2. Bundesliga

Zwei Spiele Sperre für Lorant

Ahlen: Nach dem Stoß gegen Younga-Mouhani

Zwei Spiele Sperre für Lorant

@@context_normal@@

Das Sportgericht des DFB hat Ahlens Trainer Werner Lorant wegen unsportlichen Verhaltens im Wiederholungsfall für zwei Spiele gesperrt. Lorant wurde mit einem Innenraum-Verbot sowie mit einer Geldbuße von 6000 Euro belegt. Am 23. Spieltag hatte der Ahlener Trainer während der Partie gegen Wacker Burghausen (2:4) dem gegnerischen Stürmer Macchambes Younga-Mouhani einen Stoß an den Oberkörper versetzt. Es war nicht Lorants erste Verfehlung als Trainer an der Außenlinie: Der Coach ist "Wiederholungstäter", war 1999 als Coach von 1860 München wegen Schiedsrichterbeleidung zu zwei Spielen Sperre und einer Geldstrafe von umgerechnet 12 500 Euro verurteilt worden. In der Saison davor musste Lorant wegen eines ähnlichen Vergehens 10 000 Euro Strafe zahlen und ein Spiel pausieren. 1997/98 war Lorant ebenfalls wegen "unsportlichen Verhaltens" mit 1500 Euro und einem Spiel Sperre belegt worden. 1995/96 gab's eine Geldbuße von 4000 Euro.