Duisburg: Lamey vor Absprung nach Bielefeld

Ishiaku wird wohl gehen

Eine der Offerten komme aus Deutschland, so Hübner, die zweite aus dem Ausland. Namen der Klubs wollte er nicht nennen, aber Galatasaray Istanbul gehört wohl zu den Bietenden.

Der Sportdirektor will bis Sonntag Planungssicherheit haben: "Der Berater und der Verein müssen sich einig sein und natürlich werden wir über die Ablöse sprechen." Die Maßgabe ist dabei, es muss sich um ein Angebot handeln, das man nicht ablehnen kann. Eine Million Euro soll der MSV vor einem Jahr für Ishiaku an den belgischen Erstligisten FC Brügge gezahlt haben. Deutlich mehr müsse es jetzt also schon sein. Geht der Stürmer, will Hübner bereits in der kommenden Woche Ersatz präsentieren. Das gilt auch für den anstehenden Wechsel von Michael Lamey (28) nach Bielefeld. Da sind sich die Klubs bereits einig. Lamey muss allerdings wohl erst noch über die Vertragsauflösung in Duisburg verhandeln.

Hermann Kewitz/Stephan von Nocks