3. Liga Analyse

3. Liga 2015/16, 11. Spieltag
20:09 - 52. Spielminute

Gelbe Karte
Diring
Halle

20:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz II)
Derstroff
für Pflücke
Mainz II

20:26 - 69. Spielminute

Tor 1:0
Klement
Linksschuss
Vorbereitung Nedelev
Mainz II

20:34 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Lindenhahn
für Banovic
Halle

20:35 - 78. Spielminute

Tor 2:0
Saller
Rechtsschuss
Vorbereitung Nedelev
Mainz II

20:37 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Kleineheismann
Halle

20:40 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz II)
Seydel
für Höler
Mainz II

20:43 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Tob. Müller
für Furuholm
Halle

20:42 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Kruse
für Fl. Brügmann
Halle

20:46 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz II)
T. Müller
für Nedelev
Mainz II

MNZ

HFC

FSV gewinnt wieder nach drei Spielen ohne Sieg

Saller und Klement beenden Mainzer Sieglos-Serie

FSV-Trainer Sandro Schwarz tauschte nach dem 1:1 gegen Aue zweimal: Pflücke und Klement kamen für Parker und Derstroff (Bank) in die Mannschaft.

Halles Coach Stefan Böger vertraute auf die gleichen elf Spieler, die 2:1 zu Hause gegen Rot-Weiß Erfurt gewannen.

Die Mainzer hatten nach dem fulminanten Saisonstart nur zwei Punkte aus den vergangenen drei Partien. Ganz im Gegensatz dazu konnte der Hallesche FC wohl als Team der Stunde angesehen werden: Nach zehn Punkten aus vier Spielen kamen nun aber keine dazu.

Die Gäste kamen etwas besser ins Spiel und hatten in Person von Osawe eine erste gute Chance, sein Abschluss wurde allerdings von einem Mainzer Spieler auf der Linie geklärt (14.).

Der 11. Spieltag

Nachdem Halles Furuholm im Zentrum eine Hereingabe knapp verpasste (19.), zappelte der Ball auf der Gegenseite im Netz. Das Tor von Höler wurde allerdings wegen Abseitsstellung nicht anerkannt. Da HFC-Schlussmann Bredlow kurz vor der Pause Nedelevs Schuss parierte, ging es torlos in die Halbzeit.

Die Mainzer kamen besser aus der Kabine, Klement verzog allerdings (47.). Nachdem auch Hacks Kopfball den Weg nicht ins Gehäuse fand (60.), scheiterte Nedelev alleine vor Halles Keeper Bredlow, der gut reagierte (62.). Auf der Gegenseite versuchte es Banovic, dessen Schuss den Weg nicht ins Tor fand (64.). Wenig später wurde der FSV dann für seine Angriffsbemühungen belohnt: Klement zog aus der Distanz ab - der Ball landete sehenswert im Tor der Gäste (69.).

Nachdem Derstroff in der 73. Minute, als er alleine vor Bredlow scheiterte, noch die Vorentscheidung vergab, machte es Saller in der 78. Minute besser: Er stellte per Seitfallzieher auf 2:0! Das war natürlich kurz vor dem Ende die Entscheidung und die Mainzer gewannen wieder nach drei Spielen in Folge ohne Erfolg.

Tore und Karten

1:0 Klement (69', Linksschuss, Nedelev)

2:0 Saller (78', Rechtsschuss, Nedelev)

Mainz II

Huth 3 - Schilk 3, Kalig 1,5, Hack 3, Wachs 3 - Saller 2,5 , D. Bohl 3, Nedelev 3 , Klement 2 , Pflücke 4 - Höler 4

Halle

Bredlow 2,5 - Rau 3,5, Kleineheismann 4 , Engelhardt 3, Acquistapace 4,5 - Bertram 3,5, Diring 4 , Banovic 3,5 , Fl. Brügmann 4 - Osawe 4, Furuholm 4,5

Schiedsrichter-Team

Alexander Sather Grimma

3
Spielinfo

Stadion

Bruchwegstadion

Zuschauer

1.087

Mainz II tritt am Samstag (14 Uhr) in Bremen zum Duell der Bundesliga-Reserven an. Der Hallesche FC empfängt zeitgleich Erzgebirge Aue.