DFB-Pokal Spielbericht

15:48 - 19. Spielminute

Tor 0:1
Rausch
Linksschuss
Köln

16:14 - 45. Spielminute

Tor 0:2
Modeste
Rechtsschuss
Vorbereitung Jojic
Köln

16:36 - 50. Spielminute

Spielerwechsel (BFC Preussen)
Kitzing
für Abou-Chaker
BFC Preussen

16:47 - 60. Spielminute

Gelbe Karte
Modeste
Köln

16:50 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Osako
für Modeste
Köln

16:50 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Zoller
für Jojic
Köln

16:50 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Höger
für Lehmann
Köln

16:50 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (BFC Preussen)
Aktas
für Lang
BFC Preussen

16:55 - 68. Spielminute

Tor 0:3
Maroh
Kopfball
Vorbereitung Rausch
Köln

16:57 - 71. Spielminute

Tor 0:4
Risse
Rechtsschuss
Vorbereitung Bittencourt
Köln

17:02 - 75. Spielminute

Tor 0:5
Rudnevs
Kopfball
Vorbereitung Risse
Köln

17:03 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (BFC Preussen)
Horn
für Jacobeit
BFC Preussen

17:06 - 79. Spielminute

Tor 0:6
Osako
Rechtsschuss
Vorbereitung Rudnevs
Köln

17:14 - 88. Spielminute

Tor 0:7
Osako
Linksschuss
Vorbereitung Zoller
Köln

BER

KOE

Underdog spielt mutig mit, belohnt sich aber nicht

7:0! Neuzugang Rausch eröffnet Kölner Torreigen

Die Spieler des 1. FC Köln jubeln über das 1:0 durch Konstantin Rausch (2.v.re.).

Die Spieler des 1. FC Köln jubeln über das 1:0 durch Konstantin Rausch (2.v.re.). picture alliance

BFC Preussen verlor das Auftaktspiel der Berlin-Liga 0:1 gegen SD Croatia Berlin . Trainer Andreas Mittelstädt ließ gegen den Bundesligisten in einem 4-4-2-System spielen und bot mutig zwei Stürmer auf.

Beim 1. FC Köln stand im ersten Pflichtspiel der Saison der 20-jährige Müller im Tor. Stammkeeper Horn befindet sich bei Olympia und spielt am Samstagabend gegen Brasilien um Gold. Sein Vertreter Kessler fiel mit einem Bänderriss aus. Zudem standen die Neuzugänge Rausch und Rudnevs in der Startelf. Höger nahm zunächst auf der Bank Platz.

Die Partie begann mit einer Schrecksekunde für die Gäste: Aushilfskeeper Müller schoss beim Klärungsversuch Ismaili an, aber die Kölner konnten anschließend klären (1.). In der Folge übernahm der Favorit wie erwartet das Zepter und diktierte die Begegnung mit viel Ballbesitz - Modeste zog überhastet ab (8.). Nach elf Minuten hatten die mitgereisten FC-Fans den Torschrei schon auf den Lippen, aber Bittencourt scheiterte allein vor BFC-Keeper Mika.

Rauschs Premierentreffer für Köln

Die Rheinländer spielten weiter munter nach vorne, Heintz per Kopf (12.) und Modeste (14.) scheiterten. So half nach 19 Minuten ein Standard zur Führung für Köln: Rausch schlenzte das Leder aus halbrechter Position an den rechten Innenpfosten, von dort prallte der Leder ins Tor.

