Europa League 2014/15, Viertelfinale
21:20 - 15. Spielminute

Tor 0:1
Higuain
Rechtsschuss
Vorbereitung Mertens
Neapel

21:28 - 23. Spielminute

Tor 0:2
Hamsik
Rechtsschuss
Vorbereitung Higuain
Neapel

22:18 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Bendtner
für Dost
Wolfsburg

22:21 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
L. Insigne
für Mertens
Neapel

22:25 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Perisic
für Schürrle
Wolfsburg

22:25 - 64. Spielminute

Tor 0:3
Hamsik
Rechtsschuss
Vorbereitung José Callejon
Neapel

22:31 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Arnold
für Guilavogui
Wolfsburg

22:36 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Gabbiadini
für Hamsik
Neapel

22:38 - 77. Spielminute

Tor 0:4
Gabbiadini
Kopfball
Vorbereitung L. Insigne
Neapel

22:41 - 80. Spielminute

Tor 1:4
Bendtner
Rechtsschuss
Vorbereitung Perisic
Wolfsburg

22:41 - 80. Spielminute

Gelbe Karte
Bendtner
Wolfsburg

22:47 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Henrique
für Higuain
Neapel

WOB

NEA

Der VfL Wolfsburg erlebt gegen den SSC Neapel eine Lehrstunde erster Güte und verliert im Europa-Leauge-Viertelfinale im Hinspiel daheim mit 1:4. War's das mit dem Traum vom Weiterkommen? Die Italiener jedenfalls haben alle Trümpfe in der Hand.
Abpfiff
90' +2
Die Italiener spielen auf Zeit, bleiben nach Fouls liegen und wollen den Sieg endlich eintüten.
90'
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.
86'
Spielerwechsel (Neapel)
Henrique kommt für Higuain
Higuain war kaum zu halten, nun wird er durch einen Innenverteidiger ersetzt. Vier Tore ausswärts reichen den Italienern anscheinend erst einmal.
82'
Auflösungserscheinungen in der Wolfsburger Abwehr. Verständlich. Aber Gabbiadini nutzt das auch fast wieder aus. Aus dem Stand zirkelt er die Kugel mit Wucht aus 20 Metern an die Latte.
80'
Gelbe Karte
Bendtner
Und dann sieht der Torschütze auch gleich noch die Gelbe Karte.
80'
1:4 Tor für Wolfsburg
Bendtner (Rechtsschuss, Perisic)
Warum nicht gleich so? Perisic setzt sich auf dem linken Flügel stark durch, sprintet seinen Gegnern davon. Dann passt er scharf ins Zentrum, wo Bendtner richtig steht und aus drei Metern einschiebt.
79'
Ein Debakel für die Wölfe. Zuhause im Hinspiel des Europa-League-Viertelfinales liegt der VfL 0:4 zurück.
77'
0:4 Tor für Neapel
Gabbiadini (Kopfball, L. Insigne)
0:4. Das muss man erst einmal verkraften. Insigne hat auf der linken Seite zu viel Platz zum Flanken, wird nicht angegriffen. Seine Hereingabe landet perfekt im Fünfmeterraum, wo der gerade eingewechselte Gabbiadini hochsteigt, Knoche ist nicht am Mann, und einköpft. Benaglio ist sogar noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
75'
Spielerwechsel (Neapel)
Gabbiadini kommt für Hamsik
Hamsik - mit zwei Toren erfolgreich - bekommt von den mitgereisten SSC-Anhängern seinen verdienten Applaus.
74'
Die Fans feuern die Wolfsburger unermüdlich an. Aber ohne Tore wird das im Rückspiel eine schier unmögliche Aufgabe...
72'
0:3 im Heimspiel. Das ist eine harte Nuss für die Wölfe. Um noch Hoffnung aufs Weiterkommen doch noch irgendwie am Leben zu halten, brauchen sie langsam mal ein Tor.
70'
Spielerwechsel (Wolfsburg)
Arnold kommt für Guilavogui
Das war die letzte Aktion von Guilavogui, der jetzt den Platz verlässt.
70'
Hinten gepatzt, jetzt noch mit einer großen Chance. Guilavogui zieht aus spitzem Winkel und wenigen Metern ab. Aber Andujar kriegt noch die Arme hoch und wehrt den Angriff ab.
66'
Auf der Gegenseite zieht Perisic ab, aber wieder geht das Spielgerät drüber. Die Versuche der Hausherren sind einfach nicht zwingend genug.
64'
0:3 Tor für Neapel
Hamsik (Rechtsschuss, José Callejon)
