Bundesliga

Eintracht verpflichtet Du-Ri Cha

Frankfurt: Reimann-Vertrag abgesegnet

Eintracht verpflichtet Du-Ri Cha

Du-Ri Cha tritt in die Fußstapfen seines Vaters Bum-Kun Cha. Der 22-Jährige wechselt von Arminia Bielefeld zu Aufsteiger Eintracht Frankfurt, mit denen Bum-Kun Cha einst UEFA-Cup-Sieger wurde. Auch der Vertrag von Trainer Willi Reimann wurde bestätigt.

Du-Ri Cha kam in der abgelaufenen Saison in 22 Spielen bei Arminia Bielefeld zum Einsatz. Der Südkoreaner erzielte dabei ein Tor (kicker-Durchschnittsnote: 4,15). Der Angreifer kostet keine Ablöse und unterschrieb beim hessischen Traditionsverein einen Ein-Jahres-Vertrag. Du-Ri Cha ist der siebte Neuzugang der Eintracht für die kommende Saison.

Interesse hat die Eintracht noch an einer Verpflichtung des Albaners Geri Cipi. Der Nationalspieler seines Heimatlandes stand zuletzt beim belgischen Erstligisten AA Gent unter Vertrag. Der Innenverteidiger wäre der dritte Albaner im Kader der Hessen.

Auch mit Trainer Willi Reimann herrscht nun Klarheit. Der Kontrakt des 53-Jährigen wurde zu verbesserten finanziellen Bezügen bis 2005 verlängert: “Im Vergleich zu den anderen Erstligisten liegt die Dotierung des Vertrages aber immer noch im hinteren Bereich“, relativierte Volker Sparmann. Der Vorstandschef wird sein Amt am Montag niederlegen.