Modeste schiebt ein

DFB-Pokal, 1. Runde

Der FC hätte das Ergebnis frühzeitig in die Höhe schrauben können: Der auffällige Rudnevs scheiterte zunächst aus der Drehung (26.) und dann per Kopf aufs leere Tor (28.). Nachdem auch Lehmanns Distanzschuss knapp über den Kasten gezischt war (29.), kamen die Berliner zur ihrer ersten und gleich richtig guten Torchance: Nach einem schnell ausgeführten Freistoß klärte Müller vor Robben, aber der Angreifer bekam den zweiten Ball. Seinen Flachschuss klärte Maroh auf der Linie (30.). Der BFC blieb nun dran, Ismaili traf das Leder aus 14 Metern nicht richtig (39.). Kurz vor der Pause machte Köln nochmal etwas mehr und es sollte sich auszahlen: Modeste verzog zunächst (43.), schoss aber wenig später aus kurzer Distanz zum 2:0 ein (45.).

Rudnevs an den Pfosten – Robben vergibt Riesenchance

Der zweite Durchgang begann mit einem Abschluss der Berliner, Müller hatte bei Fikics Distanzschuss aber keine Probleme (47.). Das schien die Gäste geweckt zu haben, Rudnevs scheiterte am Pfosten (48.). Es blieb aber dabei: Die Hausherren mischten weiter gut mit. Nach 56 Minuten setzte sich Robben gegen Maroh durch und war plötzlich völlig frei durch. Der Angreifer ging an Müller vorbei, wurde aber in letzter Not von Lehmann am Torschuss gehindert - das war eine Riesenchance!

Maroh profitiert von Mikas Fehler

In der Folgezeit gab es etwas Leerlauf, die Kölner waren nicht wirklich gut im Spiel. Nach 63 Minuten nahm Stöger einen Dreifachwechsel vor und brachte Zoller, Osako und Höger für Modeste, Jojic und Lehmann. Und das Kölner Spiel wurde wieder etwas zielstrebiger. Bittencourt scheiterte aus spitzem Winkel an Mika, aber der folgende Eckball brachte den dritten Treffer. Rausch servierte, Mika flog vorbei und Maroh köpfte das Leder ins leere Tor (68.). Beinahe hätte Rudnevs nachgelegt, aber sein Flachschuss war sichere Beute für Mika.

Risse, Rudnevs und Osako sorgen für deutliche Verhältnisse

Aber lange dauerte es nicht mehr bis zum vierten Treffer: In der 71. Minute drosch Risse den Ball an die Unterlatte, von dort ging das Spielgerät ins Tor. Die Partie war längst entschieden, die Kräfte des Underdogs schwanden. Der Bundesligist hatte aber noch Lust und spielte weiter munter nach vorne. Risse flankte auf den zweiten Pfosten, dort nickte Rudnevs das Leder ins Gehäuse (75.). Und es ging weiter, Köln kannte keine Gnade: Der eingewechselte Osako setzte das Leder wuchtig zum 6:0 unter die Latte (79.). Und der Japaner legte gar noch ein Tor drauf und setzte mit dem 7:0 den Schlusspunkt (88.).

Tore und Karten

0:1 Rausch (19', direkter Freistoß, Linksschuss)

0:2 Modeste (45', Rechtsschuss, Jojic)

0:3 Maroh (68', Kopfball, Rausch)

0:4 Risse (71', Rechtsschuss, Bittencourt)

0:5 Rudnevs (75', Kopfball, Risse)

0:6 Osako (79', Rechtsschuss, Rudnevs)

0:7 Osako (88', Linksschuss, Zoller)

BFC Preussen

Mika - Berner , Coric , Zore , Jacobeit - Ismaili , Isik , Lang , Fikic , Abou-Chaker - Robben

Köln

S. Müller - Risse , Maroh , Heintz , Rausch - Lehmann , Hector , Jojic , Bittencourt - Rudnevs , Modeste

Schiedsrichter-Team

Alexander Sather Grimma

Spielinfo

Stadion

Stadion An der Alten Försterei

Zuschauer

6.318

Der 1. FC Köln startet am 27. August um 15.30 im Heimspiel gegen Darmstadt 98 in die neue Bundesliga-Spielzeit. Die Auslosung für die 2. Runde im DFB-Pokal findet am 26. August.