Was für ein Patzer von Guilavogui. Benaglio spielt ihm den Ball zu, da verursacht der Mittelfeldmann einen katastrophalen Fehlpass. Callejon schnappt sich die Kugel, sprintet sofort Richtung Strafraum und legt dann quer zu Hamsik, der aus acht Metern das Leder über die Linie schiebt. 0:3.
64'
Spielerwechsel (Wolfsburg)
Perisic kommt für Schürrle
Schürrle hatte die beste Wolfsburger Chance. Doch jetzt muss er runter. Perisic soll für die Wende sorgen.
61'
Wolfsburg bleibt noch eine halbe Stunde, um den Karren wieder aus dem Dreck zu ziehen.
60'
Spielerwechsel (Neapel)
L. Insigne kommt für Mertens
Und auch die Gäste wechseln. Mertens geht vom Platz, hält sich den Rücken, scheint Schmerzen zu haben. Insigne kommt in die Partie.
57'
Spielerwechsel (Wolfsburg)
Bendtner kommt für Dost
VfL-Trainer Dieter Hecking wechselt auf der Stürmerposition 1:1: Bendtner ersetzt Dost, der sich nicht wirklich durchsetzen konnte.
55'
Luiz Gustavo zieht aus 25 Metern ab, der SSC klärt erneut zur Ecke. Diese spielen die Wolfsburger geschwind aus. Caligiuri kommt sogar zum Abschluss, aber wieder geht das Leder nicht aufs Tor, sondern einen Meter drüber.
53'
Der Eckstoß ist dann zwar harmlos. Dennoch hat es Neapel gerade viel zu leicht.
52'
Mertens beschäftigt auf der linken Außenbahn drei Gegenspieler und Hamsik kommt trotzdem noch im Zentrum an das Leder. Naldo geht dazwischen und schiebt das Spielgerät zur Ecke ins Aus.
49'
Riesentat von Benaglio! Higuain ist erneut ganz allein nach einem Schnittstellenpass durch. Aber der VfL-Keeper gewinnt das Eins-gegen-Eins und pariert klasse.
47'
Aber die Hereingabe von Rodriguez bringt wieder keine Gefahr.
47'
Caligiuri holt einen Eckball heraus...
46'
Keine personellen Veränderungen auf beiden Seiten.
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Der VfL liegt 0:2 zurück. Beim ersten Gegentreffer hatten die Niedersachsen zwar Pech, dennoch führt Neapel verdient. Die Italiener spielen clever und nutzen ihre Chancen eiskalt. Bei den Wölfen hatte Schürrle kurz vor dem Pausenpfiff die beste Möglichkeit - die Mut auf die zweiten 45 Minuten macht.
Halbzeitpfiff
45' +1
Super Schuss von Schürrle: Der Deutsche zieht von links nach innen und hämmert das Leder Richtung SSC-Kasten. Andujar lenkt es gerade noch an die Latte. Beste Möglichkeit der Wolfsburger.
45'
Dost setzt sich im Strafraum durch, Raul Albiol klärt seinen Schuss genau nach vorne. Doch Schürrle hat den falschen Laufweg gewählt und kann so nicht abstauben. Sonst wäre der Ball drin gewesen.
43'
Hamsik hat jetzt wieder viel zu viel Platz, legt sich 20 Meter vor dem Tor die Kugel zurecht und schießt flach Richtung rechtes Eck. Aber Benaglio passt auf und lenkt das Leder um den Pfosten herum.
42'
Rodriguez zirkelt den ruhenden Ball von rechts direkt in die Arme von Andujar. Harmlos.
42'
Mertens foul Vieirinha und es gibt den nächsten Freistoß für die Wölfe...
41'
Caligiuri zieht mit Tempo in den Sechzehnmeterraum und feuert, aber er trifft nur die Schulter - kein Elfmeter - von Britos. Wieder keine Gefahr für Andujar.
38'
Jetzt müssen die Wölfe Ruhe ins Spiel kriegen, um nicht ein drittes Tor vor der Pause zu kassieren. Die Italiener verteidigen mit der Führung im Rücken sehr offensiv und versuchen, das Spiel des VfL im Keim zu ersticken - was aktuell gut klappt.
35'
Higuain bekommen die Hausherren einfach nicht in den Griff. Der Angreifer feuert aus allen Lagen. Aus spitzem Winkel sieben Meter vor dem Kasten verzieht er jetzt ab und jagt das Leder weit übers Tor.
31'
Hamsik ist auf der rechten Seite viel zu frei, hat Zeit, vor seinem Pass noch zu gucken, wo seine Kollegen sind. Doch in letzter Sekunde stören die Hausherren das Zuspiel im Strafraum.
30'
