3. Liga Analyse

3. Liga 2015/16, 22. Spieltag
14:46 - 45. Spielminute

Tor 1:0
von Haacke
Rechtsschuss
Bremen II

15:15 - 56. Spielminute

Tor 2:0
Jacobsen
Linksschuss
Bremen II

15:17 - 58. Spielminute

Spielerwechsel
Kegel
für Evseev
Kiel

15:19 - 60. Spielminute

Spielerwechsel
Manneh
für Bytyqi
Bremen II

15:26 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Schäffler
für Heider
Kiel

15:27 - 69. Spielminute

Tor 2:1
Lewerenz
Rechtsschuss
Vorbereitung Schäffler
Kiel

15:37 - 79. Spielminute

Spielerwechsel
Zander
für Papunashvili
Bremen II

15:42 - 83. Spielminute

Gelbe Karte
Zander
Bremen II

15:42 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
D. Schmidt
für Kohlmann
Kiel

15:45 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Jacobsen
Bremen II

15:47 - 89. Spielminute

Spielerwechsel
Käuper
für Hilßner
Bremen II

BRE

KIE

Holstein Kiel geht trotz drei Neuer zum Rückrunden-Auftakt leer aus

Von Haacke leitet Bremer Befreiungsschlag ein

Julian von Haacke

Leitete Bremens Befreiungsschlag ein: Mittelfeldspieler Julian von Haacke (Mi.). imago

Im Norden herrscht Abstiegskampf: Die Zweitvertretung von Werder Bremen empfing Holstein Kiel. Dabei mussten die Hausherren ohne Mainka auskommen, der zum BVB II gewechselt war. Im Tor stand Duffner. Oelschlägel hatte in der Winterpause einen Profivertrag beim SVW unterschrieben.

Bei den Kielern schickte Trainer Karsten Neitzel gleich drei Winter-Zugänge von Beginn an ins Rennen: Sigurbjörnsson, Evseesv und Fetsch. Zwischen den Pfosten hatte Zentner den Vorzug vor Jakusch erhalten. Nyarko (Muskelfasserriss in der rechten Wade) und Janzer (muskuläre Probleme im Oberschenkel) fehlten verletzt.

zum Thema

Die veränderte Holstein-Mannschaft brauchte ein paar Minuten, um sich zu finden. Bremen hingegen kam schon in der Anfangsphase zum Abschluss, nach Vorarbeit von Kazior sauste Bytyqis Schuss knapp übers Tor (10.). Nach 24 Minuten die erste gute Möglichkeit der Störche: Evseev zielte knapp am rechten Pfosten vorbei. Kurz darauf vergab Fetsch (26.).

Lange schaffte dann keines der beiden Teams mehr, sich offensiv entscheidend in Szene zu setzen. Kurz vor dem Pausenpfiff jedoch schlugen die Bremer doch noch zu: von Haacke schob flach ins linke Eck ein - 1:0 (45.).

Spielberichte & Tabelle

Beide Mannschaften brauchten dringend Punkte. Dementsprechend gaben die Kieler auch nicht auf, sondern drängten nach Wiederanpfiff auf den Anschlusstreffer - mit Erfolg. In der 69. Minute flankte der erst kurz zuvor eingewechselte Schäffler (67., für Heider) vors Tor, wo Lewerenz aus kurzer Distanz einnetzte.

Die Störche schöpften neue Hoffnung, agierten in der Schlussphase aber zu hektisch. Eine Chance gab es aber doch noch - allerdings für den SVW: Manneh traf kurz vor dem Schlusspfiff die Latte (90.). Dennoch reichte es am Ende für den Sieg.

Bremen II tritt am 23. Spieltag (Samstag, 14 Uhr) in Magdeburg an. Kiel empfängt zur gleichen Zeit Chemnitz.