2. Bundesliga 2015/16, 21. Spieltag
13:00 - 1. Spielminute

Tor 0:1
Torres
Rechtsschuss
Vorbereitung Valentini
Karlsruhe

13:28 - 28. Spielminute

Gelbe Karte
Diamantakos
Karlsruhe

13:41 - 41. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Chanturia
für Scheidhauer
Duisburg

14:17 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Karlsruhe)
Nazarov
für Yamada
Karlsruhe

14:20 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Bajic
Duisburg

14:19 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Gulde
Karlsruhe

14:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Iljutcenko
für Bröker
Duisburg

14:28 - 72. Spielminute

Gelbe Karte
Janjic
Duisburg

14:31 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Karlsruhe)
Hoffer
für Diamantakos
Karlsruhe

14:38 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Albutat
Duisburg

14:38 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Karlsruhe)
Peitz
für Gouaida
Karlsruhe

14:40 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Wolze
Duisburg

14:41 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Peitz
Karlsruhe

14:42 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Onuegbu
für Feltscher
Duisburg

MSV

KSC

Pfiffe in Duisburg. Die Situation für den MSV im Abstiegskampf verschärft sich.
Abpfiff
90' +3
Duisburg noch einmal hoch und weit vors gegnerische Tor. Dort wird Vollath von Onuegbu angegangen. Freistoß KSC.
90' +2
Karlsruhe hält den Ball tief in der gegnerischen Hälfe. Das bringt Zeit.
90' +2
Angezeigte Nachspielzeit: drei Minuten.
90' +1
Der KSC kontert: Torres legt sich die Kugel am herausgeeilten Ratajczak vorbei, driftet dann aber ins Toraus ab.
90' +1
...Wolze probiert es mit einem Gewaltschuss, trifft aber einen Karlsruher.
90'
Freistoß für die Zebras aus 30 Metern zentraler Position...
90'
Ecke für den MSV von links. Grote kann nicht für Gefahr sorgen.
88'
Wieder verzettelt sich Duisburg kurz vor dem Strafraum. Es fehlt an Torabschlüssen.
87'
Karlsruhe kombiniert bis zur Fünfmetergrenze, kommt dann aber nicht zum Abschluss.
86'
Spielerwechsel (Duisburg)
Onuegbu kommt für Feltscher
Alles oder Nichts: Sturmtank Onuegbu kommt für Rechtsverteidiger Feltscher.
84'
Gelbe Karte
Peitz
Peitz lässt Chanturia über die Klinge springen und holt sich die Gelbe Karte ab.
84'
Gelbe Karte
Wolze
Wolze grätscht seitlich gegen Torres. Die nächste Gelbe.
83'
Immer wieder lässt sich der MSV zu Fouls in der eigenen Hälfte hinreißen. Das kostet Zeit und spielt den Badenern voll in die Karten.
82'
Spielerwechsel (Karlsruhe)
Peitz kommt für Gouaida
Kauczinski riegelt ab: Mittelfeldabräumer Peitz ersetzt Flügelspieler Gouaida.
81'
Gelbe Karte
Albutat
Albutat senst Torres um. Gelb.
80'
Tomané holt an der rechten Strafraumkante immerhin eine Ecke heraus. Chanturia findet mit seinem Standard Janjic, der aus fünf Metern drüber köpft.
78'
Iljutcenko köpft aus sechs Metern aufs Tor, Vollath wischt den Ball noch an die Latte. Ein Treffer hätte aber ohnehin nicht gezählt - Abseits.
77'
Eine Valentini-Ecke von rechts landet über Umwege bei Nazarov am linken Strafraumeck. Dessen Schuss ist deutlich zu hoch angesetzt.
75'
Spielerwechsel (Karlsruhe)
Hoffer kommt für Diamantakos
Stürmerwechsel auch beim KSC: Hoffer löst Diamantakos ab.
74'
Wolze zieht aus 20 Metern ab. Drüber.
73'
Ratajczak krallt sich eine Sallahi-Flanke von links.
72'
Gelbe Karte
Janjic
Janjic grätscht von hinten gefrustet gegen Valentini und sieht die Gelbe Karte.
70'
