3. Liga Analyse

14:42 - 25. Spielminute

Gelbe Karte
D. Bohl
Mainz II

15:13 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Mvibudulu
für Nebihi
Stuttg. Kick.

15:16 - 59. Spielminute

Tor 0:1
Berko
Rechtsschuss
Vorbereitung Gjasula
Stuttg. Kick.

15:21 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz II)
Seydel
für Saller
Mainz II

15:23 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Gjasula
Stuttg. Kick.

15:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz II)
Pflücke
für Moos
Mainz II

15:36 - 78. Spielminute

Tor 1:1
D. Parker
Rechtsschuss
Vorbereitung Derstroff
Mainz II

15:39 - 82. Spielminute

Tor 1:2
Mendler
Linksschuss
Stuttg. Kick.

15:39 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Häusl
Mainz II

15:47 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Sliskovic
für Jordanov
Stuttg. Kick.

15:48 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Bihr
für Berko
Stuttg. Kick.

MNZ

SVK

3. Liga

Reingeschnippelt: Mendler macht's am Bruchweg

Kickers landen Auswärtscoup

Reingeschnippelt: Mendler macht's am Bruchweg

Devante Parker und Erich Berko

Torschützen unter sich Devante Parker und Erich Berko trafen - und natürlich Markus Mendler! Imago

Mainz' Trainer Sandro Schwarz wartete nach dem 1:1-Achtungserfolg in Osnabrück mit zwei Startelf-Änderungen auf: Klement, der nach rund dreimonatiger Verletzungspause sein Comeback gab, und Höler kamen von Beginn an zum Zug. Ihrig und Seydel mussten für das Duo weichen. Kickers-Coach Tomislav Stipic baute sein Team nach dem bitteren 0:1 gegen Erfurt derweil auf drei Positionen um: Leutenecker, Gjasula und Mendler begannen anstelle von Bihr, Baumgärtel und Mvibudulu.

In der ersten Hälfte bekamen die Zuschauer am Bruchweg wenig Höhepunkte geboten. Den Kickers war dennoch anzumerken, dass sie einen dreifachen Punktgewinn dringend benötigten. Die Schwaben zeigten sich beharrlich im Vorwärtsgang. Da es der Stipic-Truppe in den entscheidenden Momenten aber an Durchschlagskraft mangelte, konnte Stuttgart seine offensive Präsenz zunächst nicht in die Führung umwandeln.

Torgelegenheiten waren in Rheinhessen im ersten Durchgang sowieso Ausnahmeerscheinungen: Ein saftiger Braun-Schuss sauste über den Mainzer Kasten (35.), Angreifer Berko wurde - nach einem beinahe fatalen Missverständnis der Hausherren - im letzten Moment doch noch am Torschuss gehindert (40.). Und die Nullfünfer? Die wurden ein einziges Mal in der 38. Minute auffällig, als Derstroff zwar Kickers-Keeper Müller umspielte, dann aber abgedrängt wurde.

3. Liga, 35. Spieltag

Nach Wiederbeginn sollte die Partie munterer werden. Zudem gab es nun auch Tore zu notieren. Nach einer knappen Stunde gingen die Stuttgarter in Front: Letztlich war es Berko, der die Kugel nach einem weiten Vertikalzuspiel an Mainz-Keeper Huth vorbeispitzelte (59.)

Mainz antwortete in der 78. Minute: Derstroffs Hereingabe rutschte durch. Doch am zweiten Pfosten war Parker zur Stelle und schob den Ball über die Linie (78.). Doch die Kickers wollten nicht in das Unentschieden einwilligen. Und sie mussten es auch nicht: In der 83. Minute schnippelte Markus Mendler den Ball per sehenswertem Freistoß ins Netz, der Siegtreffer!

Tore und Karten

0:1 Berko (59', Rechtsschuss, Gjasula)

1:1 D. Parker (78', Rechtsschuss, Derstroff)

1:2 Mendler (82', direkter Freistoß, Linksschuss)

Mainz II

Huth 3,5 - Costly 4, Kalig 2,5, Häusl 3,5 , Moos 4 - Saller 3 , D. Bohl 4 , D. Parker 3 , Klement 4, Derstroff 4 - Höler 4

Stuttg. Kick.

Ko. Müller 3 - Leutenecker 4, Starostzik 3,5, Stein 3, Mendler 4 - Gjasula 2,5 , Braun-Schumacher 3, Abruscia 4, Jordanov 3,5 , Berko 2,5 - Nebihi 4,5

Schiedsrichter-Team

Steffen Mix Abtswind

4
Spielinfo

Stadion

Bruchwegstadion

Zuschauer

998

Am kommenden Samstag ist die Mainzer Zweitvertretung ab 14 Uhr beim VfR Aalen gefordert. Die Stuttgarter Kickers haben zeitgleich den Halleschen FC auf der Waldau zu Gast.