Bundesliga 2015/16, 20. Spieltag
15:31 - 2. Spielminute

Gelbe Karte
Bell
Mainz

15:53 - 24. Spielminute

Tor 0:1
Jairo
Rechtsschuss
Vorbereitung Clemens
Mainz

16:04 - 35. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Sané
für Yamaguchi
Hannover

16:44 - 58. Spielminute

Gelbe Karte
Muto
Mainz

16:49 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Sobiech
für Hoffmann
Hannover

16:55 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Cordoba
für Malli
Mainz

16:54 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Karaman
für Bech
Hannover

17:01 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
F. Frei
für Muto
Mainz

17:07 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Milosevic
Hannover

17:13 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Moritz
für Latza
Mainz

H96

M05

Hannover verliert das sechste Spiel in Folge

Jairo beschert Mainz ersten Sieg bei 96

Die Spieler von Mainz 05 jubeln über das 1:0 durch Jairo.

Die Spieler von Mainz 05 jubeln über das 1:0 durch Jairo. picture alliance

Hannovers Trainer Thomas Schaaf wechselte nach dem 0:3 in Leverkusen dreimal: Milosevic, der von Besiktas Istanbul im Tausch mit Marcelo gekommen war, begann für selbigen. Außerdem startete Bech für Gülselam (Bank) und Schulz kam nach Gelbsperre zurück und ersetzte Albornoz (nicht im Kader).

Mainz' Coach Martin Schmidt tauschte gegenüber dem 1:0 gegen Gladbach einmal: Donati gab sein Debüt im Dress des FSV und verdrängte Brosinski auf die Bank.

In den ersten Minuten ging Hannover vorangetrieben vom Publikum gleich vorne drauf und setzte Mainz früh unter Druck. Doch Gefährliches sprang nicht heraus. Diese gute Phase verpuffte auch wieder schnell. Nach gut fünf Minuten nahmen die Gäste zunehmend das Spiel in die Hand, Clemens traf nach elf Minuten aus aussichtsreicher Position den Ball nicht richtig.

Jairo belohnt Mainz

Die Rheinhessen spielten es ruhig und ließen den Ball gefällig durch die eigenen Reihen laufen. Folgerichtig gingen sie nach 24 Minuten in Führung: Clemens legte den Ball in den Strafraum zu Jairo, dessen Abschluss aus 14 Metern ins linke Toreck kullerte.

20. Spieltag

Dieser Treffer hatte Wirkung bei den Niedersachen hinterlassen. In der Folgezeit spielte Mainz auf den zweiten Treffer, Baloguns Volley ging jedoch rechts neben den Kasten (33.). Wenig später hatten Jairo (33.) und Bussmann (34) die Chance die Führung auszubauen, verzogen jedoch beide knapp. 96-Coach Schaaf konnte mit dem Auftritt seiner Mannschaft nicht zufrieden sein und nahm nach 35 Minuten Yamaguchi vom Feld und brachte Sané.

Doch so wirklich besser wurde es auch mit dem neuen Mann nicht. Schmiedebach zog zwar mal aus der Distanz ab (35.), der Ball ging allerdings deutlich über das Gehäuse von Karius. Der FSV-Schlussmann musste im ersten Spielabschnitt kein einziges Mal eingreifen, der Auftritt des Tabellenletzten war enttäuschend. Zum Ende der ersten Hälfte kamen sogar ein paar Pfiffe auf, wenig später ging es mit dem 1:0 für die 05er in die Kabine.

Erster Toschuss von Szalai

Nach der Pause setzten die Mainzer die erste Torannäherung, Baloguns Kopfball ging rechts am Kasten vorbei (50.). Nach 53 Spielminuten gab es dann unter tosendem Applaus den ersten Torschuss der Niedersachsen: Szalai zog aus 18 Metern ab, der Ball war jedoch zu zentral. Doch die Mainzer ließen sich davon nicht beeindrucken und hatten weiter alles im Griff. Clemens per Volley (56.) und Muto (63.) konnte ihre Abschlüsse aber nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen.

Zum Thema

Almeida hat den Ausgleich auf dem Fuß

Doch die Gastgeber kamen nochmal. In der 69. Minute wurde Karamans Schuss noch abgeblockt, wenig später gab es die Riesenchance auf den Ausgleich. Sobiech legte den Ball per Kopf ab zu Almeida, dessen Abschluss aus fünf Metern links am Kasten vorbeiging.

Die Gäste bekamen nun natürlich Räume, da 96 mehr riskieren musste. Der eingewechselte Cordoba setzte sich nach 72 Minuten rechts im Strafraum durch und bugsierte das Leder ans Außennetz. Nach der Pause versuchten die Gastgeber aber mehr, als noch im ersten Spielabschnitt. Almeidas Abschluss konnte von Karius jedoch aus dem rechten Eck geholt werden (80.).

Clemens an die Latte

Die Gäste machten es in der Schlussphase clever und hielten den Ball vom eigenen Tor fern. Der richtige Wille, noch den Punkt mitzunehmen, war bei den 96ern auch nicht zu erkennen. Clemens hatte nach 89 Minuten die Entscheidung auf dem Fuß, schlenzte das Leder aber an die Unterlatte. So blieb es beim 1:0 und die Mainzer fuhren im zehnten Bundesligaspiel den ersten Sieg in Hannover ein.

Spieler des Spiels

Julian Baumgartlinger Mittelfeld

2
Spielnote

Eine halbe Stunde Erstligafußball dank Mainz, ehe die Partie komplett auf ein biederes und wenig ansehnliches Niveau fiel.

4,5
Tore und Karten

0:1 Jairo (24', Rechtsschuss, Clemens)

Hannover

Zieler 3,5 - H. Sakai 3,5, Milosevic 4 , C. Schulz 4, Prib 5 - Hoffmann 4,5 , Yamaguchi 6 , Bech 5 , Schmiedebach 5,5 - Hugo Almeida 5, Szalai 5,5

Mainz

Karius 3 - Donati 4, Balogun 3, Bell 3 , Bussmann 3,5 - Baumgartlinger 2, Latza 3 , Clemens 2,5, Malli 4 , Jairo 3 - Muto 4

Schiedsrichter-Team

Robert Hartmann Wangen

2
Spielinfo

Stadion

HDI Arena

Zuschauer

35.596

Am 21. Spieltag (Samstag, 15.30 Uhr) ist Hannover zu Gast in Dortmund. Mainz empfängt bereits am Freitag um 20.30 Uhr Schalke.

Bilder zur Partie Hannover 96 - 1. FSV Mainz 05