15:45 - 16. Spielminute

Gelbe Karte (Düsseldorf)
Bomheuer
Düsseldorf

15:48 - 18. Spielminute

Tor 0:1
Hoffer
Kopfball
Vorbereitung Schauerte
Düsseldorf

16:14 - 45. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Schmidtgal
für Schmitz
Düsseldorf

16:38 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (Düsseldorf)
Urban
Düsseldorf

16:43 - 56. Spielminute

Gelbe Karte (Düsseldorf)
Benschop
Düsseldorf

16:52 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Halloran
für Bellinghausen
Düsseldorf

16:54 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (Düsseldorf)
Bruno Soares
Düsseldorf

16:56 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Erat
für Urban
Düsseldorf

16:56 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Jovanovic
für Linsmayer
Sandhausen

17:02 - 75. Spielminute

Gelbe Karte (Sandhausen)
Kister
Sandhausen

17:04 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Düsseldorf)
Halloran
Düsseldorf

17:07 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Adler
für Thiede
Sandhausen

17:10 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Sandhausen)
Kulovits
Sandhausen

17:14 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Mühling
für Kulovits
Sandhausen

17:19 - 90. + 2 Spielminute

Tor 0:2
Liendl
Linksschuss
Vorbereitung Hoffer
Düsseldorf

SAN

F95

2. Bundesliga

Hoffer und Liendl beenden Negativserie

Düsseldorf gewinnt nach sechs Spielen ohne Sieg

Hoffer und Liendl beenden Negativserie

Hinein ins Glück: Erwin Hoffer (re.) erzielt die Düsseldorfer Führung gegen Sandhausen.

Hinein ins Glück: Erwin Hoffer (re.) erzielt die Düsseldorfer Führung gegen Sandhausen. imago

Sandhausens Coach Alois Schwartz nahm gegenüber dem 4:0-Sieg bei RB Leipzig eine Änderung vor: Wooten rückte für Zellner in die Startelf.

Düsseldorfs Trainer Taskin Aksoy tauschte nach der 0:2-Niederlage gegen VfR Aalen munter durch: Für Pluntke, Fink, Akca, Erat und Pohjanpalo kamen Urban, Soares, Lambertz, Benschop und Hoffer in die Anfangsformation.

Spieler des Spiels
Fortuna Düsseldorf

Erwin Hoffer Sturm

2,5
Spielnote

Ein Spiel ohne Glanz aber mit viel Kampf, das bis kurz vor Schluss von der Spannung lebte.

4
Tore und Karten

0:1 Hoffer (18', Kopfball, Schauerte)

0:2 Liendl (90' +2, Linksschuss, Hoffer)

SV Sandhausen
Sandhausen

Riemann 4,5 - Kübler 4, Olajengbesi 3,5, Kister 5 , Achenbach 3 - Kulovits 4 , Linsmayer 4,5 , Wooten 4,5, Kratz 3, Thiede 4 - Bouhaddouz 4,5

Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf

Unnerstall 3 - Schauerte 2,5, Bomheuer 3,5 , Bruno Soares 4,5 , Schmitz 4 - Urban 3,5 , Lambertz 3,5, Liendl 4 , Bellinghausen 4 - Hoffer 2,5 , Benschop 4

Schiedsrichter-Team
Norbert Grudzinski

Norbert Grudzinski Hamburg

2
Spielinfo

Stadion

Hardtwaldstadion

Zuschauer

6.109

Sandhausen hatte nach dem 4:0-Sieg in Leipzig eigentlich schon den Klassenerhalt gefeiert, doch zog die DFL dem SVS wegen "Verstößen gegen Vorschriften der Lizenzierungsordnung mit Blick auf Form und Inhalt relevanter Unterlagen" drei Punkte ab. Nun musste der Blick der Schwartz-Elf doch nochmal nach unten gehen.

Die Sandhäuser kamen besser ins Spiel und hatten zu Beginn der Partie mehr Ballbesitz, allerdings fehlte nach vorne die letzte Durchschlagskraft. Ein Distanzversuch von Linsmayer, der aber deutlich über das Tor ging (14.), war der einzigste Abschluss.

Der 33. Spieltag

Hoffer köpft ein

Die Gäste taten wenig in der Offensive, kamen aber dann durch Hoffer zur Führung. Nach schöner Flanke von Schauerte von der rechten Seite, kam Sandhausens Keeper Riemann zu unentschlossen raus, Hoffer war da und nickte zum 1:0 ein (18.). Anschließend versuchte Sandhausen zwar zu antworten, doch nach vorne fehlten die Ideen. Auf der Gegenseite versuchte es Benschop aus der Distanz, aber Riemannn war auf dem Posten (28.). Nachdem auch Kulovits' Distanzschuss zu ungenau war (43.), ging es mit der 1:0-Führung für Düsseldorf in die Kabinen.

Sandhausen kam mutig aus der Kabine und machte sofort Druck - Linsmayer versuchte es mit einem Freistoß, der das Tor aber deutlich verfehlte (52.). Nachdem Benschop an Riemann scheiterte (54.) bekamen die Sandhäuser das Spiel immer besser in den Griff.

Thiede vergibt - Liendl schiebt ein

Die Gastgeber hatten mehr vom Spiel, doch es fehlte oft der letzte Pass in die Spitze. Doch in der 70. Minute dann die Riesenchance zum Ausgleich: Thiede setzte sich im Strafraum durch und kam völlig freistehend sieben Meter vor dem Tor zum Abschluss, verzog aber knapp. Sandhausen warf alles nach vorne, Schwartz brachte mit Jovanovic, Adler und Bieler drei frische Kräfte für die Offensive, doch bis auf einen abgeblockten Schuss von Jovanovic (81.) sprang nichts mehr heraus.

Auf der Gegenseite scheiterte Liendl mit seinem Freistoß an Riemann (77.). Doch kurz vor Schluss machte es der Mittelfeldmann besser und vollendete einen Düsseldorfer Konter zum 2:0. Nach Querpass von Hoffer musste Liendl nur noch ins leere Tor schieben (90.+2).

Sandhausen gastiert nächsten Sonntag (15.30 Uhr) beim VfL Bochum. Düsseldorf empfängt zeitgleich den FSV Frankfurt.