3. Liga Analyse

19:31 - 31. Spielminute

Tor 1:0
Kessel
Linksschuss
F. Köln

20:17 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Ziemer
für Srbeny
Rostock

20:19 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Christiansen
Rostock

20:29 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Schwertfeger
für Blacha
Rostock

20:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Dahmani
für Oliveira Souza
F. Köln

20:37 - 80. Spielminute

Gelbe Karte
Stuff
Rostock

20:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Savran
für Christiansen
Rostock

20:39 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Aydogmus
für Th. Kraus
F. Köln

20:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Marquet
für Pazurek
F. Köln

FKÖ

ROS

3. Liga

Kessel macht den Unterschied aus

Köln feiert dritten Sieg in Serie - Hansa in Schieflage

Kessel macht den Unterschied aus

Kölns Trainer Uwe Koschinat brachte nach dem 2:0 bei Borussia Dortmund II Kessel und Kraus für Dahmani und Kialka.

Lediglich ein neues Gesicht tauchte derweil in der Anfangsformation der Rostocker auf. Hansa-Coach Peter Vollmann musste auf Ruprecht, der beim 4:2 gegen Arminia Bielefeld seine fünfte Gelbe gesehen hatte, ersetzen und brachte dafür Weidlich.

Der 11. Spieltag

Bei schwierigen äußeren Bedingungen - in Köln hatte es geregnet - taten sich beide Mannschaften zunächst schwer und konnten nicht so richtig Fuß fassen. Spielerisch fehlten hüben wie drüben die Glanzpunkte, dafür wurden die Zuschauer im weiten Rund mit viel Einsatz und Leidenschaft entlohnt. Sprich: Es war ein rassiges und intensives Duell zweier Teams, die sich auf Augenhöhe begegneten.

Es wurde um jeden Zentimeter Rasen erbittern gekämpft, was zwangsläufig auch zu einigen ruhenden Bällen führte. Zwingendes sprang dabei aber lange Zeit nichts heraus. Nach einer halben Stunde schlug es dann aber doch ein: Poggenborgs Abschlag landete über wenige Stationen bei Kessel, der sich nicht lumpen ließ und Hansa-Schlussmann Hahnel überwand (30.).

Ein wenig überraschend war die Führung dann doch, denn zuvor hatten die Gäste die im Ansatz besseren Aktionen gehabt. Das Problem der Hanseaten war aber fehlende Zielstrebigkeit im Abschluss, was sich auch in der 32. Minute zeigte, als Bickel in erstklassiger Position daneben zielte. Die Gäste mussten daher mit einem Rückstand zum Pausentee.

Nach Wiederanpfiff sank das Niveau der Begegnung dann doch deutlich. Sehr viele Zweikämpfe und mangelnde Ideen führten dazu, dass kaum Spielfluss aufkam und sich ein zerfahrenes Duell entwickelte. Klare Einschussgelegenheiten hatten Seltenheitswert, waren aber durchaus vorhanden: Kucukovic (66.) und Christiansen (78.) vergaben für die Hansa-Kogge, während auf der Gegenseite Kraus die Vorentscheidung verpasste (79.).

Tore und Karten

1:0 Kessel (31', Linksschuss)

F. Köln

Poggenborg 3 - Kwame 3,5, Hörnig 2,5, Uaferro 3, T. Fink 3 - Pazurek 3 , Andersen 2, Oliveira Souza 3 , Kessel 2 - J. Rahn 2,5, Th. Kraus 4

Rostock

Hahnel 4 - Gröger 5, Stuff 4 , Weidlich 3, Pelzer 3 - Christiansen 4,5 , A. Stevanovic 3, Srbeny 5 , Bickel 4,5 - Kucukovic 5, Blacha 5

Schiedsrichter-Team

Tobias Reichel Stuttgart

3
Spielinfo

Stadion

Südstadion

Zuschauer

2.293

Aufsteiger Köln spielt am Sonntag (14 Uhr) bei der Reserve des VfB Stuttgart, Rostock empfängt am Samstag (14 Uhr) zuvor den MSV Duisburg.