ein Durchkommen. Weder lange Bälle noch schnelle Angriffe führen derzeit zum Torabschluss.
40'
Auch auf die Gefahr hin, ins Phrasenschwein einzahlen zu müssen: Ein Tor würde der Partie gut tun!
39'
Tschauner spielt gut mit und fängt eine Flanke am Elfmeterpunkt ab.
37'
Nach wie vor sind die Räume extrem eng. Bakalorz wird vor dem Strafraum mit einem Einwurf gesucht und hebt das Spielgerät sofort in den Sechzehner. Dort ist aber nur Leistner, der das Leder mit der Brust zu Torwart Mesenhöler prallen lässt.
36'
Anfangs hatte Union hier noch spielerische Vorteile. Mittlerweile sind die Anteile recht ausgeglichen.
34'
Beide Mannschaften agieren aus einer gesicherten Grundordnung heraus und gehen nur bedingt Risiken ein. Heute steht viel auf dem Spiel.
32'
Hedlund wird mit einem langen Ball in der Spitze gesucht, doch Sané funkt dazwischen und köpft die Kugel zurück zu Torwart Tschauner.
30'
Nach wie vor spielt sich das Geschehen vor allem zwischen den Strafräumen ab. Nach einer Viertelstunde näherten sich beide Teams zumindest an. Eine Großchance springt bis jetzt allerdings nicht heraus.
27'
Nach einem Doppelpass mit Skrybski probiert es Hedlund mit einer Mischung aus flacher Flanke und Torschuss aus spitzem Winkel von rechts. Schmiedebach rettet vor der Linie.
25'
...Prib schlägt den ruhenden Ball auf den zweiten Pfosten, wo Berlin zunächst nicht entscheidend klärt. Füllkrug köpft die Kugel an die Strafraumgrenze zurück, doch auch von dort kommt 96 nicht zum Abschluss.
24'
Klaus drängt über rechts nach vorne und provoziert die nächste Ecke...
23'
Polter wird mit einem Pass in die Tiefe steil vors Tor geschickt, steht laut Schiedsrichterassistenten aber im Abseits. Eine Millimeterentscheidung.
21'
Bakalorz zieht aus der Distanz wuchtig ab. Sein Geschoss saust knapp am linken Pfosten vorbei.
21'
...Prib zirkelt den Standard vors Tor, wo Polter per Kopf klärt.
20'
Links neben dem Sechzehenr schießt Albornoz Trimmel an - es resultiert ein Eckball...
20'
Tschauner pflückt eine Union-Ecke von links sicher runter.
18'
Albornoz spielt einen langen Ball ans linke Strafraumeck. Dort nimmt Harnik die Kugel mit und zieht aus linker Position ab. Knapp rechts vorbei.
17'
Union Berlin überrascht und setzt heute nicht aufs bewährte 4-3-3-System. Stattdessen lässt Keller seine Jungs heute im 4-2-3-1 auflaufen.
16'
Hannover spielt in einer 4-4-2-Grundordnung.
15'
Klaus wird mit einem langen Ball im Strafraum gesucht, kann das Spielgerät unter Bedrängnis aber nicht verwerten. Immerhin springt ein Eckstoß heraus. Dieser bringt dann aber nichts ein.
14'
Skrzybski probiert es aus der zweiten Reihe, schießt aber knapp drüber.
11'
Albornoz zirkelt eine Freistoßflanke von rechts vor das Union-Tor, wo Mesenhöler mit den Fäusten dazwischen geht.
10'
Zwar gibt es hier noch keinerlei Torraumszenen zu sehen, intensiv ist die Begegnung trotzdem.
8'
...Kroos knallt den Ball in die Drei-Mann-Mauer.
7'
Freistoß für Union aus 25 Metern halblinker Position...
6'
Beide haben nur wenig Zeit, um Entscheidungen zu treffen. Der ballführende Spieler wird sofort unter Druck gesetzt.
5'
Trimmel schaltet auf der rechen Außenbahn den Turbo ein und kommt gegen Prib zum Flanken. In der Mitte klärt Hübner nach außen.
4'
Nach einem Zweikampf mit Pedersen bleibt Sorg verletzt liegen. Der Rechtsverteidiger kann nach kurzer Pause aber weitermachen.
