Champions League 2014/15, Vorrunde, 1. Spieltag
21:27 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Dzeko
ManCity

21:31 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Kompany
ManCity

22:01 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Milner
für Nasri
ManCity

22:08 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Clichy
ManCity

22:17 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Aguero
für Dzeko
ManCity

22:19 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Robben
für T. Müller
Bayern

22:20 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Demichelis
ManCity

22:28 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Pizarro
für Rafinha
Bayern

22:28 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Dante
für Benatia
Bayern

22:31 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Kolarov
für Jesus Navas
ManCity

22:33 - 90. Spielminute

Tor 1:0
J. Boateng
Rechtsschuss
Vorbereitung M. Götze
Bayern

FCB

MAC

Benatia feiert sein Debüt im Bayern-Dress

Boateng hat die Faxen dicke und belohnt FCB

Gab sein Debüt für die Bayern: Abwehrspieler Mehdi Benatia.

Gab sein Debüt für die Bayern: Abwehrspieler Mehdi Benatia. Getty Images

Bayern-Trainer Pep Guardiola setzte wie schon beim 2:0-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart in der Abwehr auf eine Dreierkette, wobei Mehdi Benatia sein Debüt feiern durfte. Der Marokkaner rutschte für den verletzten Holger Badstuber (Sehnenriss) in die Mannschaft. Zudem ersetzte Rafinha im Vergleich zum Liga-Erfolg gegen Stuttgart Dante. City-Coach Manuel Pellegrini, der aufgrund seiner letztjährigen Kritik am Schiedsrichter nach dem Achtelfinal-Aus gegen den FC Barcelona gesperrt auf der Tribüne saß, änderte seine Startaufstellung gegenüber dem 2:2 beim FC Arsenal auf vier Positionen. Sagna, Touré, Nasri und Dzeko ersetzten Zabaleta, Lampard, Milner und Aguero.

Müller strauchelnd nur ans Außennetz

Die Bayern gingen direkt nach dem Anstoß sofort in die Offensive und hatten nach etwa 30 Sekunden bereits eine Riesenchance: Lewandowski bediente am Strafraum per Hacke Müller, der Torhüter Hart umrundete, dabei aber leicht ins Straucheln geriet. Sein Schuss aus kurzer Distanz ging nur ans linke Außennetz (1.). Die Münchner wirkten entschlossen und dominierten von Beginn an, während die Engländer Probleme hatten, ins Spiel zu finden.

Nach 19 Minuten war es erneut Müller, der zu einer guten Chance kam, diesmal parierte Hart den Kopfball des Nationalspielers stark. Zwei Zeigerumdrehungen später war der Keeper nach Götzes Schuss erneut auf dem Posten. Nach und nach fanden die Engländer aber besser in die Partie und fanden durch Ballbesitz zu mehr Sicherheit.

Dzekos Schlenzer - Alabas Doppelchance

Spielbericht

Die erste gute Möglichkeit für die Citizens hatte Dzeko, dem zu viel Platz im Strafraum gestattet wurde, sein Schlenzer strich haarscharf am Gehäuse vorbei (22.) - Neuer wäre chancenlos gewesen. Zwar befreiten sich die Gäste etwas besser, in der Defensive blieben sie aber weiter äußerst verwundbar: Alaba boten sich kurz hintereinander zwei gute Schussmöglichkeiten, sein erster ging als Aufsetzter knapp vorbei, den zweiten parierte Hart (31. und 32.).

Vier Minuten später hatte Angreifer Lewandowski die Chance zur überfälligen Führung, doch auch der Pole traf aus kurzer Distanz ähnlich wie Müller nur das Außennetz. So rettete sich ManCity mit einem 0:0 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel gab Lahm einen ersten Warnschuss ab (52.), ehe Hart bei Götzes Abschluss aus der Drehung auf dem Posten war (55.). Dies war in der Folge aber zweimal nicht der Fall, denn der englische Nationaltorhüter verschätzte sich nach zwei Hereingaben völlig - jedoch ohne Folgen. Auch als der Torwart einen Rafinha-Schuss nicht festhalten konnte, sollte sich dies nicht rächen, weil Müller per Nachschuss an Hart scheiterte und gleichzeitig knapp im Abseits stand (71.).

ManCity verteidigt massiv - trifft spät

Späte Jubeltraube: Jerome Boateng erlöst den FC Bayern und freut mit der halben Mannschaft.

Späte Jubeltraube: Jerome Boateng erlöst den FC Bayern und freut mit der halben Mannschaft. Getty Images

City stand nun in der Defensive um einiges stabiler und ließ sich kaum noch hervorlocken, während die Bayern zwar viel Ballbesitz, jedoch kaum Ideen hatten. So sah alles danach aus, als würde die Partie 0:0 enden - bis Boateng genug vom Treiben seiner Vordermänner hatte. Erst feuerte er einen Schuss aus der Distanz ab, den Hart noch stark zur Seite abwehrte (88.). Der nächste Versuch sollte aber sitzen: Diesmal kam der Abwehrspieler im Rückraum nach einiger Strafraum-Konfusion an den Ball, fackelte nicht lange und setzte den Ball volley - aber noch leicht von Götzes Rücken abgefälscht - in den Winkel (90.).

Der Jubel in der Allianz Arena war groß, doch Sekunden vor dem Spielende hatte City doch noch eine allerletzte Chance: Aguero gewann das Laufduell gegen den eingewechselten Dante, spitzelte die Kugel an Neuer, aber auch am Gehäuse vorbei (90+3.). So blieb es beim hart umkämpften, aber verdienten Erfolg für den FC Bayern.

Spieler des Spiels

Jerome Boateng Abwehr

1
Spielnote

Viele gute Chancen, aber auch viele Fehlpässe, nach der Pause sank das Niveau.

3
Tore und Karten

1:0 J. Boateng (90', Rechtsschuss, M. Götze)

Bayern

Neuer 3 - Benatia 3 , J. Boateng 1 , Alaba 2,5 - Rafinha 4,5 , Lahm 3,5, Xabi Alonso 2,5, Juan Bernat 4, M. Götze 3,5 - T. Müller 4 , Lewandowski 3,5

ManCity

Hart 2,5 - Sagna 4, Kompany 5 , Demichelis 4 , Clichy 4 - Fernandinho 3, Yaya Touré 4, Jesus Navas 3 , Silva 3, Nasri 4 - Dzeko 3

Schiedsrichter-Team

Alberto Undiano Mallenco Spanien

2
Spielinfo

Stadion

Allianz-Arena

Zuschauer

68.000 (ausverkauft)

Der FC Bayern München tritt am Samstag (15.30 Uhr) beim krisengeplagten Hamburger SV an, während Manchester City am folgenden Tag (17 Uhr) den FC Chelsea zum absoluten Spitzenspiel in der Premier League empfängt. In der Königsklasse geht es in der Gruppe E am Dienstag, den 30. September, weiter - mit den Duellen: ZSKA Moskau - FC Bayern München (18 Uhr) und Manchster City - AS Rom (20.45 Uhr).

Bilder zur Partie Bayern München - Manchester City