Champions League 2015/16, Vorrunde, 1. Spieltag
21:08 - 24. Spielminute

Spielerwechsel
Rojo
für Shaw
ManUnited

21:25 - 41. Spielminute

Tor 0:1
Depay
Linksschuss
Vorbereitung Blind
ManUnited

21:31 - 45. + 2 Spielminute

Tor 1:1
Hector Moreno
Kopfball
Vorbereitung Lestienne
Eindhoven

22:02 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
Arias
Eindhoven

22:04 - 57. Spielminute

Tor 2:1
Narsingh
Kopfball
Vorbereitung Lestienne
Eindhoven

22:07 - 60. Spielminute

Gelbe Karte
Hector Moreno
Eindhoven

22:14 - 67. Spielminute

Gelbe Karte
Smalling
ManUnited

22:20 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Bruma
Eindhoven

22:20 - 72. Spielminute

Spielerwechsel
Schaars
für Guardado
Eindhoven

22:23 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Fellaini
für Ander Herrera
ManUnited

22:34 - 86. Spielminute

Spielerwechsel
A. Valencia
für Young
ManUnited

22:34 - 86. Spielminute

Spielerwechsel
Locadia
für Lestienne
Eindhoven

PSV

MAN

Manchester spielerisch überlegen - PSV effizienter

Eiskaltes Eindhoven lässt ManUnited stolpern

Getroffen, aber trotzdem verloren: Manchesters Depay schob zur zwischenzeitlichen Führung ein.

Getroffen, aber trotzdem verloren: Manchesters Depay schob zur zwischenzeitlichen Führung ein. Picture Alliance

PSV-Coach Phillip Cocu schickte dieselbe Startelf auf den Rasen, die zuletzt in der Liga 6:0 bei Cambuur Leeuwarden gewonnen hatte. Im Sturmzentrum setzte der 44-Jährige dabei auf den ehemaligen Gladbacher Luuk de Jong.

Bei Manchester United stand mit Bastian Schweinsteiger ebenfalls ein früherer Bundesliga-Star von Beginn an auf dem Rasen. Der Mittelfeldregisseur der Red Devils läutete mit seinem Einsatz gegen PSV seine 13. Champions League-Saison ein und überholte damit den bisherigen deutschen Rekordhalter Michael Ballack (zwölf CL-Spielrunden). Sein Trainer Louis van Gaal brachte nach dem 3:1-Erfolg gegen den FC Liverpool mit Young und Neuzugang Martial zwei frische Offensivkräfte. Dafür mussten Carrick und Fellaini vorerst auf der Bank Platz nehmen.

Die Gastgeber präsentierten sich von Beginn an äußerst mutig und setzten ManUnited früh unter Druck. Doch die besseren Chancen verbuchte die Gäste-Elf. Anfangs verlagerte diese den Schwerpunkt ihres Spiels auf den rechten Flügel, wo Young und Darmian immer wieder für Wirbel vor dem PSV-Sechzehner sorgten (7./10.).

Schienbeinbruch bei Shaw - Depay trifft

Überschattet wurde der erste Durchgang allerdings von einem harten Einsteigen des Eindhovener Abwehrspielers Moreno. Dieser unterbrach einen sehenswerten Sololauf des Linksverteidigers Shaw mit einer brutalen Grätsche im eigenen Strafraum (15.). Der aufgerückte Innenverteidiger des englischen Traditionsklubs musste nach einer zehnminütigen Behandlung das Spielfeld mit Verdacht auf einen Schienbeinbruch vorzeitig verlassen.

Der 1. Spieltag

Nachdem beide Mannschaften diesen Schock verdaut hatten, drückte Manchester United auf das Gaspedal. Über den laufwilligen Martial, Young und Depay kamen die Gäste immer wieder zu guten Torchancen. Ausgerechnet Letzterer war es, der mit seinem Treffer gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber für die Führung der Gäste sorgte (41.).

Dabei sollte es bis zum Pausenpfiff allerdings nicht bleiben: Mit einem der wenigen PSV-Angriffe sicherte sich Lestienne einen wichtigen Eckstoß. Diesen beförderte der Belgier selbst in den Strafraum und bediente damit Moreno, dessen Kopfball von Blind unhaltbar ins Tor der Gäste weitergelenkt wurde (45.+2). Somit tauschten beide Teams beim Stand von 1:1 die Seiten.

Nach der Pause bekamen die Zuschauer im Philips Stadion Einbahnstraßenfußball pur zu sehen: Manchester drückte von Beginn an auf die erneute Führung und kombinierte sich bis zum gegnerischen Sechzehner mustergültig durch. Allerdings haperte es immer wieder am letzten, entscheidenden Pass in die Spitze.

Kalte Dusche für ManUnited

Wie bei einem Handballspiel ließ ManUnited den Ball um den PSV-Strafraum kreisen, kam jedoch kaum zu guten Tormöglichkeiten. Wesentlich effizienter präsentierten sich hingegen die Gastgeber. Nach einem Darmian-Ballverlust fand Lestienne mit einer weiten Flanke Narsingh, der das Leder per Kopf über die Linie wuchtete (57.).

Daraufhin fiel den Gästen nicht mehr sonderlich viel ein. Zwar hatten Schweinsteiger und Co. wesentlich mehr Ballbesitz zu verzeichnen (67:33 Prozent), klare Chancen der Red Devils blieben jedoch weiterhin aus. Somit verteidigten die Gastgeber die knappe Führung und sicherten sich mit dem 2:1-Heimerfolg einen gelungenen Auftakt in die Champions League-Saison.

Am Samstag tritt PSV (19:45 Uhr) bei Heracles Almelo ran, während Manchester United am Sonntag (17:00 Uhr) FC Southampton zurück in die Erfolgsspur finden möchte. In der Champions League empfangen die Red Devils zunächst den VfL Wolfsburg am Mittwoch, den 30. September (20.45 Uhr). Zeitgleich gastiert Eindhoven bei ZSKA Moskau.

8

Bilder zur Partie PSV Eindhoven - Manchester United