Bundesliga 2016/17, 4. Spieltag
21:02 - 46. Spielminute

Tor 0:1
Kramaric
Linksschuss
Vorbereitung Rudy
Hoffenheim

21:10 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Hoffenheim)
E. Vargas
für Kramaric
Hoffenheim

21:17 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Hoffenheim)
Toljan
für Polanski
Hoffenheim

21:29 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Hoffenheim)
Rupp
für Amiri
Hoffenheim

21:31 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Oliinyk
für Kleinheisler
Darmstadt

21:33 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Jungwirth
Darmstadt

21:39 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Sirigu
für Fedetskyy
Darmstadt

21:39 - 83. Spielminute

Gelbe Karte
E. Vargas
Hoffenheim

21:48 - 90. + 2 Spielminute

Tor 1:1
Oliinyk
Linksschuss
Vorbereitung Sirigu
Darmstadt

DAR

HOF

Hoffenheim spielt zum vierten Mal in Folge remis

Oliinyk beschert den Lilien spät einen Punkt

Hoffenheims Ermin Bicakcic gegen Darmstadts Jerome Gondorf.

Hoch das Bein: Hoffenheims Ermin Bicakcic gegen Darmstadts Jerome Gondorf. imago

Darmstadt-Coach Norbert Meier tauschte nach dem deutlichen 0:6 in Dortmund gleich fünfmal: Fedetskyy, Gondorf, Bezjak, Kleinheisler und Colak begannen für Holland, Vrancic (beide Bank), Niemeyer (Gelb-Rot-Sperre), Schipplock (Zerrung) und Ben-Hatira (nicht im Kader).

TSG-Trainer Julian Nagelsmann wechselte im Vergleich zum 0:0 gegen Wolfsburg zweimal: Vogt ersetzte Süle, der sich gegen die Wölfe eine Beckenprellung zugezogen hatte und Demirbay spielte anstelle von Rupp (Bank).

Die Kraichgauer begannen schwungvoll und nahmen sofort das Heft des Handelns in die Hand. Amiri scheiterte nach nur vier Minuten aus spitzem Winkel an Esser. Fortan hatte die TSG viel Ballbesitz, Darmstadt stand defensiv mit seinen zwei Viererketten aber sehr sicher. Die Lilien lauerten immer wieder auf Umschaltsituationen und wollten den schnellen Heller in Szene setzen. Den ersten Abschluss der Darmstädter hatte aber ein anderer Akteur: Colak löffelte das Spielgerät über den Kasten (19.).

Milosevic verpasst die Führung

Trotz viel Ballbesitz kam von den Gästen offensiv wenig, es fehlten die zündenden Ideen, um das Defensivbollwerk der Hausherren vor ernstere Probleme zu stellen. Die 98er setzten immer wieder Nadelstiche in der Offensive, erneut verzog Colak (32.). Einige Minuten später hatten die Fans der Lilien schon den Torschrei auf den Lippen, aber Milosevic grätschte den Ball hauchdünn am rechten Pfosten vorbei (38.). So ging es in einem Spiel ohne viele Höhepunkte torlos in die Kabinen.

Blitzstart Hoffenheim - Kramaric trifft

1. Liga, 4. Spieltag

Der zweite Durchgang begann perfekt für die Gäste: Rudy gab den Ball flach von rechts nach innen, dort lauerte Kramaric und bugsierte das Leder durch die Beine von Höhn flach ins rechte untere Toreck (46.). Darmstadt war um eine sofortige Antwort bemüht, doch Kleinheisler verzog (49.). Wenig später hatten die Hausherren etwas Pech: Nach einer Guwara-Flanke stützte sich Bicakcic bei Colak im Strafraum auf, aber die Pfeife von Schiedsrichter Frank Willenborg blieb stumm (49.).

Es war nun ein offener Schlagabtausch, die Gastgeber mussten mehr machen. Die nächste gute Chance hatten aber die Kraichgauer: der eingewechselte Vargas scheiterte aus kurzer Distanz an Esser (60.). Und auch Uth konnte per Kopfball den Darmstädter Keeper nicht überwinden (67.). Die Lilien waren aber voll im Spiel und wurden speziell durch Standards gefährlich: Eine Gondorf-Ecke brachte Colak wieder ins Zentrum, dort scheiterte Jungwirth mit seinem Kopfball an Baumann (70.).

Oliinyk setzt den Schlusspunkt

Es war ein sehr umkämpftes Spiel, mit einigen kleineren Fouls in der Schlussphase. Erneut nach einem Standard wurden die Hausherren wieder durch Jungwirth gefährlich, diesmal nickte er das Spielgerät rechts am Tor vorbei (76.). Es ging in der Endphase hin und her, nachdem Demirbay für Hoffenheim verzogen hatte (81.), gab es noch das Finale furioso aus Sicht der Hausherren: Der eingewechselte Sirigu flankte scharf ins Zentrum, am zweiten Pfosten lauerte der ebenfalls eingewechselte Oliinyk und schob aus kurzer Distanz ins leere Tor ein (90.+2). Für die TSG war es das vierte Unentschieden im vierten Spiel.

Spieler des Spiels

Jerome Gondorf Mittelfeld

2
Spielnote

Kein schönes Spiel, aber intensiv und packend bis zum Schluss.

3,5
Tore und Karten

0:1 Kramaric (46', Linksschuss, Rudy)

1:1 Oliinyk (90' +2, Linksschuss, Sirigu)

Darmstadt

Esser 2,5 - Fedetskyy 3,5 , Höhn 3, Milosevic 2,5, Guwara 3 - Gondorf 2, Jungwirth 2,5 , Heller 4,5, Kleinheisler 4 , Bezjak 4 - Colak 3,5

Hoffenheim

Baumann 4,5 - Rudy 3,5, Vogt 4, Bicakcic 3, Kaderabek 3 - Polanski 3 , Demirbay 3,5, Amiri 5 , Uth 4,5, Kramaric 2,5 - Wagner 3,5

Schiedsrichter-Team

Frank Willenborg Osnabrück

6
Spielinfo

Stadion

Jonathan-Heimes-Stadion am Böllenfalltor

Zuschauer

15.800

Darmstadt ist am Samstag in Augsburg zu Gast (15.30 Uhr), Hoffenheim empfängt am Sonntag Schalke 04 (15.30 Uhr).

Bilder zur Partie SV Darmstadt 98 - TSG Hoffenheim