Bundesliga

Augenthaler übernimmt Bayer

Leverkusen trennt sich von Hörster

Augenthaler übernimmt Bayer

@@context_normal@@

Bayer Leverkusen wird Klaus Augenthaler heute als neuen Trainer für den Rest dieser Saison und die kommende Spielzeit vorstellen. Der 45-jährige Weltmeister von 1990 löst Thomas Hörster ab, von dem sich der Verein am späten Montagabend getrennt hat.

Hörster hatte den Job am 16. Februar von Klaus Toppmöller übernommen, konnte die Mannschaft allerdings nicht mehr aus dem Keller führen. Leverkusen benötigt als Tabellen-16. zwei Siege aus den verbleibenden Spielen gegen 1860 München und pikanterweise, Augenthalers Ex-Klub 1. FC Nürnberg, den er bis vor wenigen Tagen noch trainiert hatte.

Beim letztjährigen Finalisten der Champions League wird Augenthaler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2004 erhalten, der sich bei entsprechenden Erfolgen um zwei weitere Jahre verlängern wird. Auch Sonderprämien dürften dem Weltmeister von 1990 trotz aller Dementis von Geschäftsführer Reiner Calmund sicher sein.

In Leverkusen war Hörster gerade einmal 86 Tage für die Bayer-Profis verantwortlich, ist in der laufenden Bundesliga-Saison der achte Trainer, der vorzeitig gehen musste und der 268. seit Bundesliga-Gründung. Zuvor waren in dieser Spielzeit bereits Andreas Brehme (1. FC Kaiserslautern), Klaus Toppmöller, Hans Meyer (Borussia Mönchengladbach), Wolfgang Wolf (VfL Wolfsburg), Peter Pacult (1860 München), Frank Neubarth (Schalke 04) und eben auch Klaus Augenthaler in Nürnberg beurlaubt worden.