DFB-Pokal Spielbericht

DFB-Pokal 2015/16, 1. Runde
15:12 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Sautner
Bahlinger SC

15:14 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Bouhaddouz
Sandhausen

15:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Zillner
für Kosecki
Sandhausen

15:40 - 54. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Kulovits
Sandhausen

15:51 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Häringer
Bahlinger SC

16:03 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Bahlinger SC)
Göppert
für Fiand
Bahlinger SC

16:05 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Thiede
für Kratz
Sandhausen

16:14 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Bahlinger SC)
Fellanxa
für Schlegel
Bahlinger SC

16:16 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Bührer
Bahlinger SC

16:18 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Zillner
Sandhausen

16:19 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Wiesler
Bahlinger SC

16:38 - 102. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Hammann
für Klingmann
Sandhausen

16:41 - 105. Spielminute

Gelbe Karte
Kister
Sandhausen

16:42 - 105. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Linsmayer
Sandhausen

16:50 - 111. Spielminute

Gelbe Karte
Hammann
Sandhausen

16:58 - 119. Spielminute

Gelbe Karte
Göppert
Bahlinger SC

16:58 - 119. Spielminute

Spielerwechsel (Bahlinger SC)
Buhovac
für Gleichauf
Bahlinger SC

BAH

SAN

Bahlinger SC scheitert nach couragiertem Auftritt

Göppert im Pech - Wooten schießt SVS weiter

Sandhausens Kevin Kratz (li.) im Zweikampf mit Bahlingens Tobias Klein.

Sandhausens Kevin Kratz (li.) im Zweikampf mit Bahlingens Tobias Klein. picture alliance

Bahlingens Trainer Milorad Pilipovic wechselte nach dem 2:0-Sieg gegen den TSV Steinbach am ersten Spieltag der Regionalliga Südwest einmal: Sautner ersetzte Kaminski (Bank) in der Startformation.

Sein Gegenüber Alois Schwartz vertraute exakt der gleichen Startformation, die gegen Union Berlin mit 4:3 gewann.

"Die Truppe hat einen guten Charakter, jeder einzelne Spieler möchte eine Runde weiterkommen", sagte der SVS-Coach im Vorfeld der Partie. Doch die bessere Anfangsphase erwischte der Außenseiter. Ein Freistoß von Sauter ging über das Tor der Sandhäuser (6.). Wenig später hatten einige Zuschauer schon den Torschrei auf den Lippen, aber Bührers Schuss ging knapp rechts am Kasten des Zweitligisten vorbei (11.).

Kosecki vertendelt den Ball

Aus dem Nichts dann die große Chance der Gäste: Nach einem Fehler in der Bahlinger Hintermannschaft kam Bouhaddouz an den Ball und legte quer auf Kosecki, der frei vor Bahlingens Keeper Müller einen Haken zu viel machte (19.). Der Favorit erhöhte nun den Druck, ein Freistoß von Kratz ging aber über den Kasten (22.).

DFB-Pokal, 1.Runde Sonntagsspiele

Nach einem Kopfball von Bouhaddouz, der knapp am Tor vorbeiging (26.), wurden die Gastgeber wieder etwas mutiger, ohne sich jedoch zwingende Chancen zu erspielen. Demnach ging es nach einem sehr couragierten Auftritt des Regionalligisten in einem ausgeglichenen Spiel torlos in die Kabinen - ein Klassenunterschied war bis dato nicht zu erkennen.

SVS schwächt sich selbst

Die Sandhäuser kamen mit Zillner für Kosecki und neuem Mut aus der Kabine. Kratz versuchte es aus 13 Metern, doch sein Schuss ging über das Tor (51.). Der Zweitligist war besser im Spiel, schwächte sich aber wenig später selbst: Kulovits sah nach einem taktischen Foul Gelb-Rot und musste vom Feld.

Mit einem Mann mehr hatte der Regionalligist auch mehr Ballbesitz. Vor beiden Toren passierte allerdings wenig. Das änderte sich in der 69. Minute, als sich Schlegel über die rechte Seite durchtankte und quer zu Sautner legte. Der Abschluss des Mittelfeldmannes aus zentraler Position ging knapp links am Tor vorbei. Anschließend wurde es wieder ruhig, Torchancen waren Mangelware und da auch Paqaradas Schuss zu unplatziert war (84.), ging es mit dem 0:0 in die Verlängerung.

Bouhaddouz verzieht knapp

Der Zweitligist begann die Verlängerung mutiger, ein Kister-Kopfball wurde von Klein noch vor der Linie abgeblockt (97.). Wenig später versuchte es Bouhaddouz aus der Distanz, aber der Schuss ging knapp links am Tor vorbei (99.). Wenig später zeigte sich das Gastgeber mal wieder gefährlich in der Offensive: Bührer steckte durch auf Göppert, der aus sieben Metern halblinker Position über das Tor schoss (101.) - somit bliebt es beim 0:0 und beide Mannschaften wechselten ein letztes Mal die Seiten.

In der zweiten Hälfte der Verlängerung zählte nur noch der Kampf. Beide Mannschaften investierten viel in den Zweikämpfen, gefährlich vor einem der beiden Tore wurde es nicht mehr - so musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen.

Göppert im Pech - Wooten eiskalt

Die ersten drei Schützen beider Mannschaften behielten die Nerven und nachdem auch Kister für die Gäste traf, scheiterte Bahlingens Einwechselspieler Göppert am Aluminium. Wooten hatte das Weiterkommen der Sandhäuser auf dem Fuß und verwandelte auch den fünften Elfmeter des SVS. Somit zieht der Zweitligist mit 5:3 nach Elfmeterschießen in die 2. Runde des DFB-Pokals ein.

Der Bahlinger SC trifft am Samstag, 15. August (14 Uhr) in der Liga auf den FK Pirmasens. Für den SV Sandhausen geht es am Freitag, 14. August (18.30 Uhr) gegen den SC Paderborn 07 weiter.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Bahlinger SC

De. Müller - Nopper , Adam , Gleichauf - Wiesler , Häringer , T. Klein , Bührer , Fiand , Sautner - Schlegel

Sandhausen

Knaller - Klingmann , Kister , F. Hübner , Paqarada - Kulovits , Linsmayer , Wooten , Kratz , Kosecki - Bouhaddouz

Schiedsrichter-Team

Florian Badstübner Windsbach

Spielinfo

Stadion

Kaiserstuhlstadion

Zuschauer

3.890

Die Auslosung für die nächste Runde im DFB-Pokal erfolgt am Freitag nach dem Eröffnungsspiel der Bundesliga zwischen Bayern München und dem Hamburger SV (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de).

Bilder zur Partie Bahlinger SC - SV Sandhausen