3. Liga

3. Liga Transferticker

17.08.20 - 14:16
Bestätigt

Rahn verstärkt Energie Cottbus

Matthias Rahn

Schon länger stand der Abgang von Matthias Rahn vom MSV Duisburg fest, jetzt ist klar: Den 30-jährigen Innenverteidiger zieht es zum FC Energie Cottbus in die Regionalliga. Rahn war erst im Januar zu den Zebras gewechselt, kam dort aber in der Rückrunde nur sporadisch zum Einsatz und spielte nur neunmal für die Meidericher in der 3. Liga. Im Juli war sein Vertrag beim MSV ausgelaufen.

01.08.20 - 17:09
Bestätigt

Auch Kremer verlässt den SVM

Max Kremer

Er ist der dienstälteste Spieler beim SV Meppen, spielte seit 2013 für den Verein. Doch auch für Offensivmann Max Kremer (30) ist nach dieser Saison Schluss im Emsland. Wie die Teamkollegen Undav, Amin, Kleinsorge, Komenda und Gies wird auch er den Klub verlassen. Sein Vertrag läuft aus und wird nicht verlängert - nach 186 Spielen und 55 Toren. Kremer schlägt seine Zelte beim Nordost-Regionalligisten Energie Cottbus auf.

27.07.20 - 14:38
Bestätigt

Mäder wechselt von Zwickau nach Cottbus

Janik Mäder

Janik Mäder wird ab sofort für Energie Cottbus spielen. Der Mittelfeldspieler, dessen Vertrag beim FSV Zwickau nicht verlängert worden war, trainierte bereits zuletzt beim Nordost-Regionalligisten mit.

09.01.20 - 09:48
Im Gespräch

Nicht im Trainingslager: Wechselt Hildebrandt nach Cottbus?

Jonas Hildebrandt

Hansa Rostock ist ohne Jonas Hildebrandt ins Trainingslager nach Belek gereist. Der Mittelfeldspieler steht vor dem Absprung von der Ostsee. Regionalligist Energie Cottbus könnte ein mögliches Ziel für den 23-Jährigen sein. In der laufenden Saison kam Hildebrandt zu insgesamt acht Einsätzen für Hansa.

04.01.20 - 12:41
Bestätigt

Cottbus holt Duisburgs Brügmann

Florian Brügmann

Florian Brügmann verlässt den MSV Duisburg und wechselt mit sofortiger Wirkung zu Energie Cottbus. Der Verteidiger kam in der Hinserie bei den Zebras nur zu drei Einsätzen und sucht nun eine neue Herausforderung bei dem Regionalligisten.

09.08.19 - 16:54
Bestätigt

Bohl schließt sich Chemnitz an

Daniel Bohl

Nach dem Abstieg von Energie Cottbus hat Daniel Bohl die Lausitzer verlassen, der Mittelfeldspieler wollte unbedingt in der 3. Liga bleiben. So ist es nun gekommen. Am Freitag heuerte der 25-Jährige, der bereits auf 125 Drittligaspiele zurückblicken kann, beim Chemnitzer FC an. Für den CFC wird Bohl ab sofort mit der Rückennummer 18 spielen.

30.07.19 - 09:10
Bestätigt

Cottbus verstärkt sich mit Hajtic

Ibrahim Hajtic

Ibrahim Hajtic verlässt die Würzburger Kickers und schließt sich dem FC Energie Cottbus an. Der 21-Jährige spielte in der Jugend des 1. FC Kaiserslautern, ehe er 2005 zum 1. FC Heidenheim wechselte. In der vergangenen Saison kam der 1,93-Hüne im Kickers-Trikot auf 14 Einsätze in der 3. Liga. Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz freut sich über die Verpflichtung des Innenverteidigers: "Ibrahim ist ein sehr interessanter Spieler, der unsere Mannschaft im Defensivverbund mehr Stabilität und Möglichkeiten geben soll. Mit seiner Körpergröße ist er kopfballstark und robust, das brauchen wir in der körperbetonten Liga zweifelsohne."

16.07.19 - 10:30
Bestätigt

Cottbus holt Mittelstürmer Brügmann aus Jena

Felix Brügmann

Acht Treffer in 34 Drittliga-Partien für Carl Zeiss Jena haben Energie Cottbus überzeugt: Mittelstürmer Felix Brügmann schließt sich dem Regionalligisten an. In der Regionalliga Nordost kommt Brügmann, dessen Zeit in Jena unweigerlich abzulaufen schien, in 66 Spielen auf 24 Tore und acht Vorlagen (für Lok Leipzig und Berliner AK). "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Felix Brügmann einen gestandenen Spieler für unser Sturmzentrum verpflichten konnten, der in der 3. Liga und der Regionalliga Nordost seine Qualitäten bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat", äußerte sich Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz.

05.07.19 - 16:14
Bestätigt

Lautern verpflichtet Keeper Spahic

Avdo Spahic

Der 1. FC Kaiserslautern hat die Verpflichtung von Torhüter Avdo Spahic unter Dach und Fach gebracht. Der 22-Jährige verlässt Drittliga-Absteiger Energie Cottbus, beim FCK erhält er einen Zweijahresvertrag und wird künftig die Rückennummer 30 tragen. Spahic kommt mit der Erfahrung aus 46 Regionalliga- und 30 Drittliga-Spielen. "Wir mussten nach dem Weggang von Wolfgang Hesl auf der Torhüterposition reagieren. Mit Avdo Spahic haben wir uns schon seit längerem intensiv beschäftigt, auch in enger Abstimmung mit Gerry Ehrmann. Er ist ein junger und entwicklungsfähiger Torwart, der aber auch schon über die Erfahrung von 30 Drittligaspielen verfügt. Wir freuen uns, dass wir mit seiner Verpflichtung als Nummer zwei nun all unsere Torhüterpositionen, sowohl für die Profis, als auch die U 21 und die U 19, abgedeckt haben", sagt Sport-Geschäftsführer Martin Bader.

04.07.19 - 12:44
In Verhandlung

Kaiserslautern buhlt weiter um Spahic

Avdo Spahic

Auf der Suche nach einem Ersatztorhüter ist der 1. FC Kaiserslautern weiterhin hartnäckig an Avdo Spahic dran. Der Cottbuser Keeper soll hinter Lennart Grill die Nummer zwei werden - mit Chancen, perspektivisch nach einem möglichen Grill-Verkauf aufzurücken. Doch eine Einigung mit dem FC Energie steht noch aus. Die Lausitzer planen nach jetzigem Stand mit dem 22-Jährigen, haben aber ein schriftliches Angebot der Roten Teufel erhalten. Neuen Schwung könnte die Angelegenheit durch die Cottbuser Ausleihe von Lennart Moser erhalten. Das Torwarttalent kommt auf Leihbasis von Union Berlin und soll Spielpraxis erhalten.