Zu umständlich: Chanturia wird rechts an der Strafraumgrenze freigespielt, geht aber ins Dribbling, statt zu schießen. Am Ende rutscht der Joker aus und bringt nur im Fallen einen Schuss zusammen. Kein Problem für Vollath.
68'
Spielerwechsel (Duisburg)
Iljutcenko kommt für Bröker
Stürmerwechsel beim MSV: Iljutcenko rein, Bröker raus.
68'
Sallahi probiert einen 18-Meter-Schuss, doch Bohl blockt ab.
66'
Auch Vollath offenbart fußballerische Mängel und senst über einen Rückpass.
65'
Vollath will sich eine Freistoß-Flanke von Janjic schnappen, griffelt aber daneben. Sein Fehler bleibt unbestraft.
63'
Gelbe Karte
Bajic
...und Bajic Gelb.
63'
Gelbe Karte
Gulde
Nach einer kleinen Schubserei sehen Gulde...
63'
Rudelbildung auf dem Rasen.
62'
Tomané wird halbhoch an der Strafraumgrenze angespielt, nimmt die Kugel mit der Brust an und zieht dann aus der Drehung ab. Außennetz!
61'
Spielerwechsel (Karlsruhe)
Nazarov kommt für Yamada
Kauczinski bringt mit Nazarov einen frischen Zehner für den blassen Yamada.
60'
Karlsruhe kontert im fremden Stadion: Torres spielt an die Fünfmetergrenze zu Diamantakos, doch Bajic und Ratajczak stürzen sich dazwischen und blocken zur Ecke ab. Diese bringt dann nichts ein.
59'
Tomané mit den nächsten Arbeitsnachweis: Ballannahme mit der Brust, dann Fallrückzieher. Am Ende aber ein Muster ohne Wert.
58'
Feltscher flankt von rechts in den Sechzehner, wo Valentini die Hereingabe per Kopf entschärft, danach packt Vollath zu.
57'
Hier geht denkbar wenig. Beide Teams neutralisieren sich zwischen den Strafräumen.
54'
...der Grote-Standard landet am Elfmeterpunkt bei Bajic, der sofort abzieht. Rechts vorbei.
53'
...Grote tippt den Ball zu Janjic, der für Grote abstoppt. Dessen Flanke fliegt dann in Richtung erster Pfosten, wo der KSC zur Ecke klärt.
53'
Freistoß für die Zebras rechts neben dem Sechzehner...
51'
Die folgende Valentini-Ecke von rechts köpft Gulde aus sechs Metern drüber.
51'
Karlsruhe mit einem langen Ball auf Diamantakos. An der Grundlinie grätscht Bajic dem Angreifer die Kugel vom Fuß.
49'
Die folgende Sallahi-Ecke von links stiftet kurz Unruhe. Nach einem Durcheinander in der Spieltraube krallt sich Ratajczak das Spielgerät.
48'
Auch das noch: Nach einem Rückpass von Bohl schlägt Ratajczak ein Luftloch. Bitter!
48'
...Valentini führt aus und hebt den ruhenden Ball haarscharf über die Querlatte.
47'
...Ratajczak möchte eine Sechs-Mann-Mauer haben...
46'
Barry holt 20 Meter zentral vor dem Tor einen Freistoß gegen Bohl heraus...
46'
Keine personellen Wechsel zur Pause. Der Ball rollt wieder.
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeit in Duisburg! Die Zebras werden mit Pfiffen in die Kabine begleitet. Karlsruhe hatte den MSV schon nach 49 Sekunden geschockt und zum 1:0 getroffen. Fortan gelang beiden Mannschaften in einer zerfahrenen Partie nur wenig.
Halbzeitpfiff
45'
Duisburg wird zum Ende der ersten Hälfte etwas besser. Noch fehlt aber Salz und Pfeffer im Abschluss.
43'
Bröker kommt über die linke Außenbahn, zieht dann nach innen und schießt vom linken Strafraumeck. Vollath pariert sicher.
41'
Spielerwechsel (Duisburg)
Chanturia kommt für Scheidhauer
Gruev reagiert noch vor der Pause und setzt mit einem Wechsel ein Ausrufezeichen: Chanturia kommt für Scheidhauer.
41'
Torres dribbelt durch das offensive Mittelfeld und zieht dann von der Strafraumgrenze aus halbrechter Position ab. Knapp drüber.
40'
Feltscher flankt von rechts in den Sechzehner. Der Ball rutscht durch bis zu Grote, der aus zwölf Metern halblinker Position abzieht, aber genau auf Vollath schießt. Der Torwart hat die Kugel sogar sicher. Da war mehr drin.
