16:46 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Korb
für Kramer
Gladbach

16:56 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Stafylidis
für Max
Augsburg

16:59 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Halil Altintop
für Moravek
Augsburg

17:02 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Drmic
für Raffael
Gladbach

17:02 - 75. Spielminute

Tor 1:0
Hinteregger
Kopfball
Vorbereitung Schmid
Augsburg

17:12 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Hofmann
für Dahoud
Gladbach

17:14 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Günther-Schmidt
für Usami
Augsburg

FCA

BMG

Bundesliga

Vorzeitige Bescherung durch Hinteregger

Die Auswärtsmisere der Schubert-Elf hält an

Vorzeitige Bescherung durch Hinteregger

Kramer, Koo und Hazard

Zwei gegen einen: Kramer und Hazard nehmen Koo in die Zange. imago

FCA-Interimstrainer Manuel Baum, der für den unter der Woche entlassenen Dirk Schuster auf der Bank saß, stellte im Vergleich zur viermal um: Gouweleeuw, Moravek, Koo und Usami begannen für Janker, Altintop, Stafylidis (alle Bank) und Kohr (Gelb-Rot-Sperre).

Borussia-Coach Andre Schubert brachte gegenüber dem zwei Neue: Für Stindl (grippaler Infekt) und Jantschke (Leiste) starteten Kramer und Hazard.

Spieler des Spiels
Augsburg

Martin Hinteregger Abwehr

2
Spielnote

Lange äußerst zäh und ein klassisches 0:0-Spiel für Taktik-Interessierte, ab der 60. Minute mit einer minimalen Steigerung.

5
Tore und Karten

1:0 Hinteregger (75', Kopfball, Schmid)

Augsburg
Augsburg

Hitz 3 - Verhaegh 3,5, Gouweleeuw 3, Hinteregger 2 , Max 3,5 - Baier 3,5, Schmid 3,5, Moravek 4 , Koo 5, Usami 4,5 - Ji 4,5

Gladbach
Gladbach

Sommer 3 - Elvedi 3,5, Christensen 3, Vestergaard 3, Wendt 3,5 - Strobl 5, Kramer 3 , Dahoud 4 , Hahn 4,5, T. Hazard 5 - Raffael 3,5

Schiedsrichter-Team
Tobias Stieler

Tobias Stieler Hamburg

3,5
Spielinfo

Stadion

WWK-Arena

Zuschauer

28.653

"Zielstrebiges Umschaltspiel" hatte sich Baum im Vorfeld der Partie gewünscht, "bessere Positionswechsel und variableres Spiel" sein Pendant Schubert. Davon war wenig zu sehen. Denn die Partie in Augsburg war von wenig Tempo, dafür aber viel Taktik geprägt. Sicherheitsdenken herrschte auf beiden Seiten vor, beide Teams arbeiteten stark und konsequent gegen den Ball. Die Folge: Die Strafräume blieben bis auf einen Hechtkopfball von Ji (14.) zunächst meist verwaist.

Weil auch in der Folge eher Quer- denn Steilpässe auf dem Programm standen, entwickelte sich das Duell zu einer ganz zähen Angelegenheit. Spielerisch hatte die Borussia leichte Vorteile, die wenigen guten Ansätze aber verpufften, weil im letzten Drittel die zündende Idee und vor allem die Präzision fehlten (Elvedi, 18., 35.).

Hahns Fernschuss direkt auf Hitz (22.), Jis kerniger, wenn auch neben das Tor fliegender Abschluss aus 18 Metern (31.) sowie ein Christensen-Kopfball nach Raffael-Freistoß klar über den Balken (40.) waren schon Highlights in einer langweiligen ersten Hälfte, die von fehlender Risikobereitschaft auf beiden Seiten geprägt war. Folgerichtig ging es mit einer Nullnummer in die Kabine.

Bundesliga, 15. Spieltag

Nicht viel anders gestaltete sich das Geschehen mit Wiederanpfiff. Es war ein weiterhin verkrampfter Auftritt der beiden Kontrahenten mit (zu) statischem Ballgeschiebe im Mittelfeld, das meist in einen Fehlpass oder Ballverlust mündete.

Wo blieb die erste, wirklich zwingende Möglichkeit? Fast sah es so aus, als hätten die Kontrahenten einen Nichtangriffspakt geschlossen. Pech dann auch noch für die Borussia, dass Kramer nach robustem Einsteigen von Usami runter musste - Korb kam (59.).

Dahoud vergibt - Hinteregger nickt ein

Es gab sie dann doch, die Großchance zur Führung: Und zwar für die Fohlenelf, als Dahoud nach Raffaels Solo Zentimeter über den Winkel schoss (65.).

Die Führung des FCA wie aus dem Nichts resultierte aus einem Standard und war schmeichelhaft, boten die Fuggerstädter spielerisch doch ein Armutszeugnis. Dass allerdings Hinteregger nahezu unbedrängt Schmids Ecke per Kopf mit Hilfe des linken Innenpfostens einköpfen durfte, müssen sich die Gladbacher selbst zuschreiben. Der Premierentreffer des Österreichers sorgte für das 1:0 - und war gleichzeitig die Entscheidung (75.).

Für den FC Augsburg steht am Dienstag (20 Uhr) eine Partie bei Borussia Dortmund an, Mönchengladbach, das seine horrende Auswärtsbilanz (0/1/6) erweiterte, spielt zeitgleich zu Hause gegen den VfL Wolfsburg.

Bilder zur Partie FC Augsburg - Bor. Mönchengladbach