2. Bundesliga 2016/17, 9. Spieltag
13:33 - 3. Spielminute

Gelbe Karte
Bellinghausen
Düsseldorf

13:36 - 6. Spielminute

Tor 0:1
Hennings
Rechtsschuss
Vorbereitung Bellinghausen
Düsseldorf

13:38 - 8. Spielminute

Gelbe Karte
Perdedaj
TSV 1860

13:55 - 25. Spielminute

Tor 0:2
Bebou
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Bormuth
Düsseldorf

13:56 - 26. Spielminute

Gelbe Karte
Bülow
TSV 1860

14:05 - 36. Spielminute

Tor 0:3
Sobottka
Linksschuss
Vorbereitung Ayhan
Düsseldorf

14:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Rodnei
für Bülow
TSV 1860

14:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Victor Andrade
für Adlung
TSV 1860

14:48 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Mauersberger
TSV 1860

14:55 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Mugosa
für Perdedaj
TSV 1860

15:00 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Kiesewetter
für Bebou
Düsseldorf

15:07 - 80. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Akpoguma
Düsseldorf

15:08 - 81. Spielminute

Tor 1:3
Liendl
Foulelfmeter,
Linksschuss
Vorbereitung Mugosa
TSV 1860

15:14 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Ayhan
Düsseldorf

15:14 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Ngombo
für Hennings
Düsseldorf

15:19 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Kinjo
für Bellinghausen
Düsseldorf

M60

F95

Nach der Pause bessere Löwen verlieren verdient

Hennings jubelt gegen seinen Lieblingsgegner

Marcel Sobottka

Vollendete zum 3:0: Düsseldorfs Marcel Sobottka. imago

1860-Coach Kosta Runjaic nahm nach dem 0:2 in Würzburg nur eine Änderung vor: Karger durfte sein Startelfdebüt in der 2. Liga feiern, Claasen rutschte auf die Ersatzbank. Boenisch fehlte dagegen gänzlich, der Neuzugang stand wegen einer im Training erlittenen, leichten Muskelverletzung im rechten Oberschenkel nicht im Kader.

Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel entschied sich im Vergleich zum 1:1 gegen Karlsruhe zu drei Wechseln. Der erfahrene Coach musste auf Madlung (Sperre wegen krass sportwidrigen Verhaltens) und Koch (Bruch des kleinen Zehs am rechten Fuß) verzichten, zudem rutschte Ferati auf die Bank. Der wiedergenesene Schauerte (nach Muskelfaserriss), Bormuth und Bellinghausen durften von Beginn an ran.

Die Fortuna sofort hellwach

Vom Anpfiff weg spielten die Düsseldorfer mutig nach vorne, sie lauerten auf schnelle Kontersituationen. So tauchte Hennings bereits in der 1. Minute frei vor Zimmermann auf, der Keeper konnte jedoch klären. Nur wenig später machte es der Angreifer besser: Sobottka setzte mit einem schönen Pass Bellinghausen auf links ein, dessen flache Hereingabe beförderte Hennings zur frühen Führung über die Linie - der Stürmer stand dabei eventuell knapp im Abseits (6.).

2. Liga, 9. Spieltag

Auch in der Folge das gleiche Bild, Düsseldorf sorgte mit schnellen Kontern stets für Gefahr. Den Löwen fiel dagegen herzlich wenig ein, die Münchner offenbarten Probleme im Aufbau. Eher zufällig wären die Oberbayern dennoch beinahe zum Ausgleich gekommen, als Bodzek im Spielaufbau einen Fehlpass spielte, Perdedaj dazwischen ging und in den Lauf von Mölders passte. Der Stürmer scheierte allerdings frei vor Rensing, der Keeper wehrte den Ball per Kopf zur Ecke ab (20.). Ansonsten sorgten vor allem die Rheinländer für Gefahr, nach einer Freistoßflanke in de Strafraum blieb Referee Lasse Koslowski keine andere Möglichkeit als auf den Punkt zu zeigen, Matmour zog Bormuth am langen Pfosten deutlich am Trikot. Bebou trat an und versenkte das Leder mittig zur 2:0-Gästeführung (25.).