39'
Valentini dreht einen Freistoß vom linken Flügel direkt aufs Tor. Ratajczak muss lange stehen bleiben und packt dann sicher zu.
37'
Teilweise haben die Zebras Probleme, das Leder zu bändigen. Die Ballbehandlung ist mitunter haarsträubend.
36'
Grote kommt aus 16 Metern halblinker Position zum Schuss. Rechts vorbei.
35'
Tomané will Grote am linken Strafraumeck freispielen, doch es fehlen ein paar Zentimeter.
35'
Der KSC probiert's mit einer Flanke von rechts, in der Mitte entschärft Feltscher per Kopf.
34'
Ein Leckerbissen ist die Partie auch nach einer guten halben Stunde noch nicht. In dieser Phase gibt es viele Mittelfeldgeplänkel.
32'
Die Zebras kontern: Tomané flankt an die linke Strafraumkante zu Grote, der dann unnötig gegen Stoll ins Eins-gegen-Eins geht und den Ball verstolpert.
31'
Yamada schickt Torres steil über die rechte Außenbahn. Bohl antizipiert das und kann klären.
30'
Für Gulde geht es nach kurzem Päuschen weiter.
29'
Jetzt rappelt es auf der anderen Seite: Scheidhauer ist im Laufduell mit Gulde und Stoll, dann kommt Vollath angerauscht und zieht voll durch. Dabei knallt der Torwart mit Gulde zusammen.
28'
Gelbe Karte
Diamantakos
Nach einer Valentini-Flanke von rechts kracht es im Strafraum der Zebras: Diamantokos hat den Fuß gegen Bohl zu hoch und trifft den Innenverteidiger am Kopf. Gelb!
27'
Duisburg gelingt weiterhin wenig. Wenn, dann kommt der MSV durch Standards in Strafraumnähe - spielerisch ist der Auftritt eher enttäuschend.
26'
Karlsruhe zeigt sich deutlich kombinationssicherer und lässt die Kugel mitunter gut laufen.
25'
Torres bleibt mit einem Schuss aus 18 Metern an Bohl hängen.
24'
Bröker geht mit der Sohle voraus in einen Zweikampf. Freistoß für Karlsruhe.
22'
Freistoß für den MSV vor der linken Eckfahne. Janjic zirkelt das Spielgerät hoch vors Tor, wo Vollath sicher zupackt.
20'
Nach einer Flanke von links kommt Vollath mutig heraus und pflückt die Kirsche gekonnt vom Kopf von Scheidhauer.
18'
Duisburg arbeitet sich mit mehreren Standards nach vorne. Wirklich gebrannt hat es vor dem Tor von Vollath aber noch nicht.
17'
...Janjic zirkelt den ruhenden Ball in den Gefahrenbereich und findet dort Tomané, der aus 13 Metern links vorbei köpft.
16'
Der nächste Freistoß für den MSV. Dieses Mal vom rechten Flügel...
16'
...Janjic sucht Bohl, doch der Innenverteidiger köpft links vorbei.
15'
Freistoß für die Zebras aus dem linken Halbfeld...
14'
Spielerisch läuft derzeit nur wenig zusammen.
12'
Krebs probiert es aus der zweiten Reihe, bleibt aber noch vor dem Sechzehner hängen.
12'
Bröker flankt von rechts auf den Elfmeterpunkt. Dort klärt Stoll.
10'
Duisburg spielt heute im 4-1-3-2-System, Karlsruhe läuft im 4-2-3-1 auf.
7'
Dem KSC gab der frühe Treffer spürbaren Auftrieb: Immer wieder zieht die Kauczinski-Truppe das Spiel in die Breite und kommt über die Flügel nach vorne.
6'
Das Publikum wird unruhig. Bei jedem Duisburger Fehlpass geht ein lautes Raunen durchs Stadion.
5'
Der MSV mit einem langen Ball an die Sechzehnergrenze zu Tomané, der das Spielgerät mit dem Arm mitnimmt. Handspiel und Freistoß für die Badener.
4'
Nach diesem Albtraumautakt für Duisburg versuchen die Zebras nun, Sicherheit durch Kurzpässe in der eigenen Hälfte zu erlangen.
3'
Sallahi flantk von links auf den Elfmeterpunkt, wo Bajic per Kopf klärt.
2'
Böser Stellungsfehler von Ratajczak. Auch Wolze und Janjic hatten in dieser Szene schlecht verteidigt. Torres nimmt dieses Geschenk dankend an.
1'
