3. Liga Analyse

3. Liga 2014/15, 28. Spieltag
14:21 - 19. Spielminute

Tor 1:0
Badiane
Linksschuss
Vorbereitung Calamita
Stuttg. Kick.

14:30 - 28. Spielminute

Tor 2:0
Braun-Schumacher
Linksschuss
Stuttg. Kick.

15:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
De Wit
für Grote
Duisburg

15:13 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
Bajic
Duisburg

15:13 - 55. Spielminute

Tor 3:0
Calamita
Rechtsschuss
Vorbereitung Badiane
Stuttg. Kick.

15:17 - 59. Spielminute

Tor 4:0
Stein
Kopfball
Vorbereitung Marchese
Stuttg. Kick.

15:19 - 61. Spielminute

Tor 4:1
Dausch
Linksschuss
Duisburg

15:20 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Scheidhauer
für Onuegbu
Duisburg

15:21 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Janjic
Duisburg

15:24 - 66. Spielminute

Gelbe Karte
Dausch
Duisburg

15:25 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Klotz
für Janjic
Duisburg

15:29 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Engelbrecht
für Badiane
Stuttg. Kick.

15:32 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
M. Fischer
für G. Müller
Stuttg. Kick.

15:35 - 77. Spielminute

Tor 4:2
Dausch
Rechtsschuss
Vorbereitung Albutat
Duisburg

15:35 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Edwini-Bonsu
für Calamita
Stuttg. Kick.

15:40 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Marchese
Stuttg. Kick.

15:42 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Scheidhauer
Duisburg

SVK

MSV

Kickers überholen Duisburg in der Tabelle

Dauschs Doppelpack reicht dem MSV nicht

Ebnete den Weg: Kickers-Angreifer Lhadji Badiane (li.) traf zum 1:0.

Ebnete den Weg: Kickers-Angreifer Lhadji Badiane (li.) traf zum 1:0. imago

Kickers-Coach Horst Steffen tauschte gegenüber dem 2:0-Erfolg bei Fortuna Köln einmal. Für Edwini-Bonsu begann Calamita im Angriff.

Duisburgs Trainer Gino Lettieri wechselte im Vergleich zum 1:1 beim VfL Osnabrück auf drei Positionen. Für Meißner (Gelbsperre), Bajic und De Wit rückten Bohl, Hajri und Albutat in die Anfangsformation.

Die Gäste kamen besser in die Partie und hatten durch Gardawski gleich eine gute Gelegenheit zur frühen Führung, doch der Rechtsaußen schoss knapp am langen Eck vorbei (3.).

Der 28. Spieltag

Danach verlor der MSV allerdings umgehend die Bindung zum Spiel. Nach rund einer Viertelstunde hatte Müller, der von Marchese freigespielt wurde, die erste große Chance für die Hausherren, doch sein Versuch wurde noch entscheidend abgefälscht (14.).

Wenig später war es dann aber passiert. Wieder hatten die Kickers im Mittelfeld zu viel Raum. So konnte Halimi unbedrängt auf Calamita durchstecken, der frei vor Ratajczak die Übersicht behielt und auf Badiane querlegte, der zum 1:0 nur noch einschieben musste (18.).

Braun macht Doppelschlag perfekt

Die Schwaben drückten weiter und belohnten sich für das starke Pressing zum zweiten Mal. Nach einem Freistoß von Marchese kam Braun aus fünf Metern zum Kopfball. Seinen Versuch konnte MSV-Keeper Ratajczak zunächst parieren, allerdings fiel die Kugel direkt wieder vor die Füße von Braun, der im zweiten Versuch abstaubte und auf 2:0 erhöhte (27.).

Duisburg orientierungslos

Nach der Pause waren es wieder die Duisburger, die zunächst besser in Fahrt kamen, doch wurden sie nach 54 Minuten erneut von den lauernden Hausherren überrollt. Marchese eroberte den Ball und schickte Müller auf die Reise. Der behielt vor dem Strafraum die Übersicht und passte nach links auf Badiane. Der Torschütze zum 1:0 hatte wiederum die Ruhe und legte vor dem Tor quer auf Calamita, der ohne Mühe auf 3:0 stellte. Es war genau das selbe Muster wie beim ersten Treffer.

Jetzt ging es viel zu einfach: Und nur drei Zeigerumdrehungen später besorgte Stein die endgültige Entscheidung: Der Innenverteidiger stieg nach einem Freistoß von Marchese, bei dem die Duisburger wieder die Orientierung verloren, am höchsten und köpfte ungehindert zum 4:0 ein (57.).

Dauschs Treffer kommen zu spät

Die Meidericher schlugen zwar blitzschnell durch Dausch zurück (60.) und schöpften nach dessen zweiten Treffer (76.) nochmals Hoffnung, doch die Hypothek von vier Gegentreffern war am Ende zu viel und der MSV musste sich starken Schwaben geschlagen geben.

Tore und Karten

1:0 Badiane (19', Linksschuss, Calamita)

2:0 Braun-Schumacher (28', Linksschuss)

3:0 Calamita (55', Rechtsschuss, Badiane)

4:0 Stein (59', Kopfball, Marchese)

4:1 Dausch (61', Linksschuss)

4:2 Dausch (77', Rechtsschuss, Albutat)

Stuttg. Kick.

Ko. Müller 2,5 - Leutenecker 3, Starostzik 3, Stein 2,5 , Baumgärtel 3 - Halimi 2,5, Marchese 2 , Braun-Schumacher 2,5 - G. Müller 2 , Badiane 2 , Calamita 2

Duisburg

Ratajczak 4 - Feltscher 4,5, Hajri 4, St. Bohl 5, Wolze 4,5 - Gardawski 4, Dausch 2,5 , Janjic 4,5 , Albutat 3,5, Grote 5 - Onuegbu 4

Schiedsrichter-Team

Günter Perl Pullach

4
Spielinfo

Stadion

Gazi-Stadion auf der Waldau

Zuschauer

8.650

Stuttgart empfängt am Dienstag (19 Uhr) den Halleschen FC, Duisburg spielt am Samstag (14 Uhr) gegen die SpVgg Unterhaching.