Sobottka erhöht

Die 60er waren nun gefordert und sie investierten auch mehr, doch bis auf einen Schuss von Perdedaj, der links vorbei ging (28.), blieben Torchancen die Ausnahme. Die Fortuna blieb ihrem Konzept treu, die Funkel-Elf schaltete immer wieder schnell um. So tauchte Sobottka nach Zuspiel von Hennings vor Zimmermann auf, der Torwart kam gerade noch rechtzeitig aus seinem Tor und klärte (30.). Nur sechs Minuten später zeigte sich der Mittelfeldmann treffsicherer, nach einem langen Ball von Ayhan ließ Sobottka sowohl Bülow als auch Busch alt aussehen und versenkte das Leder im linken Eck. Da Rensing eine Bogenlampe von Karger über die Latte lenkte (41.) und ein Schuss von Matmour geblockt wurde (45.), ging es ohne weitere Tore in die Pause.

Runjaic fand in der Kabine scheinbar die richtigen Worte, denn seine Mannschaft trat nun deutlich engagierter auf. Zudem sorgte der zur Pause gekommene Victor Andrade für neuen Schwung: In der 48. Minute zielte er zu hoch, in der 56. wurde er an der Strafraumlinie von Bodzek getroffen, Koslowski entschied weder auf Frei- noch auf Strafstoß. Die Gäste beschränkten sich überwiegend auf Ergebnisverwaltung, die einzelnen Vorstöße wurden seltener. Doch ein solcher hätte beinahe zum 4:0 geführt, Sobottka schoss freistehend über das Tor (60.).

Akpoguma fliegt, Liendl verkürzt

Der Münchner Anfangsschwung zu Beginn des zweiten Durchgangs verflog ein wenig, eine Standardsituation sorgte für die nächste Chance - und was für eine: Mauersberger verlängerte eine Ecke auf den zweiten Pfosten, wo Mölders mit seinem Kopfball aus wenigen Metern an der starken Fußabwehr von Rensing scheiterte (67.). Den Oberbayern lief langsam aber sicher die Zeit davon, doch dann durften die 60er auf einmal doch jubeln: Der eingewechselte Mugosa kam im Laufduell mit Akpoguma zu Fall, Koslowski gab Elfmeter und schickte den bereits verwarnten Innenverteidiger mit Ampelkarte vom Feld - eine harte Entscheidung. Liendl ließ sich die Chance nicht entgehen und er stellte auf 1:3 (81.).

In der Schlussphase warfen die Löwen nochmal alles nach vorne, Rensing musste gegen Karger eingreifen, dessen Schuss aus spitzem Winkel vom Keeper entschärft wurde (89.). Somit blieb es trotz der Münchner Leistungssteigerung beim Düsseldorfer Auswärtserfolg.

Spieler des Spiels

Marcel Sobottka Mittelfeld

1,5
Spielnote

Sehr unterhaltsames Spiel in der ersten Hälfte, weil die Löwen schlecht verteidigten. 1860 nach der Pause verbessert, aber nicht zwingend.

3
Tore und Karten

0:1 Hennings (6', Rechtsschuss, Bellinghausen)

0:2 Bebou (25', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Bormuth)

0:3 Sobottka (36', Linksschuss, Ayhan)

1:3 Liendl (81', Foulelfmeter, Linksschuss, Mugosa)

TSV 1860

Zimmermann 2 - Busch 6, Bülow 6 , Mauersberger 5,5 , Wittek 4,5 - Liendl 3,5 , Adlung 5 , Perdedaj 5 , Matmour 5,5, Karger 4,5 - Mölders 5

Düsseldorf

Rensing 2 - Schauerte 3, Akpoguma 3,5 , Bormuth 2,5, Schmitz 2,5 - Bodzek 2,5, Bebou 3 , Sobottka 1,5 , Ayhan 3 , Bellinghausen 3 - Hennings 2

Schiedsrichter-Team

Lasse Koslowski Berlin

2,5
Spielinfo

Stadion

Allianz-Arena

Zuschauer

21.800

Für die Löwen geht es bereits am kommenden Freitag (18.30 Uhr) weiter, die Münchner sind beim VfB Stuttgart gefordert. Die Fortuna empfängt zur selben Zeit zu Hause Arminia Bielefeld.