0:1 Tor für Karlsruhe
Torres (Rechtsschuss, Valentini)
Mit dem ersten Angriff geht der KSC in Führung: Valentini hebt den Ball gefühlvoll von rechts in den Lauf von Torres. Der Spanier dringt in den Sechzehner ein und überlupft den herausgeeilten Ratajczak zum 1:0.
1'
Schiedsrichter Sören Storks aus Velen hat angepfiffen.
Anpfiff
12:58 Uhr
Die Kapitäne Bajic und Vollath bei der Platzwahl. Der Torwart gewinnt und möchte stehen bleiben. Damit hat der MSV Anstoß.
12:57 Uhr
Die Mannschaften betreten den Rasen. Duisburg spielt in blau-weiß-gestreiften Trikots mit blauen Hosen und Stutzen. Karlsruhe läuft ganz in Schwarz auf.
12:12 Uhr
Im Hinspiel setzte sich übrigens Karlsruhe mit 2:0 durch. Die Tore erzielten Hoffer (45.) und Gulde (56.).
12:07 Uhr
Kauczinski wechselt seine Startelf auf drei Positionen: Sallahi, Valentini und Yamada spielen für Barry, Traut (beide Bank) und Kempe (Risswunde am Knie).
12:04 Uhr
Gruev tauscht heute zweimal Personal: Albutat und Feltscher beginnen für Holland (10. Gelbe) und Meißner (Bank).
12:00 Uhr
Trotzdem fahren die Badener mit dem Auftrag Auswärtssieg in den Ruhrpott. "Wir wollen die Punkte holen und wissen, dass wir uns steigern müssen", so Kauczinski. Das Rezept für einen Dreier hat Mittelfeldspieler Krebs parat: "Wir müssen es schaffen, die Zweikämpfe zu gewinnen, die zweiten Bälle zu erobern und dann schnell den Weg nach vorn zu suchen, um dort unsere Chancen eiskalt zu nutzen."
11:58 Uhr
Karlsruhes Linksverteidiger Sallahi sieht das genauso: "Nur mit fußballerischen Mitteln hat man da keinen Erfolg. Es muss Zweikampfhärte reinm zudem mehr Tempo ins Spiel nach vorne."
11:56 Uhr
Auch sein Gegenüber, Markus Kauczinski, erwartet "ein hart umkämpftes Spiel" und "keinen Schönheitspreis für die Mannschaft". Der MSV sei eine "gute und körperlich sehr starke Mannschaft". In Duisburg gehe es "um jeden Zentimeter Boden auf dem Platz", so KSC-Coach.
11:52 Uhr
Trotzdem warnt Gruev vor Karlsruhe, "einer sehr disziplinierten Mannschaft", die "sehr gut verteidigt, tief steht" und "auf Konter wartet". Für die Zebras bedeutet das, "geduldig und diszipliniert zu stehen" sowie "die eigenen Chancen direkt auszunutzen".
11:50 Uhr
Heute hofft der MSV auf den Faktor Heimrecht. "Gerade zu Hause sind wir stark und das werden wir den KSC auch spüren lassen", verspricht Gruev. "Wir wissen, dass wir zu Hause seit fünf Spielen ungeschlagen sind, dass wir hier auch sehr selten Gegentore bekommen."
11:48 Uhr
Die Hoffnungen der Zebras ruhen unter anderem auf Winter-Neuzugang Tomané, der bei seinem Debüt positive Ansätze zeigte (kicker-Note 3). "Ich weiß, worum es hier geht. Wir wollen unbeding den Abstieg vermeiden. Ich bin bisher einmal abgestiegen. Das reicht mir", so der Stürmer.
11:46 Uhr
"Natürlich sind wir von dem Ergebnis bitter enttäuscht", sagte Duisburgs Coach Ilia Gruev nach dem 1:2 in Bielefeld, "doch alle haben gesehen, dass die Mannschaft lebt. So tritt kein Team auf, das Letzter ist."
11:44 Uhr
Für Duisburg (18.) ist das heutige Spiel gegen Karlsruhe (12.) bereits eine Partie mit Final-Charakter: Der MSV kann sich eine zweite Niederlage zum Jahresauftakt 2016 eigentlich nicht leisten. Schon vor dem Spiel beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz fünf Punkte - deren acht sind es sogar schon bis ans rettende Ufer.

Tabelle

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
8 K'lautern 21 4 30
9 Karlsruhe 21 -5 29
10 Heidenheim 21 2 28
16 Paderborn 21 -21 17
17 TSV 1860 21 -15 14
18 Duisburg 21 -20 12
Tabelle 21. Spieltag