Stuttgart: Rückkehr an die erste Bundesliga-Station als Spieler - Vertrag bis 2007 - Bleibt Balakov?

Perfekt: Sammer beerbt Magath

Der 36-Jährige hatte sich am Pfingstsonntag mit Borussia Dortmund auf eine vorzeitige Auflösung des bis 2006 datierten Vertrages geeinigt. “Es ging alles sehr schnell in den letzten Tagen. Ich werde versuchen, die sehr gute Arbeit von Magath in Stuttgart fortzusetzen. Die Perspektive ist mit einem jungen und hungrigen Team mit älteren Leitwölfen gegeben“, erklärte Ex-Nationalspieler Sammer am Rande seiner Präsentation am Pfingstmontag im Stuttgarter Hotel “Am Schlossgarten“.

Ex-Nationalspieler Sammer hatte 1992 als Spieler mit dem VfB die Meisterschaft gefeiert und in 63 Spielen für die Schwaben zwischen 1990 und 1992 insgesamt 20 Tore erzielt.

Sammer erhält bei den Schwaben einen Dreijahres-Vertrag bis 2007. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Felix Magath wird Sammer lediglich den Posten des Cheftrainers bekleiden und nicht zugleich als Teammanager fungieren. Diesen Aufgabenbereich werden aller Voraussicht nach Jochen Schneider (33, Assistent der Geschäftsleitung) und Herbert Briem (46, Chefscout) bekleiden.

Offen hingegen ist noch, ob Krassimir Balakov weiterhin als Assistenztrainer arbeiten wird.

Im Juli 2000 hatte Sammer die Westfalen als Cheftrainer übernommen, nachdem er zuvor zusammen mit Trainerlegende Udo Lattek den BVB vor dem Absturz in die Zweitklassigkeit bewahrt hatte. 2002 feierte er mit der Borussia die Meisterschaft und stand im gleichen Jahr im UEFA-Cup-Finale (2:3 gegen Feyenoord Rotterdam).