17:51 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (Mainz)
Balogun
Mainz

17:53 - 23. Spielminute

Tor 1:0
Bentaleb
Linksschuss
Vorbereitung Di Santo
Schalke

18:11 - 41. Spielminute

Gelbe Karte (Mainz)
Cordoba
Mainz

18:34 - 48. Spielminute

Tor 2:0
M. Meyer
Rechtsschuss
Vorbereitung Di Santo
Schalke

18:45 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
De Blasis
für Jairo
Mainz

18:45 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Onisiwo
für Öztunali
Mainz

18:48 - 62. Spielminute

Tor 3:0
Bentaleb
Linksschuss
Vorbereitung Kolasinac
Schalke

18:58 - 72. Spielminute

Gelbe Karte (Schalke)
Höwedes
Schalke

19:00 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
F. Frei
für Gbamin
Mainz

19:01 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Stambouli
für Geis
Schalke

19:03 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Schalke)
Kolasinac
Schalke

19:05 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
A. Baba
für Kolasinac
Schalke

19:07 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Huntelaar
für Di Santo
Schalke

19:08 - 82. Spielminute

Gelbe Karte (Mainz)
Bell
Mainz

S04

M05

Bundesliga

3:0! Bentaleb versüßt Heidel das Wiedersehen

S04-Angreifer di Santo legt zwei Tore auf

3:0! Bentaleb versüßt Heidel das Wiedersehen

Er ließ seiner Freude über das 1:0 freien Lauf: Torschütze Nabil Bentaleb.

Er ließ seiner Freude über das 1:0 freien Lauf: Torschütze Nabil Bentaleb. imago

Schalkes Trainer Markus Weinzierl rotierte nach dem 1:0-Sieg bei FK Krasnodar zurück. Zu den fünf Veränderungen gehörte, dass Kolasinac für Baba den Linksverteidiger gab. Bentaleb und Geis bildeten für Stambouli und Aogo die Doppelsechs. Schöpf und Goretzka ersetzten Junior Caicara und Konoplyanka in der offensiven Dreierreihe.

Der Mainzer Coach Martin Schmidt stellte nach dem 1:1 gegen Anderlecht "nur" dreimal um: Balogun verteidigte für Bungert in der Viererkette, Öztunali und Jairo wirbelten für Onisiwo und De Blasis.

Wachmacher Bentaleb

Den besseren Auftakt der beiden Europa-League-Starter hatte Mainz, das präsent und gut organisiert begann. Öztunali und Donati generierten einige Freistöße, die Malli aus dem rechten Halbfeld regelmäßig Richtung Fährmann schickte - ohne Erfolg. Torraumszenen waren in den ersten 20 Minuten Mangelware, das Spiel drohte ein wenig einzuschlafen. Bentaleb aber weckte die Veltins-Arena auf: Nach Ballverlust von Malli ging es schnell, di Santo legte an der Strafraumkante mit der Brust für Bentaleb ab, woraufhin der Sechser wuchtig einnetzte - 1:0 (23.).

Cordoba zu ungestüm

Die Führung tat dem zuvor fahrigen Spiel der Schalker sichtlich gut, Goretzka übernahm das Zepter und führte seine Farben an. Kontrolle hatten die Königsblauen in der Folge, Chancen nicht. Das konnten aber auch die Gäste, die überhaupt nicht in ihr gefürchtetes Umschaltspiel kamen, nicht von sich behaupten. Letzter Aufreger vor der Halbzeit: Cordoba ließ Nastasic stehen, legte sich die Kugel aber zu weit vor - und rauschte in Fährmann rein. Gelb für den Kolumbianer war die Folge (41.). Mehr hatten die ersten 45 Minuten nicht zu bieten, wodurch S04 erstmals in dieser Saison mit einer Führung in die Pause ging.

Assistent di Santo

Bundesliga, 8. Spieltag

Nach dem Seitenwechsel drückten die Schalker weiter aufs Gaspedal - mit raschem Erfolg. Di Santo glänzte erneut als Vorlagengeber, Meyer vollstreckte aus kurzer Distanz kühl zum 2:0 (48.). Die Antwort blieb Mainz im Halse stecken: Nach Fehler von Fährmann legte Cordoba die Kugel aus kurzer Distanz freistehend neben das Tor (55.). Schmidt reagierte und brachte für Jairo und Öztunali De Blasis und Onisiwo (59.).

Doppeltunnel bringt das 3:0

Die knallharte Schalker Antwort darauf: Bentaleb bediente Kolasinac mustergültig, der an der Grundlinie zum Torschützen des 1:0 zurückgab. Bentaleb blieb cool, tunnelte Bell und 05-Keeper Lössl - 3:0 (62.). Nach dem dritten Treffer der Knappen zogen sich diese weit zurück, ließen Mainz anrennen. Bei den Rheinhessen machte sich ein wenig die Anstrengung der Europapokalwoche bemerkbar, vor dem gegnerischen Tor fehlten Esprit und Durchsetzungsvermögen.

Bis zum Schlusspfiff plätscherte das Geschehen nur noch vor sich hin, einzig Naldos frecher Schlenzer nach Ballgewinn blieb erwähnenswert (83.). Das hochverdiente 3:0 bedeutete den vierten Sieg in den letzten fünf Pflichtspielen, Fährmann hielt zudem zum zweiten Mal in Serie seinen Kasten sauber.

Spieler des Spiels

Nabil Bentaleb Mittelfeld

1,5
Spielnote

Über weite Strecken eine einseitige, von Schalke überlegen geführte Partie, die früh entschieden war.

2,5
Tore und Karten

1:0 Bentaleb (23', Linksschuss, Di Santo)

2:0 M. Meyer (48', Rechtsschuss, Di Santo)

3:0 Bentaleb (62', Linksschuss, Kolasinac)

Schalke

Fährmann 3 - Höwedes 3 , Naldo 3, Nastasic 3 - Schöpf 3, Geis 3 , Kolasinac 2 , Goretzka 2, Bentaleb 1,5 - M. Meyer 2 , Di Santo 2,5

Mainz

Lössl 3,5 - Donati 4, Balogun 5 , Bell 4 , Bussmann 4 - S. Serdar 4, Gbamin 4,5 , Öztunali 5 , Malli 5, Jairo 5 - Cordoba 5

Schiedsrichter-Team
Daniel Siebert

Daniel Siebert Berlin

3
Spielinfo

Stadion

Veltins-Arena

Zuschauer

59.357

Beide Teams sind am Mittwoch im Pokal gefordert. Mainz reist zum Zweitligisten Greuther Fürth (18.30 Uhr), Schalke spielt ebenfalls auswärts im Frankenland, beim 1. FC Nürnberg (20.45 Uhr). In der Liga wartet auf Schalke am Samstag das brisante Revierderby (18.30 Uhr), Mainz fordert drei Stunden vorher Kellerkind Ingolstadt.

Bilder zur Partie FC Schalke 04 - 1. FSV Mainz 05