3. Liga Analyse

3. Liga 2014/15, 35. Spieltag
14:07 - 5. Spielminute

Tor 1:0
Osawe
Linksschuss
Halle

14:32 - 29. Spielminute

Gelbe Karte
T. Kurz
Regensburg

14:31 - 29. Spielminute

Tor 2:0
Gogia
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Bertram
Halle

14:47 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Banovic
Halle

15:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Aosman
für T. Kurz
Regensburg

15:08 - 48. Spielminute

Tor 2:1
Lienhard
Linksschuss
Vorbereitung Königs
Regensburg

15:22 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Steininger
für U. Hesse
Regensburg

15:25 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Steininger
Regensburg

15:25 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Rau
für Banovic
Halle

15:38 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Aydemir
für Osawe
Halle

15:40 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
A. Öztürk
für Lienhard
Regensburg

15:45 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Pfeffer
für Bertram
Halle

HFC

REG

Gogia erzielt sein elftes Saisontor

Strebinger patzt - der Jahn steigt aus der 3. Liga ab

Halles Coach Sven Köhler stellte nach der 0:3-Niederlage bei Wehen Wiesbaden zweimal um: Für die Abwehrakteure Brügmann (am Knie verletzt) und Mouaya rückten Routinier Engelhardt nach Gelbsperre und Goalgetter Gogia (zehn Treffer) in die Startformation.

Regensburgs Trainer Christian Brand brachte im Vergleich zum 0:0 gegen Mainz 05 II für den verletzten Kapitän Palionis, Öztürk und Torjäger Aosman Knoll, Lienhard und Nachreiner, der nach mehrmonatiger Verletzungspause und erstmals seit dem 3. Spieltag wieder zu einem Drittligaeinsatz kam.

Die Gäste begannen aktiver und spielten nach vorne. Doch nach Puschs erstem Warnschuss (4.) fiel das Tor wenig später auf der Gegenseite: Regensburgs Schlussmann Strebinger ließ einen Rückpass zu weit vom Fuß abprallen, Osawe rauschte heran und sah den Ball nach dem gewonnenen Pressschlag über die Linie trudeln (5.). Der Jahn antwortete mit zwei klaren Chancen für Königs (8.) und Lienhard (9.), hatte jedoch kein Schussglück.

Der 35. Spieltag

Danach riss der HFC das Geschehen mehr und mehr an sich und erhöhte, mittlerweile verdient, nach einer halben Stunde Spielzeit auf 2:0: Kurz hatte den durchgebrochenen Bertram im Strafraum touchiert, nach längeren Diskussionen trat Gogia zum Foulelfmeter an und verwandelte sicher (30.). Per raffiniert angeschnittener Ecke hätte Gogia kurz vor der Pause sogar noch aufstocken können, doch in dieser Szene war Strebinger auf dem Posten (42.).

Nach Wiederanpfiff bot sich ein Spiegelbild zum ersten Durchgang. Regensburg, jetzt mit Aosman, startete frech und kam in der 48. Minute durch Lienhard nach Königs schöner Vorarbeit zum Anschlusstor. Halle brauchte einige Minuten, um die Kontrolle über das Spiel zurückzugewinnen. Nach rund einer Stunde dominierten die Saalestädter wieder, Furuholm (59.), Osawe (61.) und später Bertram (74., frei vor dem Tor) scheiterten aber allesamt an Strebinger.

Insgesamt konnte Regensburg zu wenig Druck entwickeln, um Halles Heimdreier noch ernsthaft zu gefährden. Königs' Flachschuss acht Minuten vor dem Ende ging knapp links vorbei, viel mehr kam vom Jahn nicht, der nun auch rechnerisch nicht mehr vor dem Abstieg in die Regionalliga Bayern zu retten ist. Halle verpasste bei glasklaren Konterchancen in der Schlussphase die frühzeitige Entscheidung.

Tore und Karten

1:0 Osawe (5', Linksschuss)

2:0 Gogia (29', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Bertram)

2:1 Lienhard (48', Linksschuss, Königs)

Halle

Lomb 3 - Baude 2,5, M. Franke 2,5, Engelhardt 2,5, M. Jansen 3 - Gogia 3 , Banovic 3 , Kruse 3, Bertram 2,5 - Furuholm 3, Osawe 2

Regensburg

Strebinger 4 - Hein 3, Nachreiner 2,5, Lorenzi 4, Hofrath 4 - T. Kurz 4,5 , Pusch 3,5, Knoll 4 - U. Hesse 3 , Königs 3,5, Lienhard 3

Schiedsrichter-Team

Thorben Siewer Olpe

2,5
Spielinfo

Stadion

Erdgas-Sportpark

Zuschauer

6.054

Der HFC ist am Sonntag (14 Uhr) bei Sonnenhof Großaspach zu Gast. Regensburg empfängt auf seiner Abschiedstour am Samstag (14 Uhr) den Chemnitzer FC.