Bundesliga 2014/15, 15. Spieltag
16:46 - 58. Spielminute

Tor 0:1
Benatia
Kopfball
Vorbereitung Ribery
Bayern

16:47 - 60. Spielminute

Tor 0:2
Robben
Linksschuss
Vorbereitung Rode
Bayern

16:52 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Mölders
für Djurdjic
Augsburg

16:56 - 68. Spielminute

Tor 0:3
Lewandowski
Rechtsschuss
Vorbereitung Schweinsteiger
Bayern

16:58 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Esswein
für Werner
Augsburg

16:58 - 71. Spielminute

Tor 0:4
Robben
Linksschuss
Vorbereitung Rode
Bayern

16:59 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Höjbjerg
für Schweinsteiger
Bayern

17:01 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Kohr
für Halil Altintop
Augsburg

17:02 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
M. Götze
für Xabi Alonso
Bayern

17:04 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
T. Müller
für Robben
Bayern

FCA

FCB

Robben erzielt Doppelpack

Bayerns doppelter Doppelschlag erledigt den FCA

Einmal mehr eine Machtdemonstration: Arjen Robben bejubelt einen seiner zwei Treffer.

Einmal mehr eine Machtdemonstration: Arjen Robben bejubelt einen seiner zwei Treffer. Getty Images

Callsen-Bracker krank - Hong mit Startelfdebüt

FCA-Coach Markus Weinzierl änderte seine Startelf gegenüber dem 2:1-Sieg beim 1. FC Köln auf zwei Positionen: Callsen-Bracker fehlte wegen einer Erkältung, Hong vertrat ihn und gab sein Startelfdebüt. Zudem ersetzte Feulner Kohr.

FCB-Trainer Pep Guardiola rotierte seine Elf im Vergleich zum 3:0 in der Champions League gegen ZSKA Moskau gehörig durch: Alonso, Benatia, Lewandowski, Robben und Rafinha starteten diesmal. Dante, Götze, Höjbjerg, Müller (alle Bank) und Gaudino (nicht im Kader) blieben draußen.

Robben überall zu finden

Der FCA ging von Anpfiff an sofort früh drauf und wollte durch das giftige Stören ein Ausrufezeichen setzen. Die Bayern rissen jedoch schon bald das Spiel wie gewohnt an sich und hatten durch Robben, der überall auf dem Feld zu finden war, zwei gefährliche Abschlüsse aus der Distanz. Doch beide Schüsse gingen jeweils ganz knapp rechts vorbei (8. und 9.).

Manninger aufmerksam

Die Partie gestaltete sich munter, denn Augsburg schaltete immer wieder schnell nach Ballgewinn um, doch zumeist kam der letzte Pass der Weinzierl-Elf nicht an oder der entscheidende Zweikampf wurde verloren, so wie bei Altintop bei einer guten Drei-gegen-Zwei-Konterlegenheit (26.). Der FCB zog hernach das Tempo an und prüfte Manninger zweimal, doch der Österreicher war bei den Schüssen von Ribery (22.) und Robben (33.) aufmerksam.

Auf der Gegenseite hielt sich Neuer immer wieder mit seinen geliebten Ausflügen auf Trab, der letzte fast mit dem Halbzeitpfiff führte ihn gar bis zur Mittellinie. Dann war Pause, mit 0:0 ging es in die Kabinen.

Der 15. Spieltag

Benatia mit dem Scheitel

Nach dem Seitenwechsel hatte Alonso nach einer Ecke die Chance per Kopf, doch Manninger patschte die Kugel von der Linie (50.). Vier Zeigerumdrehungen später hätte Ribery die Führung für den Rekordmeister erzielen müssen, frei vor Manninger legte der Franzose den Ball aber kläglich links vorbei (54.). Das 1:0 der Bayern lag in der Luft, vier Minuten später war es dann soweit: Eine Freistoß-Flanke von Ribery bugsierte Benatia in bester Uwe-Seeler-Manier per Kopf an den Innenpfosten und von da in die Maschen (58.).

Der FCA konnte sich vom Gegentreffer gar nicht wirklich erholen, da stand es schon 0:2. Robben zirkelte den Ball in der ihm eigenen Manier links rein, auch diesmal sprang der Ball vom Innenpfosten ins Netz (60.). Weinzierl brachte in Mölders für Djurdjic zwar nochmal einen frischen Stürmer, doch es sollte nichts nützen. Denn der FC Bayern legte gierig durch den nächsten Doppelschlag nach.

Robbens Doppelschlag

Lewandowski wurde nicht attackiert und traf flach ins kurze Eck (68.), ehe Robben von links nach innen zog und gegen die Laufrichtung von Manninger gar das 4:0 nachlegte (71.). Guardiola schonte hernach Alonso und Robben, doch die Bayern hätten locker noch ein paar weitere Treffer folgen lassen können, Lewandowski zielte allerdings einmal zu ungenau und am Winkel vorbei (80.), ehe er wenig später aus kurzer Distanz geblockt wurde.

Am Ende war der FCA über den Schlusspfiff froh, und der FC Bayern demonstrierte einmal mehr seine himmelhohe Überlegenheit in der Bundesliga.

Spieler des Spiels

Arjen Robben Mittelfeld

1
Spielnote

Bis zur Pause intensiv, rasant und kurzweilig; danach einseitig und torreich.

2,5
Tore und Karten

0:1 Benatia (58', Kopfball, Ribery)

0:2 Robben (60', Linksschuss, Rode)

0:3 Lewandowski (68', Rechtsschuss, Schweinsteiger)

0:4 Robben (71', Linksschuss, Rode)

Augsburg

Manninger 3,5 - Verhaegh 5, Hong 4, Klavan 3, A. Baba 4,5 - Baier 4, Feulner 4, Bobadilla 4,5, Halil Altintop 3,5 , Werner 3,5 - Djurdjic 4

Bayern

Neuer 3 - Rafinha 3, Benatia 1,5 , J. Boateng 2,5, Juan Bernat 3,5 - Xabi Alonso 3 , Rode 3, Schweinsteiger 2,5 , Ribery 2 - Robben 1 , Lewandowski 3

Schiedsrichter-Team

Tobias Stieler Hamburg

3
Spielinfo

Stadion

SGL-Arena

Zuschauer

30.660 (ausverkauft)

Die Augsburger müssen unter der Woche am Dienstag (20 Uhr) bei Hannover 96 ran. Der Meister aus München empfängt zur gleichen Zeit den SC Freiburg.

Bilder zur Partie FC Augsburg - Bayern München