3. Liga Analyse

14:11 - 6. Spielminute

Tor 1:0
Breier
Linksschuss
Vorbereitung Rizzi
Großaspach

14:21 - 17. Spielminute

Tor 1:1
Sukuta-Pasu
Kopfball
Vorbereitung Bouziane
Cottbus

14:25 - 20. Spielminute

Gelbe Karte (Cottbus)
Hübener
Cottbus

14:36 - 31. Spielminute

Gelbe Karte (Cottbus)
Szarka
Cottbus

15:10 - 50. Spielminute

Gelbe Karte (Cottbus)
Kaufmann
Cottbus

15:27 - 67. Spielminute

Gelbe Karte (Cottbus)
Zeitz
Cottbus

15:28 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (Großaspach)
Schröck
Großaspach

15:33 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Ngankam
für Binakaj
Großaspach

15:33 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Ajdini
für Dittgen
Großaspach

15:39 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Kienast
für Hägele
Großaspach

15:41 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Djengoue
für P. Breitkreuz
Cottbus

15:42 - 82. Spielminute

Gelbe Karte (Cottbus)
Djengoue
Cottbus

15:49 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
R. Berger
für Holz
Cottbus

15:52 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
J. Zickert
für Bouziane
Cottbus

15:52 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Großaspach)
Breier
Großaspach

GAS

FCE

3. Liga

Energie Cottbus holt 1:1-Unentschieden in Großaspach

FCE-Coach Miriuta weiterhin ungeschlagen - Energie verlässt Abstiegsränge

Energie Cottbus holt 1:1-Unentschieden in Großaspach

SG - Energie

Schiek und Torschütze Sukuta-Pasu im Zweikampf. Am Ende gab es keinen Sieger. imago

Großaspachs Coach Rüdiger Rehm tauschte nach dem 3:1-Sieg in Rostock nur auf einer Position durch. Kienast (Bank) rutschte aus dem Team, dafür startete Gehring.

Energie-Trainer Vasile Miriuta musste im Vergleich zum 0:0 gegen Preußen Münster auf Kapitän Möhrle (Gelbsperre) und Kauko (Muskelfaserriss) verzichten. Dafür rückten Mimbala und Hübener ins Team.

Tore und Karten

1:0 Breier (6', Linksschuss, Rizzi)

1:1 Sukuta-Pasu (17', Kopfball, Bouziane)

Großaspach
Großaspach

K. Broll 2 - Schiek 3, Leist 3, Hägele 3,5 , Gehring 3,5 - Rizzi 3, Schröck 3 , Dittgen 3 , Binakaj 4 - Breier 2,5 , Rühle 2,5

Cottbus
Cottbus

Renno 3 - Kaufmann 3 , Mimbala 2,5, Schorch 3, Szarka 3 - Zeitz 3 , Hübener 3,5 , Holz 3 , Bouziane 3 - P. Breitkreuz 2,5 , Sukuta-Pasu 2,5

Schiedsrichter-Team
Marcel Schütz

Marcel Schütz Worms

3,5
Spielinfo

Stadion

Mechatronik-Arena

Zuschauer

2.200

Beide Teams starteten mit einer 4-4-2-Formation in die Partie. Doch anstatt sich abwartend zu verhalten, boten sowohl die SG als auch Cottbus den Zuschauern einen munteren Beginn: Energie-Stürmer Breitkreuz schloss bereits nach wenigen Sekunden vielversprechend ab, Binakaj hatte für die Hausherren die frühe Führung auf dem Fuß (3.). Bereits in der siebten Minute ging Großaspach durch Breier mit 1:0 in Front: Von Rizzi mit einem hohen Ball in Richtung Strafraum geschickt, enteilte Breier der Energie-Defensive und schob überlegt ein. In der Folge übernahmen die Gastgeber das Spielgeschehen und agierten sehr bissig. Cottbus hatte in der Defensive allerhand zu tun.

Doch in der 17. Minute schlugen dann die Brandenburger eiskalt zu: Sukuta-Pasu schloss, sträflich von der Verteidigung alleine gelassen, nach einer Flanke von Bouziane per Kopf zum 1:1 ab. Nach dem Ausgleich wirkte Großaspach etwas geschockt und der Spielfluss ging verloren. Torgelegenheiten waren in der Folge Mangelware - beide Teams verloren zu schnell den Ball und die Partie spielte sich weitestgehend im Mittelfeld ab.

Der 15. Spieltag

Die nächste Chance für die Großaspacher, die im Angriff die Vierer- in eine Dreierkette umwandelten, hatte es aber in sich: Schröck schickte Rühle mit einem langen Ball. Dieser gewann das Laufduell gegen Leist, umkurvte den herausgeeilten Renno, aber brachte die Kugel aus sechzehn Metern nicht im verwaisten Gehäuse unter (35.).

Erst in der 51. Minute herrschte wieder Gefahr vor dem Tor. Schiek zwang Keeper Renno durch einen Kopfball am langen Pfosten zu einer Glanzparade. Auf der Gegenseite erspielten sich nun die Cottbuser in Person von Sukuta-Pasu (58./69./73.) und Bouziane (77.) ein Chancenplus, verpassten es aber, die Partie zu ihren Gunsten zu drehen.

Großaspach fällt um einen Platz auf Rang drei zurück, Cottbus verlässt die Abstiegsränge und rangiert nun auf Platz 16.

Für Großaspach geht es am kommenden Samstag (14 Uhr) mit einem Gastspiel in Kiel weiter, der FC Energie muss gleichzeitig daheim gegen Stuttgart II ran.