Die sorgt auch für Gefahr: Naldo köpft die Flanke von Rodriguez knapp über die Querlatte.
29'
De Bruyne passt zu Schürrle, der von links scharf in die Mitte flankt. Aber Raul Albiol klärt vor Dost zur Ecke...
28'
Vor der Partie haben alle vor Higuain gewarnt, nun hat der Argentinier bereits ein Tor und eine Vorlage auf seinem Konto. Wirklich gut bewacht war er also nicht.
27'
Das ist jetzt richtig bitter für die Niedersachsen. Neapel steht nun auch defensiv kompakt und bietet kaum Räume an.
23'
0:2 Tor für Neapel
Hamsik (Rechtsschuss, Higuain)
Und plötzlich steht es 0:2: Die Italiener können sich quasi unbedrängt das Leder zuschieben und hebeln dann mit einem Pass die VfL-Abwehr aus. Higuain setzt Hamsik ganz stark in Szene, sodass der Kapitän nur aus kurzer Distanz noch einnetzen muss.
21'
Findet der VfL eine Antwort auf das 0:1? Seit dem Gegentreffer hakt das Offensivspiel der Hausherren.
17'
Fast eine Kopie des 0:1: Wieder kriegen die Wolfsburger einen langen Ball nicht richtig geklärt, diesmal kann Higuain von rechts schießen. Aber der Winkel ist zu spitz.
15'
0:1 Tor für Neapel
Higuain (Rechtsschuss, Mertens)
Napoli eiskalt. Mertens schickt Higuain mit einem langen Ball. Der Argentinier, der einen kleinen Tick im Abseits steht, nimmt die Kugel mit dem rechten Arm an - was ungeahndet bleibt - und zieht sofort aus zehn Metern mit rechts ab.
12'
Doch nach einem Fehlpass von Caligiuri kontern sich die Gäste sofort in den Strafraum der Wölfe. Callejon ist fast durch, dann kann Naldo aber noch klären.
10'
De Bruyne ist auf links durch und flankt scharf rein in den Fünfmeterraum. Dost und Caligiuri stehen bereit, aber die Italiener in Person von Raul Albiol bekommen noch einen Fuß dazwischen.
10'
Die Wolfsburger sind gut in dieses Viertelfinale gestartet, haben von Beginn an das Kommando übernommen und lassen Neapel kaum zum Zug kommen. Außerdem erspielen sich die Wölfe immer wieder in Ansätzen gut Torchancen. So kann's weitergehen.
9'
Naldo schießt aus 20 Metern erstmals auf den Kasten der Gäste. Andujar kann den Kullerball aber locker aufnehmen.
7'
Rodriguez versucht die Kugel aus dieser Entfernung über die Mauer aufs Tor zu zirkeln, verfehlt sein Ziel aber um einen Meter rechts.
6'
Nach einem Handspiel von David Lopez gibt es Freistoß für die Hausherren. Gute Position, halbrechts, 30 Meter Torentfernung...
5'
Aber die Italiener können die zu kurz getretene Hereingabe von de Bruyne klären.
5'
Erste Ecke für die Wölfe...
3'
Nächste Szene im gegnerischen Strafraum: Gute Flanke von Vieirinha, der von rechts das Leder in die Box bringt. Dort ist Dost fast vor Andujar am Ball, aber der Schlussmann fängt ihn dann doch noch.
1'
Nach einem langen Ball von Vieirinha versucht Dost zentral mit dem Kopf auf den durchgestarteten de Bruyne abzulegen. Aber SSC-Keeper Andujar ist vor ihm an der Kugel.
1'
Der Ball rollt.
Anpfiff
21:02 Uhr
Angeführt von Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz betreten die Mannschaften den Rasen.
21:01 Uhr
Nach dem HSV-Spiel verändert Hecking seine Mannschaft auf zwei Positionen: Luiz Gustavo, in der Liga gelbgesperrt, und Schürrle verdrängen Arnold und Perisic auf die Bank.
21:00 Uhr
Die Elf von VfL-Trainer Dieter Hecking besiegte in der Bundesliga zuletzt den Hamburger SV 2:0. Guilavogui und Caligiuri erzielten die Treffer jeweils nach einer Vorlage von Stürmer Dost.
20:59 Uhr
Zuletzt fuhr die Mannschaft von Rafael Benitez aber einen 3:0-Erfolg gegen den AC Florenz ein. Im Vergleich dazu wechselt der Trainer auf vier Positionen: Neben Kapitän Hamsik kehren Inler, Britos und Ghoulam zurück in die Startelf. Koulibaly, Strinic, Gargano und Gabbiadini müssen weichen.
20:57 Uhr
