3. Liga Analyse

3. Liga 2014/15, 24. Spieltag
19:01 - 28. Spielminute

Tor 0:1
Höler
Linksschuss
Vorbereitung Klement
Mainz II

19:47 - 59. Spielminute

Rote Karte
Thiel
Haching

19:54 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Herröder
für Redondo
Haching

19:56 - 67. Spielminute

Gelbe Karte
D. Parker
Mainz II

19:59 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Killer
für J. Welzmüller
Haching

19:59 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz II)
Dorow
für Klement
Mainz II

20:06 - 77. Spielminute

Tor 1:1
Killer
Linksschuss
Haching

20:10 - 81. Spielminute

Tor 1:2
Kalig
Linksschuss
Vorbereitung D. Parker
Mainz II

20:14 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Ollert
für Kranitz
Haching

20:15 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz II)
Hack
für Höler
Mainz II

20:18 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Schwabl
Haching

20:19 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz II)
Wachs
für D. Parker
Mainz II

UHA

MNZ

Erster Sieg für Mainz im Jahr 2015

Kapitän Kalig sticht Joker Killer aus

Hachings Coach Christian Ziege tauschte gegenüber dem 1:1 gegen Fortuna Köln viermal. Für Herröder, Hagn, Abelski und Köpke standen Erb, Dittrich, Thiel (alle drei nach Gelbsperre) und Redondo in der Anfangsformation.

05-Trainer Sandro Schwarz wechselte im Vergleich zum 1:2 bei Energie Cottbus auf drei Positionen. Schilk und Franzin rückten für den Gelb-gesperrten Kapitän Roßbach und Bouziane in die Startelf. Außerdem ersetzte Huth Zentner im Tor.

Höler schockt die SpVgg

Die Gastgeber starteten schwungvoller in die Begegnung und kamen durch Dittrich zu zwei ersten gefährlichen Möglichkeiten (10./13.), doch das Tor machten die Mainzer. Höler traf in der 28. Minute zum bis dato überraschenden 1:0 für die 05er.

Der 24. Spieltag

Die SpVgg lief ungehindert des plötzlichen Rückstandes weiter an, musste allerdings bis kurz vor der Pause auf die nächste Torraumszene warten. Nach Flanke von Dittrich versuchte sich Schwabl mit einem Kopfball, doch der neue FSV-Schlussmann Huth war auf dem Posten und konnte parieren (41.). Zur Halbzeit blieb es bei der Führung der Gäste.

Thiel sieht Rot - Killer sofort zur Stelle

In der zweiten Hälfte, die im Gegensatz zur ersten verhaltener begann, wurde es plötzlich turbulent. Für eine Aktion abseits des Spielfeldes sah Hachings Thiel, der gerade erst nach einer Sperre zurückgekommen war, die Rote Karte (59.).

Die nun dezimierten Hausherren benötigten einige Zeit, wieder in die Spur zu finden, hatten nach 78 Spielminuten aber die passende Antwort parat. Killer, erst sieben Minuten zuvor eingewechselt, erzielte aus der Distanz das 1:1.

Der nächste Nackenschlag für die Ziege-Elf ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Nur drei Zeigerumdrehungen später brachte Kapitän Kalig den Tabellenvorletzten wieder in Führung. Das war gleichzeitig auch der Schlusspunkt. Die Mainzer Zweitvertretung sicherte sich einen ganz wichtigen Dreier im Abstiegskampf und konnte den Abstand zum rettenden 17. Rang bis auf einen Zähler verkürzen. Außerdem durfte Sandro Schwarz seinen ersten Erfolg als 05-Coach bejubeln.

Tore und Karten

0:1 Höler (28', Linksschuss, Klement)

1:1 Killer (77', Linksschuss)

1:2 Kalig (81', Linksschuss, D. Parker)

Haching

Marinovic 3,5 - J. Welzmüller 4,5 , Schwabl 4 , Erb 4, B. Schwarz 4 - D. Dittrich 3, Kranitz 4 , Thiel 4,5 , Gaska 4 - Widemann 3,5, Redondo 4,5

Mainz II

Huth 3 - Schilk 3, Kalig 3 , Weil 3, F. Müller 3 - Saller 3,5, D. Bohl 3,5, D. Parker 2,5 , Klement 3,5 , Franzin 3,5 - Höler 3

Schiedsrichter-Team

Dr. Matthias Jöllenbeck Freiburg

2
Spielinfo

Stadion

Alpenbauer-Sportpark

Zuschauer

1.200

Unterhaching tritt am Samstag (14 Uhr) beim MSV Duisburg an, Mainz II empfängt gleichzeitig Dynamo Dresden.