3. Liga Analyse

14:47 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Kialka
F. Köln

15:10 - 53. Spielminute

Gelbe Karte
Th. Kraus
F. Köln

15:11 - 53. Spielminute

Gelbe Karte
Pazurek
F. Köln

15:15 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Glockner
für Oliveira Souza
F. Köln

15:35 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Sama
für Rüdiger
VfB II

15:37 - 79. Spielminute

Tor 0:1
F. Eisele
Rechtsschuss
Vorbereitung Sama
VfB II

15:37 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
F. Eisele
für Tashchy
VfB II

15:38 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Kessel
für Marquet
F. Köln

15:38 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Aydogmus
für Th. Kraus
F. Köln

15:41 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Kirchhoff
für Kiesewetter
VfB II

FKÖ

VFB

Fortuna seit sechs Spielen sieglos

Joker Eisele führt den VfB zum Sieg

Fortuna-Trainer Uwe Koschinat nahm nach dem 0:4 in Rostock vier personelle Veränderungen vor: Engelman, Marquet, Bender und Oliveira Souza standen für Dahmani (Gelb-Sperre), Glockner, Fink und Hörnig von Beginn an auf dem Platz.

Auch Jürgen Kramny, Coach des VfB Stuttgart II, tauschte nach dem 2:0-Erfolg gegen Arminia Bielefeld Personal: Für Kirchhoff, Wanitzek und Abdellaoue begannen Tashchy, Grüttner und Rüdiger.

Ein einziger Punkt trennten beide Teams vor der Partie. Von der knappen Tabellen-Konstellation merkten die Zuschauer in der Anfangsphase aber wenig, die Stuttgarter Reserve erspielte sich zu Beginn ein leichtes Übergewicht, zahlreiche Eckbälle blieben zunächst ohne Erfolg. Nach einer Viertelstunde bekam aber auch die Fortuna Zugriff aufs Spiel und ließ den Ball geordnet in den eigenen Reihen laufen. Der VfB versuchte indes, immer wieder mit steilen Bällen die Kölner Defensive auszuhebeln. Gegen die dicht gestaffelte Fortuna-Abwehr gelang den Gästen jedoch kein Durchkommen.

Lang fast mit dem Eigentor

Die Hausherren trauten sich nach einer knappen halben Stunde mehr zu, der einschussbereite Oliveira Souza wurde im letzten Moment von Lang geblockt (28.), kurze Zeit später brachte der Brasilianer einen Freistoß in den Sechzehner - jedoch ohne Erfolg. Ohne Erfolg endete auch die kurioseste Szene des bisherigen Spielverlaufs: Poggenborg leitete mit einem Abwurf den schnellen Konter über Biada ein, der in der gegnerischen Hälfte quer legen wollte, dabei aber den mitgelaufenen Stuttgarter Lang anschoss, der seinen Torhüter Vlachodimos zu einer Glanzparade zwang (34.). Kurz vor der Pause erhöhte der VfB noch einmal den Druck, Bender klärte nach einer hohen Hereingabe aber in höchster Not gegen den einschussbereiten Grüttner - beide Teams gingen torlos in die Halbzeit.

Der 31. Spieltag

Kölner Drangphase bleibt ohne Erfolg

Nach der größtenteils ereignisarmen ersten Hälfte blieb es auch im zweiten Durchgang vorerst ruhig: Die langen Bälle aus der VfB-Defensive fanden keine Abnehmer, und auch Köln fehlte ein schlüssiges Konzept. Die Gastgeber waren vielmehr in der Defensive gefordert: Nachdem Pazurek einen Freistoß für die VfB-Reserve verursacht hatte, setzte Rausch den fälligen Freistoß an der Strafraumgrenze nur knapp über den Kasten (53.). Die Partie wurde nun zusehends unansehnlicher, viele Nickligkeiten und Ballverluste prägten das Geschehen, der Ball fand selten den Weg in die Strafräume. Falls doch, dann fehlte es an Zielgenauigkeit: Stuttgarts Breier (69.) sowie die Kölner Biada (69.) und Kialka (73.) trafen nicht ins Tor.

Doch dann bewies VfB-Coach Kramny ein goldenes Händchen: Sama und Eisele kamen frisch in die Partie, Erstgenannter köpfte nach einer Ecke auf Eisele, der per sehenswerter Volleyabnahme zur Stuttgarter Führung einlochte (79.). Nach dem Gegentreffer warfen die Hausherren alles nach vorne, gegen die dicht gestaffelte Defensive gelang der Fortuna aber kein Treffer mehr.

Tore und Karten

0:1 F. Eisele (79', Rechtsschuss, Sama)

F. Köln

Poggenborg 3 - Engelman 3,5, Uaferro 3,5, Bender 2,5, Kwame 3 - Th. Kraus 4 , Marquet 3,5 , Pazurek 3 , Oliveira Souza 4 - Biada 3, Kialka 2,5

VfB II

Vlachodimos 2,5 - Lang 3,5, Rüdiger 5 , Haggui 4, Rausch 3 - Kiesewetter 4 , Yalcin 3,5, Tashchy 3,5 , Lovric 3, Breier 3,5 - Grüttner 3

Schiedsrichter-Team

Dr. Matthias Jöllenbeck Freiburg

4
Spielinfo

Stadion

Südstadion

Zuschauer

1.885

In der kommenden Woche treten die Rheinländer am Samstag (14 Uhr) bei Energie Cottbus an. Stuttgart II empfängt am Sonntag (14 Uhr) den MSV Duisburg.