Napoli liegt aktuell auf Rang vier der Tabelle, ist das Team mit der zehntschlechtesten Defensive der Serie A und hat sieben Punkte Rückstand zu Champions-League-Platz drei.
20:55 Uhr
In der Serie A allerdings zeigt Neapel regelmäßig ein anderes Gesicht: Der SSC gewann nur zwei von zehn Pflichtspielen und verlor zum ersten Mal seit sechs Jahren in der Liga fünf Auswärtspartien hintereinander.
20:52 Uhr
Heute müssen sie beweisen, dass sie auch gegen eine starke Abwehr bestehen können. Der SSC hat von allen Mannschaften, die seit der Gruppenphase dabei sind, die wenigsten Tore kassiert: Nur vier Treffer in zehn Partien.
20:51 Uhr
Natürlich kann sich bei den Wölfen auch die Angriffsreihe sehen lassen: Mit de Bruyne (Top-Scorer der EL mit fünf Toren und fünf Vorlagen), Dost, Caligiuri und Weltmeister Schürrle haben die Niedersachen Top-Spieler in ihren Reihen.
20:50 Uhr
"Ich versuche, meinen kleinen Teil zum Erfolg beizutragen", sagt der Torwart gewohnt zurückhaltend.
20:47 Uhr
Sein kicker-Notenschnitt von 2,35 auf europäischer Bühne ragt in dieser Spielzeit heraus. In der Zwischenrunde bei Sporting Lissabon (0:0) und im Achtelfinale bei Inter entschärfte er (fast) alles und verdiente sich jeweils die kicker-Note 1.
20:45 Uhr
Nach Inter ist es nun der zweite Gegner aus Italien. Und wie im Achtelfinale wird es auch heute wieder auf Keeper Benaglio ankommen...
20:40 Uhr
Verstecken wollen sich die Wölfe also nicht. "Natürlich ist Neapel noch einmal einen Tick stärker als Inter, aber Bangemachen gilt nicht", unterstrich Allofs das neu gewonnene Selbstvertrauen: "Wer Zweiter in der Bundesliga ist und sich bislang so durchgesetzt hat, kann nicht sagen, dass er chancenlos ist."
20:35 Uhr
"Higuain ist ein super Stürmer", sagt auch Naldo, dessen Aufgabe es sein wird, den Angreifer in Schach zu halten. In Ehrfurcht erstarren will der Abwehrchef jedoch nicht. "Wir dürfen nicht zu viel auf den Gegner schauen. Auch wir haben viel Qualität."
20:30 Uhr
Speziell den Argentinier Higuain hob Allofs immer wieder hervor und lobte: "Er ist natürlich ein eindrucksvoller Spieler." Der 27-Jährige erzielte in der laufenden Europa-League-Saison in zehn Vergleichen sechs Treffer, 13-mal war er in der heimischen Liga erfolgreich.
20:25 Uhr
Neapel gewann siebenmal, bei zwei Unentschieden und nur einer Niederlage. Torverhältnis: 19:4.
20:20 Uhr
Die bisherige Bilanz dieser EL-Spielzeit: Wolfsburg feierte sechs Siege, teilte sich zweimal die Punkte und kassierte zwei Niederlagen. Torverhältnis: 21:12.
20:15 Uhr
Mit durchschnittlich 16,8 Torschüssen pro Spiel stellen die Kontrahenten die abschlussstärksten Mannschaften aller verbliebenen Teilnehmer und teilen sich im Gesamtranking des Wettbewerbs den dritten Platz.
20:08 Uhr
Zum ersten Mal stehen sich Wolfsburg und Neapel in einem Pflichtspiel gegenüber. Heute ist es das Aufeinandertreffen zweier Teams, die in der Europa League bislang mit ihrer Offensive überzeugten.
20:00 Uhr
Allofs blieb zuverlässig: "Ich glaube, dass wir genügend Qualität haben, um auch diese Aufgabe lösen zu können."
19:55 Uhr
Doch auch gegen Inter im Achtelfinale hat der VfL seine Prüfung bestanden: Mit 3:1 legte der Klub im Hinspiel zuhause vor. Das 2:1 im Rückspiel reichte dann fürs Weiterkommen.
19:50 Uhr
Außerdem müssen die Niedersachsen zuerst zuhause ran, ehe eine Woche später der undankbare Gang ins Stadion San Paolo wartet. "Noch mehr als in Mailand wird es dort sehr stimmungsvoll zugehen", kennt Geschäftsführer Klaus Allofs die Problematik.
19:46 Uhr
Leben die Wolfsburger heute ihren europäischen Traum weiter? Oder wird der Abend in der heimischen Volkswagen-Arena ein Albtraum? Die Wölfe erwartet mit dem italienischen Vertreter SSC Neapel eines der verbleibenden Schwergewichte im Europa-League-Viertelfinale.