15:47 - 18. Spielminute

Tor 1:0
Juan Bernat
Linksschuss
Vorbereitung Ribery
Bayern

16:46 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Schipplock
für Platte
Darmstadt

16:48 - 61. Spielminute

Gelbe Karte (Darmstadt)
Sirigu
Darmstadt

16:54 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Sam
für Vrancic
Darmstadt

16:54 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Xabi Alonso
für Kimmich
Bayern

17:07 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Rosenthal
für Kamavuaka
Darmstadt

17:15 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern)
Rafinha
Bayern

17:14 - 86. Spielminute

Foulelfmeter
Hamit Altintop
verschossen
Darmstadt

FCB

DAR

Bundesliga

1:0 in der Allianz-Arena: Bayern Münchens Juan Bernat schickt den SV Darmstadt 98 in die 2. Bundesliga

Starke hält Elfmeter - Bayern treffen zweimal Aluminium

Juan Bernat schickt Darmstadt ins Unterhaus

1:0 für die Bayern: Juan Bernat (li.) hat Darmstadts Keeper Michael Esser überwunden.

1:0 für die Bayern: Juan Bernat (li.) hat Darmstadts Keeper Michael Esser überwunden. getty images

Nach dem 6:0 in Wolfsburg , mit dem die Bayern den Titel klarmachten, änderte Trainer Carlo Ancelotti seine Startelf auf sieben Positionen: Nur Alaba, Kimmich, Müller und Lewandowski blieben im Team. Zwischen den Pfosten ersetzte Starke Ulreich, der im Freitagstraining eine Bänderverletzung im Ellenbogen erlitten hatte.

Darmstadts Trainer Torsten Frings sah nach dem 3:0 gegen den SC Freiburg , dem dritten Sieg in Folge, keinen Anlass, seine Anfangsformation umzustellen.

Juan Bernat trifft zum 1:0

Die Münchner ergriffen von Anfang an die Initiative und drängten Darmstadt zurück. SVD-Schlussmann Esser machte die erste gute Bayern-Chance, einen Flachschuss Rafinhas, zunichte (17.), ehe der FCB den Bann brach: Ribery steckte vom linken Flügel in den Strafraum zu Juan Bernat durch, der aufgerückte Linksverteidiger ließ Banggaard am Fünfmeterraum aussteigen und hob die Kugel ins lange Eck - 1:0 (18.).

Spieler des Spiels
Bayern

Tom Starke Tor

1
Spielnote

Die spannende Schlussphase entschädigte für eine lange einseitige Partie.

3
Tore und Karten

1:0 Juan Bernat (18', Linksschuss, Ribery)

Bayern
Bayern

Starke 1 - Rafinha 2,5 , J. Boateng 2,5, Alaba 3,5, Juan Bernat 3,5 - Kimmich 3,5 , Renato Sanches 4, Douglas Costa 5, T. Müller 3,5, Ribery 2,5 - Lewandowski 5

Darmstadt
Darmstadt

Esser 2 - Sirigu 3,5 , Banggaard 4,5, Sulu 2,5, Holland 3 - Kamavuaka 3,5 , Hamit Altintop 3,5, Heller 5, Gondorf 4,5, Vrancic 3,5 - Platte 4

Schiedsrichter-Team
Guido Winkmann

Guido Winkmann Kerken

2,5
Spielinfo

Stadion

Allianz-Arena

Zuschauer

75.000 (ausverkauft)

Darmstadt bot im Rahmen seiner Möglichkeiten einen durchaus ansprechenden Auftritt, die individuelle Klasse des FCB blitzte aber immer wieder auf. So kam Ancelottis Team zu weiteren Abschlüssen. Eine der besten Möglichkeiten: Müller scheiterte nach Rafinha-Hereingabe per Kopf an einer exzellenten Parade von Esser (26.). Kurz darauf eine aussichtsreiche Gelegenheit für die Gäste: Platte kam recht frei im Strafraum zum Abschluss, verfehlte das Tor aber um Zentimeter (30.).

14:6 Torschüsse und 67 Prozent Ballbesitz

Nach 45 Minuten lagen die Bayern mit 1:0 in Front - auch weil Boateng (27.), Douglas Costa (36.) und Ribery (41.) bei ihren Distanzschüssen nicht erfolgreich waren. Dass die FCB-Führung zur Pause verdient war, belegten sämtliche Statistiken. Die Bayern hatten 67 Prozent Ballbesitz, 8:2 Ecken und 14:6 Torschüsse zustande gebracht - Zahlen, die Ausdruck der Bayern-Dominanz waren.

Bundesliga, 32. Spieltag

Auch nach der Pause gab der deutsche Meister den Ton an, das 2:0 blieb ihm jedoch verwehrt: Lewandowski traf per Kopf den Außenpfosten (54.). Nach rund einer Stunde wurde Darmstadt immer mutiger, erarbeitete sich mehr und mehr Spielanteile - und traf zum vermeintlichen Ausgleich: Der eingewechselte Schipplock tunnelte Starke nach Vrancic-Vorlage, aber: Abseits (65.).

Starke pariert Altintops Elfmeter - Ribery an den Außenpfosten

Wenn der FCB das Tempo forcierte, kam er zu guten Gelegenheiten, doch Lewandowski fand per Kopf seinen Meister in Esser (69.), Ribery verpasste Müllers scharfe Flanke um Zentimeter (76.). Zur Geschichte des Spiels gehört aber auch: Darmstadt war in den verbleibenden 30 Minuten nicht nur engagiert, sondern auch couragiert. Und: Die Hessen waren dem Ausgleich nahe, doch Starke parierte einen Distanzschuss von Sirigu erstklassig - und dann gar einen Elfmeter von Altintop nach einem Foul von Juan Bernat an Schipplock (86.). So blieb es beim 1:0 - auch weil Ribery nach einem Konter nur den Außenpfosten traf (89.).

Mit dem 0:1 ist der SVD auch rechnerisch abgestiegen. Auf ihrer Abschiedstournee empfangen die Lilien am kommenden Samstag (15.30 Uhr) Hertha BSC, die Bayern treten zur gleichen Zeit bei Verfolger RB Leipzig an.

Bilder zur Partie Bayern München - SV Darmstadt 98