3'
Wieder spielen die Hauptstädter einen langen Ball in die Spitze. Skrzybski kommt aber nicht ran. Tschauner muss die Kugel nur aufnehmen.
2'
Die Eisernen schieben vorne sofort mit aggressivem Pressing drauf. Bei einem Klärungsversuch hat Hübner den Fuß gegen Polter weit oben, doch das Schiedsrichtergespann lässt weiterspielen.
1'
Hedlund wird mit einem langen Ball an die linke Strafraumkante gesucht, doch Tschauner ist schneller und krallt sich das Leder.
1'
Schiedsrichter Robert Hartmann aus Wangen hat angepfiffen.
Anpfiff
12:59 Uhr
Die Kapitäne Schmiedebach und Kroos bei der Platzwahl. Schmiedebach gewinnt und möchte stehen bleiben. Damit hat Berlin Anstoß.
12:58 Uhr
Die Mannschaften betreten den Rasen in der HDI Arena. Hannover läuft in roten Trikots mit schwarzen Hosen und weißen Stutzen auf. Union spielt in weißen Trikots und Hosen mit roten Stutzen.
12:12 Uhr
Keller tauscht zweimal Personal: Daube und Pedersen beginnen für den verletzten Fürstner (Knie-Arthroskopie) und Parensen (Bank).
12:10 Uhr
Breitenreiter verändert die 96-Startelf auf drei Positionen: Füllkrug, Klaus und Sorg spielen für Anton, Maier (beide Bank) und Fossum (nicht im Kader).
12:00 Uhr
Vor dem Spitzenspiel sehen die Köpenicker den Druck klar beim Gegner: "Hannover steht bedeutend mehr unter Druck. Sie müssen jetzt liefern", sagt Verteidiger Parensen.
11:58 Uhr
Der Spitzenreiter aus Berlin eilt derzeit von Sieg zu Sieg: Seit neun Begegnungen sind die Eisernen ungeschlagen (7/2/0) und konnten jedes ihrer letzten sechs Spiele gewinnen (6/0/0, 12:3 Tore).
11:54 Uhr
Gleich zum Debüt erwartet Breitenreiter heute ein echter Brocken. "Union ist eine homogene Mannschaft und in toller Verfassung. Sie sind momentan das beste Team der 2. Bundesliga. Wir brauchen eine Topleistung, um sie schlagen zu können", weiß der 43-Jährige.
11:52 Uhr
Die Verantwortlichen sahen zuletzt das erklärte Ziel, die direkte Rückkehr in die Bundesliga, gefährdet. "Wir wollen alle aufsteigen", betont Breitenreiter. Druck verspüre er keinen, vielmehr sei er "total entspannt", weiß aber auch um die Bedeutung der heutigen Partie: "Ein Sieg würde uns sehr helfen."
11:50 Uhr
Bei 96 wurde zur Verwunderung vieler der Trainer getauscht: Andre Breitenreiter übernahm für Daniel Stendel. "Ich freue mich total auf das Spiel gegen Union, bin guter Dinge, dass wir gut vorbereitet sind. Im Training sah es schon ordentlich aus. Aber natürlich hätte ich gerne mehr Zeit gehabt. Wir sind noch in der Kennenlernphase", so der neue Coach.
11:46 Uhr
In einer aktuellen Umfrage auf kicker.de tippen die kicker-Leser auf Stuttgart (84 Prozent) und Union (64 Prozent) als direkte Aufsteiger. Hannover (34 Prozent) und Braunschweig (17 Prozent) fallen dahinter etwas ab.
11:44 Uhr
Die Bezeichnung als "Aufstiegs-Endspiel" kommt am 26. Spieltag sicher noch zu früh. Ein richtungsweisendes Spiel im Aufstiegsrennen ist das Duell zwischen Hannover 96 (4.) und dem 1. FC Union Berlin (1.) heute aber allemal.

Tabelle

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
1 Stuttgart 26 15 50
2 Braunschweig 26 14 50
3 Union 26 14 50
4 Hannover 26 13 49
5 Dresden 26 10 42
Tabelle 26. Spieltag