3. Liga Analyse

14:22 - 7. Spielminute

Gelbe Karte
Rizzuto
Aue

14:20 - 19. Spielminute

Gelbe Karte
Männel
Aue

14:19 - 19. Spielminute

Tor 1:0
Rizzi
Rechtsschuss
Großaspach

14:26 - 25. Spielminute

Gelbe Karte
Rühle
Großaspach

15:11 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Landeka
für Kienast
Großaspach

15:17 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Binakaj
für Breier
Großaspach

15:20 - 64. Spielminute

Gelbe Karte
Kienast
Großaspach

15:21 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Nattermann
für Adler
Aue

15:24 - 68. Spielminute

Rote Karte
Baranowski
Aue

15:29 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Handle
für Könnecke
Aue

15:29 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Susac
für Kluft
Aue

15:37 - 81. Spielminute

Tor 2:0
Rühle
Rechtsschuss
Vorbereitung Röttger
Großaspach

15:36 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Ajdini
für Rühle
Großaspach

15:59 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Mi. Schuster
Großaspach

GAS

AUE

3. Liga

Rizzi schaltet blitzschnell

Aue wartet auf seinen ersten Torerfolg

Rizzi schaltet blitzschnell

Großaspachs-Trainer Rüdiger Rehm stellte nach dem 1:1 bei Preußen Münster zweimal um: Mirko Schuster und Breier durften für Gehring und Renneke ran.

Veilchen-Coach Pavel Dotchev nahm gegenüber der Nullnummer gegen den VfL Osnabrück mit Kluft für Wegner (Knieverletzung) einen Personalwechsel vor.

Bei sommerlichen Temperaturen erarbeitete sich Aue in Großaspach leichte Vorteile, bessere offensive Ansätze mündeten aber zunächst nur in einem zu schwachen Abschluss von Könnecke (11.).

Rizzi gedankenschnell - 1:0!

Die Führung fiel allerdings auf der anderen Seite, als Rizzi einen direkten Freistoß schnell ausführte und die Kugel aus 20 Metern über die Mauer und Männel ins Netz hob – die wütenden Proteste des Keepers, der wohl die Ballfreigabe monierte, verpufften (19.).

Sonnenhof konzentrierte sich in der Folge auf die Defensive und lauerte auf Konter, hatte das Geschehen im Griff gegen optisch überlegene Veilchen, die allerdings auch meist mit zu durchsichtigen Angriffsaktionen aufwarteten. Nachdem es auch den sporadischen Offensivbemühungen der Rehm-Schützlinge an Zielstrebigkeit fehlte, blieb es bis zur Pause bei der knappen Führung der SG – auch weil nach der bis dorthin besten Gäste-Kombination Skarlatidis zu lange mit dem Abschluss zögerte und Adler den zweiten Ball aus der Drehung an die Oberkante der Latte setzte (42.).

Der 2. Spieltag

Röttger eröffnete Abschnitt zwei mit einem gefährlichen Flachschuss (49.). Erzgebirge präsentierte sich nun aber wild entschlossen und drängte auf den Ausgleich. Adler forderte nach Strafraumduell mit Schiek vergeblich und zu Unrecht Elfmeter (50.), ehe Gäng Klufts Schrägschuss entschärfte (51.).

Die Abwehr Großaspachs war des Öfteren in Not, wusste sich oft nur mit Befreiungsschlägen zu helfen, wieder Kluft und wenig später Riese schraubten Aues Chancenplus nach oben (58., 59.).

Baranowskis Bärendienst

Die SG überstand die Drangphase des Gegners, Veilchen-Coach Dotchev tauschte mit Nattermann für Adler frisches Stürmerblut ein (65.). Doch nur drei Minuten später war Aue in Unterzahl: Rizzi war im Mittelfeld klar vor Baranowski am Ball, der mit gestrecktem Bein angerauscht kam. Referee Zorn zückte "Rot".

Nattermann schoss bei der besten Ausgleichschance daneben (77.), besser machte es auf der Gegenseite Rühle: Nach Röttgers Vorarbeit schoss der Angreifer mit rechts aus 16 Metern genau ins linke Eck und packte den ersten Dreier damit in trockene Tücher (81.).

Tore und Karten

1:0 Rizzi (19', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

2:0 Rühle (81', Rechtsschuss, Röttger)

Großaspach

Gäng 2 - Schiek 3, Leist 2, Mi. Schuster 2 , Kienast 4 - Rizzi 3 , Schröck 3 , Röttger 4, Dittgen 3,5 - Breier 4 , Rühle 3,5

Aue

Männel 3 - Rizzuto 3 , Baranowski 5 , S. Breitkreuz 3, Hertner 3 - Riese 3, Samson 3, Skarlatidis 4, Könnecke 3 - Adler 3,5 , Kluft 3

Schiedsrichter-Team

Justus Zorn Freiburg

3
Spielinfo

Stadion

Mechatronik-Arena

Zuschauer

3.320

Großaspach hat zwei Wochen Pause und trifft erst am Samstag, dem 15. August (14 Uhr), am 3. Spieltag der 3. Liga auf die U 23 des VfB Stuttgart. Aue ist im DFB-Pokal dabei, fordert dabei am kommenden Samstag (15.30 Uhr) die SpVgg Greuther Fürth heraus und erwartet in der Liga am 15. August (14 Uhr) die Stuttgarter Kickers.