3. Liga Analyse

3. Liga 2015/16, 6. Spieltag
14:24 - 18. Spielminute

Gelbe Karte
Kaufmann
Cottbus

15:25 - 62. Spielminute

Gelbe Karte
Zeitz
Cottbus

15:29 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Soriano
für G. Müller
Stuttg. Kick.

15:38 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Jordanov
für Bahn
Stuttg. Kick.

15:38 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Bouziane
für P. Breitkreuz
Cottbus

15:42 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Mendler
für Berko
Stuttg. Kick.

15:48 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
J. Zickert
für Holz
Cottbus

15:48 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Garbuschewski
für Kaufmann
Cottbus

15:51 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
Lück
Cottbus

SVK

FCE

Mangelnde Chancenverwertung bei beiden Mannschaften

Kickers und Cottbus mit torlosem Remis bei Hitzeschlacht

Zweikampfszene im Spiel Kickers gegen Cottbus

Enges Duell - im Spiel Kickers gegen Cottbus schenkte sich niemand etwas. imago

Kickers-Coach Horst Steffen änderte im Vergleich zum 1:0-Sieg bei Hansa Rostock seine Anfangself auf zwei Positionen. Sattelmaier und Pachonik kamen für Klaus (Rotsperre) und Leutenecker (Gelb-Rot-Sperre) ins Team.

Energie-Trainer Stefan Krämer wechselte seine Startformation nach der 1:2-Heimpleite gegen den VfL Osnabrück auf zwei Positionen: Ledgerwood und Kaufmann rutschten für Bouziane (Bank) und Michel (Gelb-Rot-Sperre) in seine erste Elf.

Der größte Aufreger des Spiels passierte gleich in der ersten Spielminute: Stein traf im Strafraum das Bein von Kaufmann, Schiedsrichter Sather ließ aber weiterspielen. Trotzdem versuchte Energie Cottbus in der Anfangsphase, die Stuttgarter Kickers immer wieder zu Fehlern zu zwingen, um sich durch Konter dem Kickers-Tor gefährlich nähern zu können. Die erste Großchance des Spiels hatten allerdings die Kickers: Gerrit Müller nahm am linken Fünfmetereck die Kugel an und setzte den Ball mit einem satten Schuss aus spitzem Winkel ans Außennetz (13.).

Nach 20 Minuten verflachte das Spiel ein wenig, bis Energie Cottbus drei Gelegenheiten in kurzer Zeitabfolge produzierte. Kaufmann nahm sich ein Herz und ließ im Stuttgarter Strafraum zwei Gegner aussteigen, den Schuss auf das Gehäuse setzte er allerdings zu zentral auf den Torhüter (24.). Eine Minute später kam Zeitz zentral aus 20 Metern zum Abschluss, jagte den Ball allerdings einen halben Meter mittig über das Tor (25.). Wiederum eine Minute später verpasste Kaufmann freistehend im Fünfmeterraum eine flache Flanke von links (26.). Erst gegen Ende der ersten Halbzeit kamen die Kickers wieder gefährlich durch Müller aus 16 Metern zum Abschluss (41.).

Der 6. Spieltag

Die zweite Hälfte begann ohne personelle Wechsel auf beiden Seiten, wobei die Kickers mit mehr Elan aus der Kabine kamen und nach einer Ecke durch Badiane zu einem gefährlichen Abschluss per Kopfball aus fünf Metern kamen. Doch Keeper Lück fischte den Ball stark aus dem linken Eck (54.). Nach einer Stunde merkte man, dass die Spieler den sommerlichen Temperaturen Tribut zollen mussten. Das Tempo ließ merkbar nach. Die Kickers kamen dem Cottbusser Tor nur noch mittels Standardsituationen zu nahe. Letztlich verwalteten beide das torlose Remis und trennten sich leistungsgerecht 0:0.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Stuttg. Kick.

Sattelmaier 3 - Pachonik 4, Bihr 3, Stein 3, Baumgärtel 3 - Marchese 3,5, Braun-Schumacher 2,5, Bahn 3 - Berko 4 , G. Müller 4 , Badiane 3,5

Cottbus

Lück 2 - Mimbala 3, Hübener 3, Möhrle 3,5, Szarka 4 - Kauko 4, Zeitz 4 , Holz 4,5 , Ledgerwood 4, P. Breitkreuz 4,5 - Kaufmann 4

Schiedsrichter-Team

Alexander Sather Grimma

3
Spielinfo

Stadion

Gazi-Stadion auf der Waldau

Zuschauer

3.840

Am kommenden Samstag (14 Uhr) sind die Stuttgarter Kickers bei Holstein Kiel zu Gast, der FC Energie Cottbus bestreitet sein Heimspiel zeitgleich gegen den VfR Aalen.