Aachen: Szukala macht Fehler wieder gut

Auers doppelter Auftakt nach Maß

Benjamin Auer

Losgelöster Jubel: Aachens Stürmer Benjamin Auer. imago

Denn nicht nur für die Alemannia war der erste Auftaktsieg nach neun Jahren ein wichtiger Schritt, auch Auer selbst hätte mit seinem ersten Tor nach nur sechs Minuten kaum einen besseren Start im Aachener Trikot erwischen können.

"Das wünscht man sich natürlich als Stürmer, wenn man gleich zu Beginn einen Ball so aufgelegt bekommt, dass man nur noch einzuschieben braucht", sagte der Neue vom VfL Bochum.

Spielbericht

Doch Auer weiß auch, dass beim Saisonauftakt noch nicht alles klappte. "Wir wissen selbst, dass wir noch Luft nach oben haben", sagte er mit Blick auf die Phase nach seinem 1:0. "Da waren wir zwischenzeitlich etwas unkonzentriert." Das räumte auch der zweite Aachener Torschütze Lukasz Szukala ein, der vor dem 1:1 den Torschützen Orahovac ziehen lassen musste. "Da habe ich mich verspekuliert und falsch gestanden", sagte der 24-Jährige.

Doch mit seiner Vorlage zum 1:0 und seinem Siegtreffer glich Szukala seinen Fehler mehr als aus, sodass Torhüter Thorsten Stuckmann bilanzieren konnte: "Wir können jetzt beruhigt in die beiden schweren Auswärtsspiele bei Hansa Rostock und dem 1. FC Nürnberg gehen."