News

Aufregung um Hakan Sükür

Türkei: Kopfverletzung beim Galatasaray-Star

Aufregung um Hakan Sükür

Schock für die Türken: Torjäger Hakan Sükür sorgte für Aufregung, als er im Trainingslager im westfälischen Raesfeld sich eine blutende Kopfverletzung zuzog. Bei einem Luftkampf prallte der auch von Bayern München umworbene Mittelstürmer mit Zweittorwart Ömer Catkic, dem Keeper von Gaziantepspor, unglücklich zusammen. Die Folge: Eine Platzwunde oberhalb des Auges musste genäht werden.

"Wir hoffen, dass Hakan Sükür bis zum Spiel gegen Italien wiederhergestellt ist", meinte Erdal Keser, der frühere Dortmunder Profi, der als Koordinator für die türkischen Nationalmannschaften im Stab von Nationaltrainer Mustafa Denizli eine wichtige Rolle spielt. Keser, der den Trainingsunfall aus nächster Nähe verfolgte, glaubt, dass diese Kopfverletzung den Star von Galatasaray Istanbul im Auftaktspiel nicht weiter behindern werde.

Die Türken, die heute das EM- Quartier im niederländischen Delden beziehen, nutzten das Wochenende, um zwei EM-Gegner zu beobachten. Trainer Denizli sah die Italiener in Oslo und zeigte sich trotz der 0:1-Niederlage angetan von den Südländern: "Eine kompakte Elf." Keser verfolgte die Schweden in Göteborg beim 1:1 gegen Spanien und urteilte so: "Starke Spanier, Schweden mit Problemen im Offensivspiel."

Hans-Günter Klemm