Champions League 2013/14, Achtelfinale

Hinspiel: 1:0

Ergebnis nach Hin- und Rückspiel: 5:1

20:48 - 3. Spielminute

Tor 1:0
Diego Costa
Linksschuss
Vorbereitung Koke
Atl. Madrid

20:49 - 4. Spielminute

Gelbe Karte
Raul Garcia
Atl. Madrid

20:52 - 7. Spielminute

Gelbe Karte
Rami
Milan

21:12 - 27. Spielminute

Tor 1:1
Kaka
Kopfball
Vorbereitung Poli
Milan

21:25 - 40. Spielminute

Tor 2:1
Arda Turan
Rechtsschuss
Vorbereitung Diego Costa
Atl. Madrid

21:32 - 45. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Balotelli
Milan

21:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Robinho
für Taarabt
Milan

22:12 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Pazzini
für Essien
Milan

22:13 - 70. Spielminute

Gelbe Karte
Bonera
Milan

22:13 - 70. Spielminute

Tor 3:1
Raul Garcia
Kopfball
Vorbereitung Gabi
Atl. Madrid

22:15 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Sosa
für Raul Garcia
Atl. Madrid

22:18 - 74. Spielminute

Gelbe Karte
Robinho
Milan

22:21 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Muntari
für de Jong
Milan

22:21 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
C. Rodriguez
für Arda Turan
Atl. Madrid

22:25 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Diego
für Koke
Atl. Madrid

22:28 - 85. Spielminute

Tor 4:1
Diego Costa
Rechtsschuss
Vorbereitung Sosa
Atl. Madrid

ATL

MIL

Atleticos Torgarant ebnet Madrid den Weg ins Viertelfinale

Diego Costa braucht keine Anlaufzeit

Atletico-Kollektivjubel

Tore satt: Die Atletico-Fans feierten den Viertelfinal-Einzug mit ihren Lieblingen ausgelassen. picture alliance

Atletico-Trainer Diego Simeone tauschte gegenüber dem 2:0-Ligasieg in Vigo dreimal Personal: Die beim Gastspiel in der nordwestspanischen Hafenstadt gesperrten Godin, Arda Turan und Diego Costa kehrten in die Anfangsformation zurück. Für Alderweireld, den Ex-Wolfsburger Diego und Doppeltorschütze Villa blieben daher zunächst nur Bankplätze übrig. Milans Trainer Clarence Seedorf wirbelte seine Startelf im Vergleich zum 0:1 bei Udinese Calcio, das in der Serie A als missglückte Generalprobe gedient hatte, gehörig durcheinander: Neun Änderungen bedeuteten, dass lediglich Torwart Abbiati und Emanuelson erneut begannen. Im Angriff ruhten die Hoffnungen der Gäste auf Sturmtank Balotelli, der seine Schulterverletzung auskuriert hatte.

Nach nur drei Minuten war das Konzept von Milan, das eigene Spiel ruhig von hinten aufzubauen, über den Haufen geworfen. Die früh und energisch störenden Hausherren münzten ihre erste Chance im Vicente Calderon in die Führung um: Koke nutzte seinen Freiraum, um butterweich in den Strafraum zu flanken. Goalgetter Diego Costa - bereits im Hinspiel erfolgreich - profitierte davon, dass die Lombarden im Abwehrverbund unsortiert waren, flog heran und veredelte die Hereingabe artistisch.

Die Rojiblancos hatten nun Rückenwind und setzten die Mailänder Defensive weiter unter Druck. Der aufgerückte Godin platzierte in der 9. Minute die Kugel knapp am rechten Pfosten vorbei. Die Gäste waren gefordert. Doch die weiterhin zu behäbig auftretende Seedorf-Truppe ließ das Spielgerät auch im Anschluss ohne Raumgewinn zirkulieren. Nachdem zahlreiche Unterbrechungen den Spielfluss gehemmt hatten, waren es dennoch die Lombarden, die nach einer knappen halben Stunde den Schalter umlegten.

