Int. Fußball

"Das größte Versprechen des spanischen Fußballs"

Im Profil: Andres Iniesta (20), FC Barcelona

"Das größte Versprechen des spanischen Fußballs"

Technisch versiertes Jungtalent: Andres Iniesta.

Technisch versiertes Jungtalent: Andres Iniesta. Kicker

Inzwischen sind vier Jahre vergangen und Iniesta ist in der laufenden Saison zumindest als Einwechselspieler nahezu immer dabei. Vorsorglich wurde eben sein Vertrag bis 2010 verlängert und sein Grundgehalt auf 1,5 Millionen Euro erhöht - samt den Leistungsprämien wird er in dieser Saison wohl doppelt so viel verdienen. Die Ablöseklausel wurde von 24 auf 60 Millionen Euro hochgezurrt.

Der 1984 in der Gegend von Albacete geborene Spieler ist der gegenwärtig am höchsten taxierte Zögling der Masia - wie die traditionellen Bauernhäuser in Katalonien heißen und wie auch das in diesem Stil auf dem Gelände des Camp Nou errichtete Internats-Gebäude genannt wird, in dem Barcelona die aus anderen Landesteilen geholten Nachwuchskräfte einquartiert.

Iniesta kam zwölfjährig hierher, um zu jenem vielfältig verwendbaren offensiven Mittelfeldspieler ausgebildet zu werden, dessen Anlagen an eines seiner Idole erinnert - Michael Laudrup: Ballsicher, kreativ, mit Überblick - einer, der sich auf engem Raum freidribbeln kann, den Torjägern ideale Vorlagen liefert und aus der Halbdistanz selbst sehr treffsicher ist.

@@context_normal@@

Der von Natur aus ungewöhnlich hellhäutige, 1,70 große und 65 Kilo schwere Fußballer ist zwar ein ausgesprochen introvertierter Typ und auf den ersten Blick alles andere als eine spektakuläre Erscheinung - gleichwohl aber schon jetzt eine gefestigte Persönlichkeit, die keine Verantwortung scheut und Führungsstärke demonstriert. In Spaniens U-21-Auswahl ist er längst der "Konzertmeister".

Und auch die gegenwärtigen Barça-Stars haben ihn bereits als einen ihres Kalibers akzeptiert. "Er ist einer der wenigen Fußballer, denen alles Schwierige leichthin gelingt", sagt Eto'o und Ronaldinho ist überzeugt: "Bei ihm handelt es sich um das größte Versprechen des spanischen Fußballs." In der Tat könnte es sich um den talentiertesten Kicker handeln, der in den letzten etwa zehn Jahren in diesem Land seine Karriere startete. Zugleich aber ein Produkt jener Barça-Schule, die vom damaligen Cheftrainer Johan Cruyff beginnend in den späten achtziger Jahren begründet wurde und die vor allem exzellente Mittelfeldspieler hervorbrachte - beginnend mit Pep Guardiola, dessen Poster über Iniestas Bett angebracht ist. Das Bild ist mit der Widmung versehen: "Für den besten Spieler, den ich jemals gesehen habe."

Harald Irnberger