Bundesliga 2014/15, 19. Spieltag
20:19 - 17. Spielminute

Rote Karte
J. Boateng
Bayern

20:19 - 18. Spielminute

Foulelfmeter
Choupo-Moting
verschossen
Schalke

20:28 - 27. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Dante
für M. Götze
Bayern

21:05 - 46. Spielminute

Gelbe Karte
Höwedes
Schalke

21:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Wellenreuther
für Giefer
Schalke

21:14 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Lewandowski
für T. Müller
Bayern

21:23 - 64. Spielminute

Gelbe Karte
Benatia
Bayern

21:26 - 67. Spielminute

Tor 1:0
Robben
Kopfball
Vorbereitung Xabi Alonso
Bayern

21:31 - 72. Spielminute

Tor 1:1
Höwedes
Kopfball
Vorbereitung Sam
Schalke

21:35 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
L. Sané
für Sam
Schalke

21:39 - 80. Spielminute

Gelbe Karte
Weiser
Bayern

21:45 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Barnetta
für K.-P. Boateng
Schalke

21:44 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Schweinsteiger
Bayern

21:46 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Rode
für Weiser
Bayern

FCB

S04

Boateng zieht die Notbremse - Choupo-Moting vergibt Elfer

Nach Boateng-Rot: Robben und Höwedes köpfen ein

Schwacher Abschluss: Choupo-Moting scheitert mit seinem Strafstoß an Neuer.

Schwacher Abschluss: Choupo-Moting scheitert mit seinem Strafstoß an Neuer. Getty Images

Bayerns Trainer Pep Guardiola nahm im Vergleich zur 1:4-Schlappe beim VfL Wolfsburg drei Änderungen in der Startelf vor: Benatia, Weiser und Götze ersetzten Dante, Rode und Lewandowski (alle Bank).

Roberto di Matteo, Chefcoach des FC Schalke 04, musste anders als beim 1:0-Heimsieg gegen Hannover 96 ohne den Rot-gesperrten Huntelaar und den verletzten Höger (Oberschenkelzerrung) auskommen. Sie wurden von Sam und Boateng ersetzt. Zudem kehrte Matip nach längerer Verletzungsmisere zurück und verdrängte Kirchhoff (nicht im Kader) aus der Startelf.

Boateng zieht die Notbremse - Neuer hält Elfmeter

Die Partie brauchte ein paar Minuten, um Fahrt aufzunehmen, dann erspielten sich die Bayern binnen kürzester Zeit Eckball um Eckball, ohne aber wirklich für Gefahr sorgen zu können. Auf der Gegenseite steckte Schalke in Gestalt von Meyer das erste Mal den Kopf aus dem Defensiv-Panzer, der Schuss des Youngsters landete aber in den Armen von Neuer (10.). Während die Bayern die Lücke suchten, kam Schalke auf altmodische Art vor das Tor: Sam erlief einen langen Pass, war auf der Strafraumlinie vor Boateng am Ball und wurde von diesem per Notbremse gelegt. Elfmeter und Rot waren die Folge. Choupo-Moting nahm sich des Strafstoßes an, schob diesen aber schwach genau in die Arme von Neuer (18.).

In der Folge wussten die Knappen nicht so recht, ob sie lauern oder sofort angreifen sollten, während sich die Bayern erstmal sortieren mussten. Dante kam für Götze kurz darauf ins Spiel, um die Abwehr zu komplettieren (27.). Chancen oder Torabschlüsse boten sich den 75.000 Zuschauern (die Allianz Arena war im Winter ausgebaut worden) kaum, die Bayern spielten sich die Bälle im Mittelfeld zu, die Schalker lauerten trotz Überzahl weiter auf Konter. Ein typischer Robben-Schuss, der am Tor vorbei ging, sowie ein kraftloser Versuch von Boateng, den Neuer sicher hatte - dann pfiff Schiedsrichter Bastian Dankert zur Pause.

Giefer verletzt - Wellenreuther gibt Bundesligadebüt

Der 19. Spieltag

Nicht mehr aus den Kabinen kam anschließend Giefer, der Torhüter musste mit einer Muskelverletzung ausgewechselt werden - für ihn gab Wellenreuther sein Bundesligadebüt. Wellenreuther musste in der 57. Minute das erste Mal eingreifen und riss bei einem Robben-Schuss die Fäuste rechtzeitig hoch.

Ansonsten ergab sich wieder das gleiche Taktieren wie schon vor der Pause: Schalke lauerte und wagte sich weiterhin nicht zu weit vor, die Bayern hatten mehr Ballbesitz, aber keine zwingenden Aktionen. In Minute 66 fanden die Münchner die Lücke glücklich, doch der Treffer zählte nicht: Lewandowski passte von der Torauslinie flach in die Mitte, von Uchidas Bein kullerte die Kugel ins Netz. Der Ball soll jedoch schon im Toraus gewesen sein, statt Tor gab es nur Ecke. Guardiola hielt es nicht mehr in seiner Coachingzone und sprintete zum Schiedsrichterassistenten, um über den vermeintlichen Führungstreffer zu diskutieren - vergeblich.

Robben und Höwedes sind nach einer Ecke zur Stelle

Doch sein Ärger sollte nur wenige Sekunden anhalten, denn die folgende Ecke köpfte Robben in die Maschen - 1:0 (67.). Allerdings hatte die Führung in Unterzahl nicht lange Bestand, denn auf der Gegenseite schraubte sich Höwedes schulbuchmäßig nach einer Ecke hoch und köpfte freistehend ins lange Eck (72.).

Es blieben die einzigen unterhaltsamen fünf Minuten, danach begab sich die Partie wieder in den alten Trott. Neuer hatte nichts zu tun, Wellenreuther ebenso keine Möglichkeit, sich bei seinem Debüt nochmal auszuzeichnen - Lewandowskis letzter Schuss nach herrlicher Ballannahme ging weit drüber, so dass es beim 1:1 blieb.

Spieler des Spiels

Arjen Robben Mittelfeld

2
Spielnote

Für ein attraktives Spiel machte Schalke zu wenig nach vorne, Bayern bemühte sich zu zehnt, konnte spielerisch allerdings nicht glänzen.

4
Tore und Karten

1:0 Robben (67', Kopfball, Xabi Alonso)

1:1 Höwedes (72', Kopfball, Sam)

Bayern

Neuer 2 - Benatia 3 , J. Boateng 5 , Alaba 4 - Weiser 5 , Xabi Alonso 4,5, Schweinsteiger 3 , Juan Bernat 3,5, Robben 2 , M. Götze - T. Müller 4

Schalke

Giefer 3,5 - Höwedes 2 , Matip 3, Nastasic 4, Uchida 4, Fuchs 4,5 - Neustädter 3,5, K.-P. Boateng 5 , M. Meyer 3 - Choupo-Moting 6, Sam 3

Schiedsrichter-Team

Bastian Dankert Rostock

3
Spielinfo

Stadion

Allianz-Arena

Zuschauer

75.000 (ausverkauft)

Während die Bayern am Samstag (15.30 Uhr) zum Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart antreten, empfängt der FC Schalke am Freitagabend (20.30 Uhr) Borussia Mönchengladbach.

Bilder zur Partie Bayern München - FC Schalke 04