3. Liga Analyse

14:11 - 8. Spielminute

Tor 1:0
Schäffler
Rechtsschuss
Vorbereitung Kazior
Kiel

14:12 - 9. Spielminute

Tor 1:1
Tashchy
Linksschuss
Vorbereitung Kiesewetter
VfB II

14:33 - 30. Spielminute

Gelbe Karte
Herrmann
Kiel

15:10 - 54. Spielminute

Gelbe Karte
Mwene
VfB II

15:13 - 57. Spielminute

Gelbe Karte
Rausch
VfB II

15:16 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
P. Breitkreuz
für Kegel
Kiel

15:33 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Lindner
für Heider
Kiel

15:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Lohkemper
für Rausch
VfB II

15:38 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Siedschlag
Kiel

15:40 - 83. Spielminute

Gelbe Karte
P. Breitkreuz
Kiel

15:42 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Sané
für Siedschlag
Kiel

15:45 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Ginczek
VfB II

15:47 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Lovric
für Wanitzek
VfB II

15:47 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Grüttner
für Ginczek
VfB II

KIE

VFB

Furiose Anfangsphase - Blasser zweiter Abschnitt

Kiel und Stuttgart verpulvern die Kräfte in Hälfte eins

Kiels Trainer Karsten Neitzel, der in der sechswöchigen Pause ohne Neuzugang blieb, vertraute auf exakt dieselbe Elf wie beim 4:0-Auswärtssieg im letzten Spiel des Vorjahres bei Hansa Rostock .

VfB-Coach Jürgen Kramny, der ebenfalls nicht auf dem Transfermarkt aktiv war, musste lediglich auf den zu Austria Wien abgewanderten Raphael Holzhauser verzichten. Dafür stellte der Trainer die aus der ersten Mannschaft gekommenen Ginczek und Rausch von Beginn an auf. Außerdem spielte Mwene für den vor der Pause gesetzten Lang auf der Rechtsverteidiger-Position.

Die Begegnung brauchte nicht lange, um in Schwung zu kommen. In einer munteren Anfangsphase ging es hin und her. Einen Konter der Kieler schloss Schäffler zum 1:0 ab(8.). Nicht mal eine Zeigerumdrehung später hatten die Schwaben schon die Antwort parat. Beim direkten Gegenangriff fiel die erste Abwehr von KSV-Keeper Kronholm vor die Füße von Tashchy, der zum 1:1 abstaubte (9.).

Der 23. Spieltag

In der Folge wurde es hektisch. Ginczek tankte sich im Strafraum durch und kam zur nächsten gefährlichen Möglichkeit, Kronholm tauchte jedoch noch rechtzeitig ab und konnte parieren. Dadurch, dass die Hausherren versuchten, die Stuttgarter im Spielaufbau zu stören, ergaben sich in der Abwehr große Lücken, die fast im Minutentakt für VfB-Großchancen sorgten. Der Kieler Torwart stand nach Abschlüssen von Wanitzek (21.) und Torschütze Tashchy (23.) erneut im Mittelpunkt.

Nach etwa einer halben Stunde beruhigte sich die Partie ein wenig. Zwar tauchten die Spieler vor beiden Toren hin und wieder auf, doch das Tempo der ersten 30 Minuten wurde nicht mehr gehalten. Zur Halbzeit stand ein rasantes und verdientes 1:1.

Nach der Pause erwischten die Störche den besseren Start. Heider hatte gleich im Doppelpack gute Möglichkeiten, die Führung für die Gastgeber wieder herzustellen, blieb im Abschluss aber glücklos (50. und 56.). Danach neutralisierten sich beide Teams, sodass Torraumszenen Mangelware wurden.

An den turbulenten ersten Abschnitt konnte weder die KSV noch der VfB anknüpfen. Vor allem, weil sich die Schwaben in der Schlussphase auf das Verteidigen konzentrierten. Somit blieb es letztlich beim 1:1.

Tore und Karten

1:0 Schäffler (8', Rechtsschuss, Kazior)

1:1 Tashchy (9', Linksschuss, Kiesewetter)

Kiel

Kronholm 2 - Herrmann 3,5 , Krause 3, Wahl 2,5, Kohlmann 3,5 - Siedschlag 4 , Kegel 3,5 , Vendelbo 2,5, Kazior 3,5 - Schäffler 3 , Heider 3

VfB II

Uphoff 3,5 - Mwene 2,5 , Kirchhoff 3,5, Sama 3, Leibold 2,5 - Kiesewetter 3, Wanitzek 2,5 , Rathgeb 3, Rausch 3 - Ginczek 3,5 , Tashchy 3

Schiedsrichter-Team

Franz Bokop Vechta

2,5
Spielinfo

Stadion

Holstein-Stadion

Zuschauer

4.031

Kiel reist am Samstag (14 Uhr) zu Energie Cottbus. Der Stuttgarter Nachwuchs empfängt tags darauf (14 Uhr) den SV Wehen Wiesbaden.