Rangliste Sommer 2020

Wataru Endo und Manuel Prietl

Rangliste Sommer 2020: Mittelfeld defensiv

Prietl lässt Endo, Erras und Co. hinter sich

Rangliste? Ja, nein - und wenn ja, dann wo? Bei diesen Fragen liefert der Notenschnitt ganz wichtige Hinweise, aber häufig nicht die endgültige Antwort - bei Manuel Prietl schon. Der Bielefelder erlief, erkämpfte und erspielte sich mit 2,71 im vergangenen Halbjahr den besten Notenschnitt und verteidigte damit seinen Platz souverän.

Der 28-Jährige machte nach der Winterpause wie auch nach dem Corona-Zwangsstopp dort weiter, wo er in der ersten Saisonhälfte aufhörte: und zwar ein Sechser für viele Fälle zu sein. So füllte der Österreicher kilometerfressend die klassische Rolle des Lückenstopfers und Abräumers vor der Abwehr glänzend aus, um zugleich zu beweisen, dass eine Arbeitsbiene auch Spielwitz wie -verständnis haben und somit für die Offensive von Relevanz sein kann - und dies nicht nur, weil Prietl zwei Tore gelangen.

Ans Gesamtpaket Prietl jedenfalls kam keiner heran. Und dies will etwas heißen, denn seine Konkurrenz hatte es in sich. Siehe den robusten Victor Palsson zum Beispiel. Seine aggressive, mitreißende Spielweise war purer Hard Rock - garniert jedoch mit technisch komplizierten Gitarren-Riffs. Seine präzisen Pässe in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehrkette waren ein wichtiger Grund fürs erfolgreiche Darmstädter Halbjahr. Mit vier Assists untermauerte der Isländer seinen zweiten Platz.

Ihm ganz dicht auf den Fersen war Wataru Endo. Im Vergleich zu Palsson zupfte der Stuttgarter mehr die Saiten, als dass er sie hart anschlug, die Wirkung freilich war nahezu die gleiche. Vergleichsweise elegant flog auch Patrick Erras übers Griffbrett. Der kopfballstarke, extrem passsichere lange Schlaks regelte im Zweikampf und beim Spielaufbau viel mit Auge - zugleich war der 25-Jährige mit drei Toren der torgefährlichste Akteur auf dieser Position. Dass er in Nürnberg erst in der Schlussphase in der Startelf fix gesetzt war, mag ein Makel sein - aber keiner, dem ihm anzulasten ist.

Christian Biechele