Champions League 2013/14, Achtelfinale
21:05 - 20. Spielminute

Gelbe Karte
Insua
Atl. Madrid

21:11 - 26. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Abate
für de Sciglio
Milan

21:26 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Mario Suarez
Atl. Madrid

21:29 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Abate
Milan

22:04 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Bonera
Milan

22:12 - 69. Spielminute

Gelbe Karte
Diego Costa
Atl. Madrid

22:18 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
C. Rodriguez
für Arda Turan
Atl. Madrid

22:20 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Pazzini
für Balotelli
Milan

22:24 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Adrian Lopez
für Raul Garcia
Atl. Madrid

22:26 - 83. Spielminute

Tor 0:1
Diego Costa
Kopfball
Vorbereitung Koke
Atl. Madrid

22:29 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Constant
für Poli
Milan

22:35 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Rami
Milan

22:36 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Adrian Lopez
Atl. Madrid

MIL

ATL

Costa entscheidet Duell mit seinem fünften Treffer

Atletico schlägt spät eiskalt zu

Diego Costa

Erlöste Atletico mit seinem Kopfballtor: Diego Costa. picture alliance

Milans Coach Clarence Seedorf baute seine Startelf nach dem 1:0-Sieg gegen Bologna auf vier Positionen um. Emanuelson und Bonera rückten für Constant und Zaccardo in die Verteidigung, im Mittelfeld mussten Montolivo und Honda für Essien und Poli weichen. Atleticos Trainer Diego Simeone nahm nur eine Änderung im Vergleich zum 3:0-Sieg gegen Valladolid vor: Alderweireld musste seinen Platz in der Innenverteidigung für Miranda räumen.

Von Beginn an entwickelte sich im San Siro ein intensives Spiel. Atletico hatte nur Sekunden nach Anpfiff die erste Szene im Strafraum: Diego Costa steckte den Ball in den Strafraum durch, die vielbeinige Milan-Defensive konnte aber klären (1.). Auch an der zweiten Aktion war der Spanier beteiligt, Ardas Flanke verpasste der Angreifer jedoch um Haaresbreite (7.). Für das erste Ausrufezeichen sorgte jedoch Milans Kaka: Nach Zuspiel des Debütanten Taarabt schlenzte der Brasilianer den Ball mit links auf die Latte (15.).

Aluminium hilft Atletico

Nur drei Minuten danach setzte der im Zentrum unbewachte Poli einen Kopfball auf das linke Toreck, woraufhin Courtois stark parierte und das Leder an den Pfosten lenkte (18.). Die Rossoneri fanden Sicherheit und agierten optisch feldüberlegen, Atletico fiel nur durch grobes Einsteigen auf: Insua sah nach hartem Zweikampf gegen de Sciglio Gelb (20.), der Italiener musste kurz darauf ausgewechselt werden. Auf dem Rasen änderte sich wenig, die Hausherren gaben den Ton an und kamen durch Kaka zur nächsten Gelegenheit. Nach Hackenvorlage Balotellis setzte der Kapitän seinen Schuss etwas zu hoch an (30.).

Die Simeone-Elf konnte kaum einmal für Entlastung sorgen und enttäuschte in der Offensive. Mehrmals konnten sich die Spanier bei ihrem Keeper Courtois und dem Aluminium bedanken, dass es mit dem torlosen Remis in die Pause ging. Daran änderte auch Balotellis Distanzversuch aus 20 Metern nichts mehr (43.).

Das Achtelfinale

Zu Beginn des zweiten Durchgangs war die Simeone-Elf wieder präsenter. Diego Costa leitete eine erste Gelegenheit durch Raul Garcia ein, der Mittelfeldmann verfehlte sein Ziel aus 20 Metern jedoch (48.). Der erste sehenswerte Abschluss von Diego Costa ließ ganze 50 Minuten auf sich warten, dann nahm der Stürmer eine Flanke per Seitfallzieher, der über das Tor ging (51.). Kurios: Als Raul Garcia wegen einer Blessur am Spielfeldrand behandelt wurde, gingen seine Kollegen extrem früh auf den Ballgewinn und wurden prompt ausgekontert – Kaka verzog am Ende des Gegenstoßes (59.).

Dominante Gäste

Auffällig war immer wieder das überfallartige Pressing der Gäste. Bereits am gegnerischen Strafraum wollte Atletico den Gastgeber zu Fehlern zwingen. Garcia kam nach einem solchen zu einer Chance, konnte Abbiati aber nicht überwinden (75.). Dieses taktische Mittel brachte die Spanier immer besser in die Partie. Garcia verzog aus elf Metern (79.), mittlerweile waren die Spanier klar dominant.

Die Erlösung brachte schließlich Toptorjäger Diego Costa: Eine zunächst harmlos anmutende Ecke von rechts mutierte nach Abates unfreiwilliger Verlängerung zur Vorlage für Diego Costa, der sich freistehend am langen Pfosten nicht zweimal bitten ließ - sein fünftes Tor dieser Saison markierte den 1:0-Endstand (83).

Tore und Karten

0:1 Diego Costa (83', Kopfball, Koke)

Milan

Abbiati - de Sciglio , Bonera , Rami , Emanuelson - de Jong , Essien , Poli , Kaka , Taarabt - Balotelli

Atl. Madrid

Courtois - Juanfran , Miranda , Godin , Insua - Gabi , Mario Suarez , Arda Turan , Koke - Diego Costa , Raul Garcia

Schiedsrichter-Team

Pedro Proenca Portugal

Spielinfo

Stadion

Giuseppe Meazza

Zuschauer

65.890

Somit hat Atletico eine glänzende Ausgangslage vor dem Rückspiel im Vicente Calderon (11. März, 20.45 Uhr). Milan muss am Sonntag (15 Uhr) in Genua antreten, Atletico spielt am Samstag in Osasuna (20 Uhr).

Bilder zur Partie AC Mailand - Atletico Madrid