3. Liga Analyse

3. Liga 2015/16, 19. Spieltag
15:20 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Riedel
für Rizzuto
Aue

15:27 - 66. Spielminute

Tor 0:1
Riese
Rechtsschuss
Vorbereitung Kvesic
Aue

15:35 - 74. Spielminute

Gelbe Karte
Tiffert
Aue

15:34 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Krohne
für Reichwein
Münster

15:35 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Özkara
für F. Müller
Münster

15:34 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Kopplin
für Tritz
Münster

15:36 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Samson
für Skarlatidis
Aue

15:47 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Handle
für Kvesic
Aue

15:48 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Samson
Aue

15:51 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Riedel
Aue

MÜN

AUE

Preußen unterliegen dem Ex-Trainer

Dank Riese: Dotchevs gelungene Rückkehr

Hart umkämpftes Verfolgerduell: Aues Tiffert grätscht gegen den Münsteraner Schwarz (re.).

Hart umkämpftes Verfolgerduell: Aues Tiffert grätscht gegen den Münsteraner Schwarz (re.). imago

Münsters Coach Ralf Loose veränderte seine Elf im Vergleich zum 0:0 in Dresden auf zwei Positionen: Kapitän Bischoff nach Gelbsperre und Tritz rückten für Kopplin und Wiebe rein.

Aues Trainer Pavel Dotchev, der 2013 in Münster entlassen worden war, setzte auf die gleiche Startelf, die gegen 2:0 gegen Fortuna Köln gewonnen hatte.

Münster begann feldüberlegen, hatte jedoch keine klaren Chancen zu verzeichnen. Aues Keeper Männel war jederzeit Herr der Lage in seinem Strafraum. Die beste Gelegenheit bot sich so den Gästen, für die Skarlatidis nach einem Schnellangriff jedoch aus 16 Metern mit links deutlich drüberzielte (22.). Bis auf einige Ecken sprang für die Preußen bis zum Pausenpfiff nichts heraus.

Unverändert ging es in den zweiten Abschnitt. Nach etwa einer Stunde Spielzeit ergaben sich für Aue die ersten guten Einschussmöglichkeiten. SCP-Schlussmann Lomb musste zunächst gegen Wegners Scharfschuss sein ganzes Können zeigen (61.), vier Minuten später sah er bei einer Hertner-Freistoßflanke nicht souverän aus - doch Adler kam nicht richtig an den Ball, der knapp vorbeitrudelte. Im dritten Anlauf dann jedoch das Auer 1:0: Kvesic drang rechts bis zur Grundlinie vor und fand mit seinem Rückpass Riese, der direkt und platziert ins untere linke Eck verwandelte (66.).

Der 19. Spieltag

Nun waren die Preußen gefordert, doch zunächst ließ Adler freistehend im Strafraum die Riesenchance zum 2:0 liegen (69.). Ralf Loose versuchte es mit einem Dreifachwechsel (75.), die beste Gelegenheit hatte dann einer der Joker: Doch Özkara hielt beim Volleyschussversuch nach einer Hereingabe von rechts weit drüber (84.).

Bei einem abgefälschten Bischoff-Freistoß in der Endphase wurde es noch einmal gefährlich für Männel, der aber auch beim folgenden Schwarz-Kopfball nicht eingreifen musste. Am Ende lief den Preußen die Zeit davon, mit 0:1 mussten sie Aue in der Tabelle vorbeiziehen lassen und die zweite Heimniederlage quittieren.

Tore und Karten

0:1 Riese (66', Rechtsschuss, Kvesic)

Münster

Lomb 2,5 - Tritz 4,5 , Heitmeier 3, Pischorn 3,5, F. Müller 4 - Laprevotte 3,5, Bischoff 4, B. Schwarz 3 - P. Hoffmann 3,5, Reichwein 4 , Kara 5

Aue

Männel 3 - Rizzuto 2,5 , S. Breitkreuz 2,5, Susac 2,5, Hertner 3 - Tiffert 2,5 , Riese 1,5 , Skarlatidis 3 , Kvesic 2 , Adler 3 - Wegner 3

Schiedsrichter-Team

Franz Bokop Vechta

2
Spielinfo

Stadion

Preußenstadion

Zuschauer

6.490

Münster reist nun am Samstag (14 Uhr) zu einem weiteren Spitzenspiel nach Großaspach, zur gleichen Zeit tritt Aue ebenfalls im Verfolgerduell in Osnabrück an.