3. Liga Analyse

3. Liga 2014/15, 15. Spieltag
19:19 - 3. Spielminute

Tor 1:0
Dahmani
Rechtsschuss
F. Köln

19:22 - 6. Spielminute

Gelbe Karte
Andersen
F. Köln

20:35 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Aydogmus
für Oliveira Souza
F. Köln

20:38 - 66. Spielminute

Gelbe Karte
T. Fink
F. Köln

20:38 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
P. Hoffmann
für Siegert
Münster

20:47 - 75. Spielminute

Gelb-Rote Karte
D. Schmidt
Münster

20:51 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Krohne
für Reichwein
Münster

20:55 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Marquet
für Dahmani
F. Köln

20:59 - 87. Spielminute

Tor 1:1
Krohne
Linksschuss
Vorbereitung Zenga
Münster

21:01 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Pischorn
für Kara
Münster

FKÖ

MÜN

Fortuna kassiert in den Schlussminuten den Ausgleich

Krohne rettet Münster einen Punkt

Kölns Trainer Uwe Koschinat veränderte sein Team nach dem torlosen Unentschieden gegen Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden auf zwei Positionen und brachte Kwame und Oliveira für Kessel und Engelman. Münsters Übungsleiter Ralf Loose vertraute der gleichen Elf aus dem 3:1-Heimsieg im Derby gegen Arminia Bielefeld .

Nach der Nullnummer in Dresden legte die Fortuna gleich mal einen Blitzstart hin. Dahmani brachte aus kurzer Distanz die Hausherren bereits nach drei Minuten in Führung. Münster wirkte in der Anfangsphase unkonzentriert und hatte Glück, dass der Ball nach weiteren sieben Minuten nicht erneut im Tor landete: Preußen-Schlussmann Masuch reagierte nach einem Eckstoß glänzend und verhinderte den nächsten Gegentreffer.

Die Adlerträger leisteten sich immer wieder Ballverluste und kamen nach einer Ecke zum ersten Mal in der Begegnung gefährlich vor das Gehäuse der Kölner (19.). Die Koschinat-Elf war im ersten Durchgang die aktivere Mannschaft und drängte vor der Pause auf das 2:0, war vor dem Tor jedoch zu ungenau und verpasste es, mit einer deutlicheren Führung in die Kabine zu gehen.

Der 15. Spieltag

Im zweiten Durchgang waren die Münsteraner die aktivere Mannschaft: Siegert hätte für den Ausgleich sorgen können, traf jedoch nur den Pfosten (58.). Während die Preußen sich immer wieder gefährlich in die Kölner Hälfte spielten, konzentrierten sich die Hausherren aufs Kontern und waren nun häufiger in der Defensive gefordert: Piossek scheiterte nach einem schönen Spielzug an Kölns Schlussmann Poggenberg (69.).

Tore und Karten

1:0 Dahmani (3', Rechtsschuss)

1:1 Krohne (87', Linksschuss, Zenga)

F. Köln

Poggenborg 3 - Kwame 2,5, Uaferro 3, Hörnig 3, T. Fink 2 - Dahmani 2,5 , Pazurek 3, Andersen 2,5 , Oliveira Souza 3,5 - Th. Kraus 3,5, J. Rahn 3,5

Münster

Masuch 2,5 - Schöneberg 3,5, D. Schmidt 3,5 , Heitmeier 3, Hergesell 3 - Zenga 3,5, Bischoff 3, Siegert 4 , Piossek 4, Kara 3,5 - Reichwein 3,5

Schiedsrichter-Team

Patrick Alt Illingen

4
Spielinfo

Stadion

Südstadion

Zuschauer

3.705

Die Fortuna kam derweil fast nur noch in Form von Standards vor das gegnerische Tor und spielte ab der 75. Minute in Überzahl, nachdem Schmidt die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. In der Schlussphase war es ein offenes Spiel, Chancen gab es auf beiden Seiten, Köln verpasste es jedoch, die Führung auszubauen und wurde in den Schlussminuten dafür bestraft. Wie schon im Derby gegen Bielefeld traf Joker Krohne und sicherte den Münsteranern einen Punkt (87.), die am Sonntag (14 Uhr) beim MSV Duisburg ohne Schmidt antreten müssen. Zeitgleich geht es für die Fortuna Köln zum Rot-Weiß Erfurt.