Milan investierte mehr in die Offensive und belohnte sich dafür prompt: Kurz nachdem Balotelli gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse aufgetaucht war (24.), hieß es 1:1! Poli flankte von rechts an den zweiten Pfosten. Juanfran fälschte Kakas Kopfball ab, sodass Atletico-Keeper Courtois keine Abwehrchance hatte (27.). Die Rossoneri waren plötzlich obenauf und nutzten das Momentum, die Madrilenen hatten den Spielfaden derweil komplett verloren. Die Mailänder drängten nach vorne und hatten durch Kaka, der erneut per Kopfball in Erscheinung trat, die Chance, aufzustocken: Die Kugel sauste knapp über den Querbalken (36.).

Kaka köpft - Ausgleich!

Doch Atletico überstand die Druckphase der Gäste ohne weiteren Gegentreffer. In der Schlussphase des ersten Durchgangs waren es vielmehr die Hausherren, die erneut zielstrebiger nach vorne agierten. Die Konsequenz der wieder verstärkten Angriffsanstrengungen der Simeone-Elf ließ nicht lange auf sich warten. Abgelegt von Diego Costa kam der Ball zu Arda Turan, der nicht lange fackelte. Das Spielgerät rauschte - von Rami abgefälscht - ins Netz – 2:1(41.)! Raul Garcia und Arda Turan hatten kurz danach Möglichkeiten, um Milan weiter ins Hintertreffen zu setzen (42., 45.) – aber kein Schussglück.

Die Achtelfinal-Rückspiele

Atleticos Torgarant Diego Costa brauchte auch nach Wiederanpfiff keine Anlaufzeit: Sein Flachschuss sauste links am Kasten vorbei (46.). Die Startphase der zweiten Hälfte sollte auch fortan den Gastgebern gehören. In der 48. Minute sorgte Gabi für einen Knalleffekt: Diego Costa trieb das Leder bei einem Konter vehement nach und bediente den Kapitän, dessen saftiger Schuss den rechten Außenpfosten streifte.

Auch in der Folge hielten die Madrilenen die Italiener durch ihre Angriffsanstrengungen vom eigenen Kasten fern. Milan tat sich allerdings auch aufgrund eigener Unzulänglichkeiten schwer, in die entscheidenden Räume vorzudringen. Erst nach über einer Stunde verbuchten die Gäste ihre nächste Torchance: Courtois parierte den Schuss von Robinho, der nach der Pause gekommen war, reaktionsschnell (67.). Nur drei Minuten später sorgte Raul Garcia für die Vorentscheidung: Die Offensivkraft schraubte sich nach Gabis Freistoßflanke aus dem Halbfeld nach oben und köpfte wuchtig ein.

Die Mailänder Antwort folgte alsbald: Kaka legt auf Robinho ab. Dieser knallt den Ball an die Latte (73.)! Das Schlusswort in Madrid sollte jedoch Atletico haben – und zwar durch Diego Costa. Der Angreifer übernahm den Ball vom Ex-Münchner Sosa und versenkt ihn platziert in der linken unteren Ecke (85.). Kurz darauf startete mit dem Abpfiff im Vicente Calderon die Viertelfinal-Party der Heimfans.

Tore und Karten

1:0 Diego Costa (3', Linksschuss, Koke)

1:1 Kaka (27', Kopfball, Poli)

2:1 Arda Turan (40', Rechtsschuss, Diego Costa)

3:1 Raul Garcia (70', Kopfball, Gabi)

4:1 Diego Costa (85', Rechtsschuss, Sosa)

Atl. Madrid

Courtois - Juanfran , Miranda , Godin , Filipe Luis - Arda Turan , Gabi , Mario Suarez , Koke , Raul Garcia - Diego Costa

Milan

Abbiati - Abate , Rami , Bonera , Emanuelson - de Jong , Essien , Taarabt , Poli , Kaka - Balotelli

Schiedsrichter-Team

Mark Clattenburg England

Spielinfo

Stadion

Vicente Calderon

Zuschauer

49.186 (ausverkauft)

Atletico Madrid genießt am Samstag im Liga-Betrieb erneut Heimrecht, hat ab 22 Uhr Espanyol Barcelona zu Gast. Der AC Mailand ist derweil tags darauf ab 15 Uhr gegen den FC Parma gefordert. Das Viertelfinale der Champions League geht für die Rojiblancos Anfang April über die Bühne. Das Hinspiel steht am 1./2. April, das Rückspiel am 8./9. April auf dem Programm.

Bilder zur Partie Atletico Madrid - AC Mailand