Champions League 2013/14, Vorrunde, 1. Spieltag
21:00 - 16. Spielminute

Gelbe Karte
Alex Teixeira
Schachtar

21:29 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Rakytskyy
Schachtar

21:31 - 45. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Luiz Adriano
Schachtar

22:06 - 65. Spielminute

Tor 0:1
Alex Teixeira
Rechtsschuss
Vorbereitung Douglas Costa
Schachtar

22:08 - 66. Spielminute

Gelbe Karte
Douglas Costa
Schachtar

22:07 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Schachtar)
Stepanenko
für Hübschman
Schachtar

22:10 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Real Sociedad)
Agirretxe
für Seferovic
Real Sociedad

22:15 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Real Sociedad)
Chory
für Griezmann
Real Sociedad

22:18 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Schachtar)
Bernard
für Douglas Costa
Schachtar

22:22 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Markel Bergara
Real Sociedad

22:24 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Real Sociedad)
Granero
für Ruben Pardo
Real Sociedad

22:25 - 83. Spielminute

Gelbe Karte
Fernando
Schachtar

22:27 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Inigo Martinez
Real Sociedad

22:28 - 87. Spielminute

Tor 0:2
Alex Teixeira
Rechtsschuss
Schachtar

22:28 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Schachtar)
Fred
für Fernando
Schachtar

SEB

SDO

Perfekter Start für Schachtor

Hinten Pyatov - vorne Alex Teixeira

Zum Verzweifeln: Kein Durchkommen für Seferovic von Real Sociedad.

Zum Verzweifeln: Kein Durchkommen für Seferovic von Real Sociedad. picture-alliance

San Sebastians Trainer Jagoba Arrasate stellte nach dem 0:0-Unentschieden bei UD Levante in der Liga drei Mal um. Elustondo, Zurutuza und Granero mussten raus. Dafür begannen Bergara, Ruben Pardo und Seferovic. Schachtar Donezks Coach Mircea Lucescu schonte bei der 2:3-Niederlage bei Karpaty Lwiw einige seiner Stammspieler, bot aber natürlich zum Champions League Auftakt seine Bestbesetzung auf, in der allein fünf Brasilianer begannen.

Spielbericht

Real Sociedad kam schneller und besser in die Partie als Donezk auf der Gegenseite. Bereits in der dritten Minute hatten die Basken ihre erste Möglichkeit, als Griezmann halblinks im Strafraum zum Schuss kam. Pyatov war bei dem Flachschuss auf dem glitschigen Rasen allerdings reaktionsschnell am Boden und verhinderte einen frühen Rückstand. Das Team von Jagoba Arrasate setzte sofort nach und hatte nach einem Freistoß kurze Zeit später die nächste Gelegenheit. Erneut stand aber Pyatov bei einem Kopfball von Gonzalez im Weg (5.).

Danach bekam die Abwehr der Ukrainer die Gastgeber etwas besser unter Kontrolle. Keeper Pyatov musste nicht im Minutentakt Kopf und Kragen riskieren. Allerdings hatten offensive Akzente der Gäste Seltenheitswert. Dabei entwickelte sich die Partie immer mehr zu einem Geduldspiel für die Basken. Immer wieder versuchten sie das Bollwerk von Schachtor zu knacken. Im letzten Moment stand aber immer wieder ein Ukrainer im Weg. Dies galt vor allem für Vela, der in der 25. Minute um ein Haar auf und davon gewesen wäre. Rakytskyy ging im letzten Moment dazwischen und klärte zur Ecke. Auch diese Ecke sorgte für Gefahr. Xabi Prieto beförderte den Ball aber über das Schachtor-Tor (26.).

Seltsam passiv und abwartend agierten die Gäste bis zur Pause. San Sebastians Keeper Bravo musste kein einziges Mal eingreifen und die Partie entwickelte sich zu einem Spiel auf das Tor von Pyatov. Der Torwart der Ukrainer hielt seinen Kasten aber bis zur Pause sauber. Er reagierte glänzend gegen Seferovic (40.) und hatte in der 41. Minute Glück. Zum einen, dass Schiedsrichter Hategan ein Foul von Srna an Xabi Prieto an der Strafraumgrenze nur mit einem Freistoß ahndete. Zum anderen, dass Kucher diesen Freistoß von Ruben Pardo zur Ecke abblockte.

Sekunden nach Wiederanpfiff deuteten die Gäste ihre Gefährlichkeit das erste Mal an. Ein Schuss von Taison wurde aber von der Abwehr San Sebastians abgeblockt (46.).

Dann ging es allerdings wie gewohnt weiter Richtung Tor von Pyatov. Dieser war allerdings gar nicht richtig gefordert. Bei allem Engagement der Basken blieben die großen Tormöglichkeiten aus. Immer wieder brachten die geschickt verteidigenden Ukrainer ein Körperteil dazwischen und verhinderten Schlimmeres.

Nach einer knappen Stunde beschlossen die Gäste nun ihrerseits an Offensivaktionen teilzunehmen und waren sofort gefährlich. Alex Teixeira brachte den Ball auch prompt im Tor von Real Sociedad unter, doch Schiedsrichter Hategan entschied völlig zu Recht auf Abseits (63.). Die Ukrainer hatten aber Blut geleckt und schafften zwei Minuten später den Führungstreffer mit einer schönen Kombination über die rechte Seite. Srna flankte in die Mitte, dort legte Douglas Costa per Hacke ab für Alex Teixeira, der direkt flach einschoss (65.).

San Sebastian antwortete mit wütenden Angriffen und viel Druck, doch Pyatov, eine vielbeinige Abwehr und etwas Glück hielten den Vorsprung der Ukrainer. Dabei hatten die Hausherren Pech mit zwei Latten-Treffern in der 73. und 79. Minute. Cleverer stellten sich jedoch die Gäste an. Mit einer Einzelleistung entschied Alex Teixeira in der 87. Minute das Spiel endgültig. Er tauchte mit Anlauf an der Strafraumgrenze auf und beförderte die Kugel per Aufsetzer zum 0:2 ins Netz. Damit war die Messe gelesen und ein perfekter Start in die Champions League für Schachtor gelungen.

Tore und Karten

0:1 Alex Teixeira (65', Rechtsschuss, Douglas Costa)

0:2 Alex Teixeira (87', Rechtsschuss)

Real Sociedad

Bravo - Estrada , Mikel Gonzalez , Inigo Martinez , de la Bella - Markel Bergara , Vela , Xabi Prieto , Ruben Pardo , Griezmann - Seferovic

Schachtar

Pyatov - Srna , Kucher , Rakytskyy , Shevchuk - Fernando , Hübschman , Douglas Costa , Alex Teixeira , Taison - Luiz Adriano

Schiedsrichter-Team

Ovidiu Alin Hategan Rumänien

Spielinfo

Stadion

Anoeta

Zuschauer

27.902

Real Sociedad empfängt am Samstag den FC Malaga, Schachtar Donezk spielt zu Hause gegen Worskla Poltawa. In der Champions League geht es für San Sebastian in Leverkusen weiter, Donezk empfängt Manchester United (beide Spiele am Mittwoch, den 2. Oktober um 20.45 Uhr).