DFB-Pokal Spielbericht

DFB-Pokal 2016/17, 1. Runde
18:34 - 5. Spielminute

Gelbe Karte
Henn
Rostock

18:44 - 15. Spielminute

Gelbe Karte
Schauerte
Düsseldorf

18:50 - 21. Spielminute

Tor 0:1
Sobottka
angeschossener rechter Arm
Düsseldorf

19:13 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Bebou
Düsseldorf

19:43 - 57. Spielminute

Tor 0:2
Sobottka
Kopfball
Vorbereitung Bebou
Düsseldorf

19:49 - 62. Spielminute

Tor 0:3
Bebou
Kopfball
Vorbereitung O. Fink
Düsseldorf

19:53 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Fehr
für Jänicke
Rostock

20:00 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
Gartner
für Bellinghausen
Düsseldorf

20:02 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
A. Stevanovic
für Ziemer
Rostock

20:08 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
M. Hoffmann
Rostock

20:10 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
Ritter
für Kiesewetter
Düsseldorf

20:12 - 86. Spielminute

Spielerwechsel
Wannenwetsch
für Erdmann
Rostock

20:12 - 86. Spielminute

Spielerwechsel
Bormuth
für Madlung
Düsseldorf

ROS

F95

Rostock liefert großen Kampf

Sobottkas Doppelpack lässt Fortuna feiern

Sobottka

Doppelpacker Sobottka freut sich über seinen Treffer zum 2:0. picture alliance

Hansa-Coach Christian Brand wechselte im Vergleich zum 0:0 gegen den Halleschen FC auf einer Position: Ziemer durfte von Beginn an ran und verdrängte Wannenwetsch auf die Bank.

Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel sah nach dem 1:0 gegen den VfB Stuttgart keine Veranlassung, seine Startelf zu verändern.

Düsseldorf legte von Beginn an munter los und versuchte durch ein breit angelegtes Spiel über die Flügel die Rostocker Hintermannschaft auseinander zu ziehen. Eben durch dieses Flügelspiel kamen die Fortunen zu mehreren Kopfballgelegenheiten, aber Akpoguma (4.), Bebou (6.) und Sobottka (12.) scheiterten allesamt.

DFB-Pokal, 1. Runde

Erst Aluminium, dann Hand, dann Tor

In Minute 21 wollte Hoffmann eine scharfe Hereingabe von Bellinghausen klären, traf aber den eigenen Querbalken. Nach dem Beinahe-Eigentor musste Rostock erst einmal durchschnaufen, kam aber nicht dazu: Nachdem Schuhen und Henn nach Kiesewetter-Flanke einen Sobottka-Abschluss noch klären konnten, drückte dieser den Rebound mit der Hand über die Linie - Schiedsrichter Willenborg gab nach minutenlanger Diskussion den Treffer - eine sehr strittige Entscheidung (21.). Mit Wut im Bauch übernahm Hansa Rostock die Kontrolle und kam durch Ziemer (30.) und vor allem Andrist, der freistehend vergab (37.), zu guten Torgelegenheiten.

Sobottka erhöht, Bebou macht alles klar

Nach der Pause legte Hansa gleich wieder gefährlich los, Jänicke wurde im letzten Moment allerdings abgeblockt (46.). Doch die Hausherren steckten nicht auf, kamen durch Andrist (50.) und eine hundertprozentige Chance durch Ziemer (55.) immer wieder gefährlich vor das Tor von Rensing. Doch die fehlende Chancenverwertung sollte sich rächen - nach einer Bebou-Ecke stieg Sobottka in die Luft und köpfte das 2:0 (57.). Fünf Minuten später sorgte Bebou für die Entscheidung, als er per Kopf Keeper Schuhen überwand - 3:0 (62.).

Die Luft ist raus

Coach Funkel konnte sich ob seiner aufgegangenen Taktik, über Flanken für Gefahr zu sorgen, freuen. Nach dem dritten Treffer war die Luft raus, zudem mussten die Hausherren der läuferisch intensiven Spielweise Tribut zollen. Auf Seiten der Düsseldorfer hätte der eingewechselte Gartner beinahe erhöht, aber der sehr starke Rostocker Keeper Schuhen vereitelte einmal mehr eine Fortuna-Chance. Doch auch der Schlussmann konnte nicht verhindern, dass sich mit den Düsseldorfern letztlich die abgeklärtere Mannschaft durchsetzte und in Runde zwei einzog.

Am Samstag, 27. August um 14 Uhr trifft Hansa Rostock in der 3. Liga auf den FSV Frankfurt. Die Fortuna bestreitet ihr nächstes Saisonspiel am Motag, 29. August um 20.15 Uhr beim 1. FC Kaiserslautern. Die Auslosung der zweiten Pokal-Runde findet am kommenden Freitag (26. August, LIVE! bei kicker.de) statt.