3. Liga Analyse

3. Liga 2014/15, 25. Spieltag
14:30 - 29. Spielminute

Tor 1:0
Pfeffer
Rechtsschuss
Vorbereitung Gogia
Halle

14:42 - 39. Spielminute

Spielerwechsel
Aydemir
für Pfeffer
Halle

14:45 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Redondo
Haching

14:46 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Erb
Haching

15:10 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Widemann
für Redondo
Haching

15:14 - 50. Spielminute

Gelbe Karte
Banovic
Halle

15:23 - 60. Spielminute

Spielerwechsel
Gaska
für Hufnagel
Haching

15:24 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
D. Dittrich
Haching

15:37 - 72. Spielminute

Spielerwechsel
Osawe
für Furuholm
Halle

15:40 - 74. Spielminute

Tor 1:1
Köpke
Rechtsschuss
Vorbereitung Abelski
Haching

15:42 - 79. Spielminute

Handelfmeter
Erb
verschossen
Haching

15:44 - 80. Spielminute

Spielerwechsel
M. Jansen
für Banovic
Halle

15:46 - 82. Spielminute

Tor 2:1
Aydemir
Rechtsschuss
Vorbereitung Gogia
Halle

15:49 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
Herröder
für D. Dittrich
Haching

HFC

UHA

Halles Aydemir trifft zum späten Sieg

Erbs Elfmeter-Fehlschuss wird zum Knackpunkt

Halles Cheftrainer Sven Köhler musste in seinem 100. Spiel als Trainer des HFC auf einen Schlüsselspieler verzichten. Keeper Lomb hatte bei der 1:2-Heimniederlage gegen Duisburg die Rote Karte gesehen, dafür stand Kleinheider zwischen den Pfosten. Zudem begann Bertram im Mittelfeld für Jansen.

Auch bei der SpVgg Unterhaching gab es einen Wechsel im Tor. Nach dem 3:2 gegen Jahn Regensburg stand Marinovic im Kasten, Ruml saß auf der Bank. Zudem durften Hufnagel, Redondo und Köpke für B. Schwarz, Voglsammer und Widemann ran.

Die Hallenser fanden besser als die verhaltenen Hachinger in die Partie, die sich größtenteils auf die Abwehrarbeit beschränkten. Ein Konter der Gäste ließ dennoch in der 8. Minute erstmals aufhorchen, Köpke scheiterte nach Steilpass von Redondo an Keeper Kleinheider. Dann aber machte Halle langsam ernst. Ein Schussversuch von Engelhardt zischte knapp am Tor vorbei (17.), etwas deutlicher verfehlte Gogia (18.) bei einem Nachschuss nach einer Ecke sein Ziel. In der 20. Minute versuchte es erneut Gogia aus 20 Metern, diesmal war Marinovic zur Stelle. Nur vier Minuten später wurden die Hachinger nochmals nach einer Standardsituation gefährlich - Abelski setzte einen Freistoß aus 18 Metern knapp neben den Winkel.

In der 29. Minute klingelte es dann im Kasten der Oberbayern. Sascha Pfeffer verwertete einen Abpraller aus spitzem Winkel zum 1:0, Gogia hatte den Treffer vorbereitet. Pfeffer sollte auch weiterhin im Mittelpunkt stehen. Nur zwei Minuten nach seinem Tor setzte er sich erneut in Szene, scheiterte jedoch an Keeper Marinovic. In der 37. Minute musste der Torschütze dann mit einer Schulterverletzung verletzt ausgewechselt werden. Unmittelbar vor der Pause noch einmal zwei gute Chancen: Furuholms Kopfball nach einem Bertram-Freistoß touchierte die Latte, Haching hatte nach einer Ecke durch Erbs Kopfball eine gute Möglichkeit. Das Leder verfehlte das Gehäuse der Gastgeber denkbar knapp.

Der 25. Spieltag

Was im zweiten Abschnitt folgte, war ein einziges Auf und Ab der Gefühle. Zunächst blieb Halle am Drücker, Marinovic musste gegen Bertram und beim Nachschuss von Aydemir zweimal eingreifen (52.). Bei Bertrams Versuch von der Strafraumgrenze (57.) musste der Hachinger Keeper sein Können beweisen. Auch eine wahre Eckenflut überstand die Ziege-Elf unbeschadet.

Dann aber gewann Haching doch noch an Sicherheit. Drittligadebütant Gaska traf aus aussichtsreicher Position die Kugel nicht richtig (69.). Besser machte es Köpke: Nach Vorlage von Abelski zögerte der Angreifer nicht lange und traf zum 1:1 (78.). Das war noch lange nicht alles in Halle. Wenig später gab es Handelfmeter für Unterhaching -doch Kleinheider parierte den fälligen Strafstoß von Kapitän Erb. Und es kam noch dicker für die in dieser Phase überlegenen Oberbayern. Nach einer Ecke kratzte Brügmann einen Kopfball von Thiel von der Linie - und dann schlug der HFC seinerseits zu. Gogias gefühlvolle Hereingabe landete bei Aydemir, der per Flachschuss den 2:1-Siegtreffer markierte (82.).

Am 26. Spieltag empfängt die SpVgg Unterhaching am Freitag (19 Uhr) den Chemnitzer FC, während Halle zeitgleich bei der Zweitvertretung von Borussia Dortmund gastiert.