3. Liga Analyse

3. Liga 2015/16, 15. Spieltag
14:46 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
R. Müller
Aalen

15:19 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Kartalis
für Ojala
Aalen

15:24 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
M. Haller
für Nagy
Würzburg

15:27 - 69. Spielminute

Tor 1:0
Schoppenhauer
Rechtsschuss
Vorbereitung Shapourzadeh
Würzburg

15:31 - 70. Spielminute

Gelbe Karte
Drexler
Aalen

15:34 - 74. Spielminute

Tor 1:1
Drexler
Rechtsschuss
Vorbereitung Schwabl
Aalen

15:32 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Kienle
für M. Welzmüller
Aalen

15:34 - 76. Spielminute

Tor 2:1
Shapourzadeh
Rechtsschuss
Vorbereitung Thomik
Würzburg

15:37 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
Jabiri
für Vocaj
Würzburg

15:43 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Wegkamp
für R. Müller
Aalen

15:45 - 86. Spielminute

Tor 2:2
Kienle
Linksschuss
Vorbereitung Morys
Aalen

15:48 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
Kurzweg
für Daghfous
Würzburg

WÜR

AAL

Würzburg kann zweifache Führung nicht verteidigen

Kienles Konter bringt Aalen den Punkt

Viel Kampf, wenig Glanz: Über weite Strecken sahen die Zuschauer nur Mittelfeldduelle wie hier zwischen Amir Shapourzadeh und Markus Schwabl.

Viel Kampf, wenig Glanz: Über weite Strecken sahen die Zuschauer nur Mittelfeldduelle wie hier zwischen Amir Shapourzadeh und Markus Schwabl. imago

Auf Seiten der Würzburger brachte Kickers-Trainer Bernd Hollerbach nach dem 2:1 bei den Stuttgarter Kickers einen neuen Mann: Nagy ersetzte Karsanidis, der gegen die Schwaben bereits nach 24 Minuten verletzt vom Platz musste und seitdem an einer Oberschenkelverletzung laboriert.

Bei den Gästen veränderte Peter Vollmann seine Startformation nach dem 1:0 gegen den VfB Stuttgart II ebenfalls auf einer Position: Welzmüller rückte für den zuletzt schwachen Wegkamp (kicker-Note: 5) in die Startelf.

Nach zwei Halbchancen auf beiden Seiten, bei denen Daghfous (6.) und Morys (7.) an Bernhardt bzw. Wulnikowski scheiterten, pendelte sich das Spiel zwischen den Strafräumen ein. Die Kickers ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen, ohne gegen tief stehende Gäste Druck ausüben zu können. So dauerte es bis zur 17. Minute, ehe die Zuschauer wieder eine Torchance zu sehen bekamen: Von Nagy geschickt, scheiterte Shapourzadeh an Bernhardt, der anschließend den Nachschuss von Benatelli im zweiten Versuch sicherte.

Kickers kontrollieren ohne Druck

Auch im weiteren Verlauf beherrschten die Kickers das Geschehen, ohne Tempo in die Partie zu bringen und so plätscherte das Geschehen auf mäßigem Niveau vor sich hin. Lediglich Benatelli prüfte Bernhardt aus der Distanz (27.) und Daghfous verzog knapp (28.). Erst wenige Minuten vor dem Pausenpfiff tauchten die Hausherren wieder zwingender vor dem Gästetor auf: Shapourzadeh lief allein auf Bernhardt zu, wurde aber von Neumann vom Ball getrennt (39.).

Der 15. Spieltag

Die zweite Hälfte begann etwas lebhafter: Bernhardt musste zunächst gegen Kickers-Aktivposten Daghfous klären (51.), dann wurde es für Schiedsrichter Harm Osmers knifflig. Nachdem Nagy im Sechzehner zu Fall kam, entschied der Unparteiische darauf, weiterspielen zu lassen (59.). In der 69. Minute gingen die Unterfranken dann in Führung. Nach einigem Gestocher bediente Shapourzadeh Schoppenhauer, der aus kurzer Distanz traf.

Ein Konter brachte schon wenig später den Ausgleich für den VfR: Drexler wurde geschickt, hob den Ball über Wulnikowski und schob das Leder zum 1:1 ein (74.). Doch die Antwort der Kickers folgte auf dem Fuße. Nur zwei Minute später schloss Shapourzadeh seinen Lauf über die rechte Seite mit der erneuten Führung ab (76.). Das letzte Wort sollte in dieser Partie aber noch nicht gesprochen sein. Denn obwohl die Hausherren noch einmal den Druck erhöhten und die Entscheidung erzwingen wollten, fiel das Tor auf der anderen Seite: Im Anschluss an einen Konter erzielte Kienle das 2:2 (86.), das gleichzeitig auch den Endstand darstellte.

Tore und Karten

1:0 Schoppenhauer (69', Rechtsschuss, Shapourzadeh)

1:1 Drexler (74', Rechtsschuss, Schwabl)

2:1 Shapourzadeh (76', Rechtsschuss, Thomik)

2:2 Kienle (86', Linksschuss, Morys)

Würzburg

Wulnikowski 3,5 - Thomik 3, Weil 3, Schoppenhauer 4 , Nothnagel 3,5 - Fennell 3, Benatelli 3,5, Vocaj 3 , Nagy 4,5 - Daghfous 4 , Shapourzadeh 2,5

Aalen

Bernhardt 3,5 - T. Schulz 3, Barth 3,5, S. Neumann 3, Menig 3,5 - Schwabl 2,5, M. Welzmüller 4 , Ojala 4 , R. Müller 4 , Drexler 4 - Morys 3

Schiedsrichter-Team

Harm Osmers Hannover

2
Spielinfo

Stadion

Flyeralarm-Arena

Zuschauer

4.395

Für die Kickers geht es am kommenden Samstag (14 Uhr) nach Rostock, der VfR empfängt zeitgleich Rot-Weiß Erfurt.