Tennis

31. Sieg in Folge für Swiatek - Badosa muss aufgeben

Aus den Top Ten ist nur noch die Polin dabei

31. Sieg in Folge für Swiatek - Badosa muss aufgeben

Holte den 31. Sieg in Folge: Iga Swiatek.

Holte den 31. Sieg in Folge: Iga Swiatek. Getty Images

Iga Swiatek ist bei den French Open souverän auf ihrer Titelmission unterwegs. Die 20 Jahre alte Weltranglistenerste aus Polen ist mit ihrem insgesamt 31. Sieg in Serie ins Achtelfinale eingezogen. Gegen Danka Kovinic aus Montenegro war Swiatek beim 6:3, 7:5-Erfolg in 1:30 Stunden aber erstmals wirklich gefordert.

Swiatek ist seit dem Rücktritt von Ashleigh Barty, die zuvor Wimbledon und die Australian Open gewonnen hatte, die dominante Spielerin auf der Tour und hat in dieser Saison fünf Titel nacheinander gewonnen.

Badosa gibt auf - Sabalenka raus

Als eine ihrer Herausforderinnen in Paris galt Paula Badosa - doch die Spanierin musste in der dritten Runde ihre Hoffnungen begraben. Die Weltranglistenvierte gab beim Stand von 3:6, 1:2 ihr Match gegen die Russin Veronika Kudermetowa auf. Auch Aryna Sabalenka muss ihre Sachen packen, die an Position sieben gesetzte Belarussin unterlag Camila Giorgi aus Italien 6:4, 1:6, 0:6.

Damit ist aus der Top Ten der Weltrangliste nur noch Swiatek im Turnier.

mst, sid