2. Bundesliga 2016/17, 23. Spieltag
18:48 - 19. Spielminute

Tor 0:1
Glatzel
Rechtsschuss
Vorbereitung Ziegler
K'lautern

18:52 - 23. Spielminute

Gelbe Karte
Kreuzer
Dresden

18:53 - 24. Spielminute

Gelbe Karte
Stefaniak
Dresden

18:56 - 27. Spielminute

Tor 0:2
Glatzel
Rechtsschuss
K'lautern

19:02 - 32. Spielminute

Tor 1:2
Konrad
Linksschuss
Vorbereitung Modica
Dresden

19:15 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Gaus
K'lautern

19:16 - 45. + 2 Spielminute

Tor 2:2
Kutschke
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Kutschke
Dresden

19:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
R. Koch
für Ewerton
K'lautern

19:47 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
Konrad
Dresden

20:03 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
Halfar
K'lautern

20:03 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
K. Przybylko
für Aliji
K'lautern

20:04 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Berko
für Stefaniak
Dresden

20:05 - 77. Spielminute

Tor 3:2
Kutschke
Rechtsschuss
Vorbereitung Kreuzer
Dresden

20:09 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Ziegler
K'lautern

20:08 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
Osawe
für Halfar
K'lautern

20:12 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Starostzik
für Hauptmann
Dresden

20:15 - 87. Spielminute

Tor 3:3
K. Przybylko
Linksschuss
Vorbereitung Gaus
K'lautern

20:18 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Testroet
für Kreuzer
Dresden

SGD

FCK

Kaiserslautern wartet weiter auf den zweiten Auswärtssieg

3:3 - Glatzel und Kutschke treffen doppelt

Stefan Kutschke

Jubelt über seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 3:2: Dresdens Stefan Kutschke. imago

Dresdens Trainer Uwe Neuhaus nahm gegenüber dem 4:1 in Aue zwei Änderungen vor: Konrad ersetzte den Gelb-gesperrten Hartmann im zentralen Mittelfeld. Außerdem kam Fabian Müller für Lambertz (Bank) in die Mannschaft.

FCK-Coach Norbert Meier brachte im Vergleich zum 0:2 beim VfB Stuttgart drei Neue: Ziegler, Aliji und Glatzel begannen für Frey, Przybylko (beide Bank) und Zoua (muskuläre Probleme im Oberschenkel).

Glatzel trifft zur Führung

Die Hausherren hatten in der Anfangsphase zunächst etwas mehr vom Spiel. Die erste Chance war auf Seiten der Dresdner, Kreuzers Hereingabe auf Kutschke konnte Heubach jedoch klären (3.). Auf der Gegenseite prüfte Kerk SGD-Schlussmann Schwäbe mit einem satten Linksschuss (17.). Kurz darauf gingen die Pfälzer in Führung: Nach einer Ecke von Kerk legte Ziegler quer auf Glatzel, der den Ball über die Linie spitzelte (19.).

2. Bundesliga, 23. Spieltag

Konrad verkürzt

Nach knapp einer halben Stunde baute Glatzel die Führung mit seinem zweiten Treffer des Abends aus: Im Anschluss an einen Einwurf bekam die Dresdner Abwehr den Ball nicht weg, der Pfälzer Mittelstürmer traf zum 2:0 (27.). Nur ein paar Zeigerumdrehungen später konnten die Gastgeber auf 1:2 verkürzen: Nach einer Ecke legte Modica ab auf Konrad, dessen Linksschuss wurde noch unhaltbar für Pollersbeck abgefälscht (32.).

Kutschke wird gefoult - und trifft zum Ausgleich

Im Anschluss wurde der Druck der Sachsen immer größer. Kurz vor der Halbzeit bot sich den Hausherren die Riesen-Chance zum Ausgleich: Bei einem Konter steckte Heise durch auf Aosman, der zunächst an Pollersbeck scheiterte. Den Nachschuss von Hauptmann konnte Aliji gerade noch klären (42.). Vor dem Pausenpfiff kam Dynamo doch noch zum verdienten Ausgleich: Ewerton klammerte im Strafraum gegen Kutschke - Schiedsrichter Robert Hartmann zeigte auf den Punkt. Der Gefoulte trat selbst an und traf souverän zum 2:2 (45.+2).

Gemächlicher Beginn

Nach der torreichen ersten Hälfte gönnten sich beide Mannschaften im zweiten Abschnitt zunächst eine kleine Verschnaufpause. Dresden hatte etwas mehr vom Spiel, schaffte es jedoch nicht, sich klare Torgelegenheiten zu erspielen. Lautern stand hinten sicher und lauerte auf Konter. In der Schlussphase drehte Dynamo die Partie schließlich doch noch komplett: Aosman chippte rechts raus auf Kreuzer, dessen Hereingabe drückte Kutschke aus kurzer Distanz über die Linie (77.). Es war das fünfte Tor von Dynamos Sturmtank in den jüngsten drei Partien.

Przybylko setzt den Schlusspunkt

Kurz vor Schluss kamen die Pfälzer doch noch zum Ausgleich. Gaus legte nach Doppelpass mit Kerk quer auf den kurz zuvor eingewechselten Przybylko, der zum 3:3 vollendete (87.). In der Nachspielzeit hatten die Gastgeber das Glück noch einmal auf ihrer Seite: Osawe lenkte einen Schuss von Przybylko an die Latte, den Abpraller köpfte Glatzel ins Tor - Schiedsrichter Robert Hartmann entschied jedoch auf Abseits (90.+2). Durch die Punkteteilung wartet Lautern weiter auf den zweiten Auswärtssieg der Saison.

Spieler des Spiels

Stefan Kutschke Sturm

1,5
Spielnote

Dresden kam erst nach der 2:0-Führung des FCK richtig ins Spiel, drehte dann aber die Partie. Doch Przybylko setzte den Schlusspunkt bei der Achterbahnfahrt der Gefühle. Dresden kam erst nach dem 0:2 richtig ins Spiel, insgesamt eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

1,5
Tore und Karten

0:1 Glatzel (19', Rechtsschuss, Ziegler)

0:2 Glatzel (27', Rechtsschuss)

1:2 Konrad (32', Linksschuss, Modica)

2:2 Kutschke (45' +2, Foulelfmeter, Rechtsschuss, Kutschke)

3:2 Kutschke (77', Rechtsschuss, Kreuzer)

3:3 K. Przybylko (87', Linksschuss, Gaus)

Dresden

Schwäbe 3,5 - Fa. Müller 4, Modica 3,5, J. Müller 3, Heise 3 - Konrad 3,5 , Kreuzer 3 , Aosman 3, Hauptmann 3 , Stefaniak 3,5 - Kutschke 1,5

K'lautern

Pollersbeck 3 - Mwene 4, Heubach 4, Ewerton 3,5 , Aliji 3 - Moritz 3,5, Ziegler 3,5 , Kerk 3,5, Halfar 4 , Gaus 3 - Glatzel 1,5

Schiedsrichter-Team

Robert Hartmann Wangen

3,5
Spielinfo

Stadion

DDV-Stadion

Zuschauer

28.907

Dynamo Dresden gastiert am Samstag (13 Uhr) bei den Würzburger Kickers, Kaiserslautern empfängt am Sonntag (13.30 Uhr) den FC Heidenheim.

kon